Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Wegen des kleinen Formfaktors des NUC ist er anfällig fürs Überhitzen aufgrund von Staubansammlung im Lüftungsschlitz des CPU-Kühlers.

  1. Stelle den NUC auf den Kopf, um die Schrauben zu sehen, und suche einen PH2 Kreuzschlitzschraubendreher/-bit heraus. Stelle den NUC auf den Kopf, um die Schrauben zu sehen, und suche einen PH2 Kreuzschlitzschraubendreher/-bit heraus. Stelle den NUC auf den Kopf, um die Schrauben zu sehen, und suche einen PH2 Kreuzschlitzschraubendreher/-bit heraus.
    • Stelle den NUC auf den Kopf, um die Schrauben zu sehen, und suche einen PH2 Kreuzschlitzschraubendreher/-bit heraus.

  2. Lockere die unteren Schrauben an der unteren Gehäuseklappe mit einem Kreuzschlitzschraubendreher/-bit #2. Die Schrauben können nicht komplett herausgenommen werden und werden daher auch nicht herausfallen, wenn du den Deckel aufklappst.
    • Lockere die unteren Schrauben an der unteren Gehäuseklappe mit einem Kreuzschlitzschraubendreher/-bit #2.

    • Die Schrauben können nicht komplett herausgenommen werden und werden daher auch nicht herausfallen, wenn du den Deckel aufklappst.

    What are the size of these case screws?

    Michael Lepore - Antwort

  3. Hebe die Abdeckung leicht an und behalte die Kabel vom Motherboard im Auge. Diese Kabel sind für die Stromzufuhr und Dateiübertragung des 2,5" HDD Slots. Trenne die Kabel vorsichtig vom Motherboard ab und lege die HDD-Halterung beiseite. Auf dem letzten Bild ist der Steckplatz für eine SSD mit einem roten Pfeil markiert. Hier würdest du eine Blade-SSD einbauen und sie mit einer Schraube befestigen.
    • Hebe die Abdeckung leicht an und behalte die Kabel vom Motherboard im Auge. Diese Kabel sind für die Stromzufuhr und Dateiübertragung des 2,5" HDD Slots.

    • Trenne die Kabel vorsichtig vom Motherboard ab und lege die HDD-Halterung beiseite.

    • Auf dem letzten Bild ist der Steckplatz für eine SSD mit einem roten Pfeil markiert. Hier würdest du eine Blade-SSD einbauen und sie mit einer Schraube befestigen.

  4. Wechsel zu dem PH1 Bit. Schraube die V-NAND SSD ab und schiebe sie vorsichtig aus ihrem Anschluss.
    • Wechsel zu dem PH1 Bit.

    • Schraube die V-NAND SSD ab und schiebe sie vorsichtig aus ihrem Anschluss.

    • Vorheriger Schritt nochmal im Video.

  5. Wechsel zu dem PH1 Bit.
    • Wechsel zu dem PH1 Bit.

  6. Entferne die auf dem Bild rot umkreisten Schrauben. Entferne die auf dem Bild rot umkreisten Schrauben. Entferne die auf dem Bild rot umkreisten Schrauben.
    • Entferne die auf dem Bild rot umkreisten Schrauben.

  7. Entferne die WiFi- und Bluetooth-Antennenkabel. Sei dabei äußerst vorsichtig, da sonst der Anschluss vom Motherboard beschädigt werden kann. Trenne das Stereo-Mikrofonkabel vom Motherboard. Achte auf das WiFi-Kabel, das unter einem schwarzen Stück Klebeband versteckt ist.
    • Entferne die WiFi- und Bluetooth-Antennenkabel. Sei dabei äußerst vorsichtig, da sonst der Anschluss vom Motherboard beschädigt werden kann.

    • Trenne das Stereo-Mikrofonkabel vom Motherboard.

    • Achte auf das WiFi-Kabel, das unter einem schwarzen Stück Klebeband versteckt ist.

    Remove WiFi an Bluetooth antenna Cable very carefully. Terminals can be ripped of easily.

    Christian Reinhold - Antwort

    very true, I’ll add it to the guide

    Vladimir Knobel - Antwort

    Added to the step in the guide, thanks for pointing that out!

    Vladimir Knobel - Antwort

    • Trenne das Mikrofonkabel ab.

    • Entferne die Schutzpolster von den Seiten.

  8. Nicht alle Polster sind zwingend notwendig, nur die beiden Polster auf dem letzten Bild sind wichtig. Nicht alle Polster sind zwingend notwendig, nur die beiden Polster auf dem letzten Bild sind wichtig.
    • Nicht alle Polster sind zwingend notwendig, nur die beiden Polster auf dem letzten Bild sind wichtig.

  9. Heble das Motherboard mit einem geeigneten Tool (Plastik) aus dem Gehäuse. Rot eingekreist sind die Anzeichen von Staub, die sofort zu sehen sind. Rot eingekreist sind die Anzeichen von Staub, die sofort zu sehen sind.
    • Heble das Motherboard mit einem geeigneten Tool (Plastik) aus dem Gehäuse.

    • Rot eingekreist sind die Anzeichen von Staub, die sofort zu sehen sind.

    Amazing! Could replace the fan. Have also removed the 4 screws of the heatsink , and renewed the thermal paste underneath it. That was necessary. It was dried out. THANKS!! It works like new: no overheating anymore. A lot faster.

    lutgart.schreyen - Antwort

    The key for getting the motherboard is to move apart very firmly the two opposite sides of the metal casing, so as to let the connectors move down.

    Jan Drouaud - Antwort

  10. Entferne die drei Schrauben, mit denen der CPU-Lüfter befestigt ist. Zieh den Stromstecker des Lüfters vom Motherboard. Zieh den Stromstecker des Lüfters vom Motherboard.
    • Entferne die drei Schrauben, mit denen der CPU-Lüfter befestigt ist.

    • Zieh den Stromstecker des Lüfters vom Motherboard.

  11. Um den Staub zu entfernen, benötigst du Druckluft, einen kleinen Staubsauger oder etwas Ähnliches. Um den Staub zu entfernen, benötigst du Druckluft, einen kleinen Staubsauger oder etwas Ähnliches. Um den Staub zu entfernen, benötigst du Druckluft, einen kleinen Staubsauger oder etwas Ähnliches.
    • Um den Staub zu entfernen, benötigst du Druckluft, einen kleinen Staubsauger oder etwas Ähnliches.

  12. Ich nutze hierfür Druckluftspray aus der Dose (optional).
    • Ich nutze hierfür Druckluftspray aus der Dose (optional).

    • Hier ein Video des Vorgangs.

    • Weiteres Video des Auspustens.

  13. Wahrscheinlich ist dieser Schritt nicht unbedingt notwendig, aber der Vollständigkeit halber: Entferne die Schrauben, mit denen der CPU-Kühler befestigt ist, in der Reihenfolge der darauf geprägten Nummern.
    • Wahrscheinlich ist dieser Schritt nicht unbedingt notwendig, aber der Vollständigkeit halber:

    • Entferne die Schrauben, mit denen der CPU-Kühler befestigt ist, in der Reihenfolge der darauf geprägten Nummern.

  14. Nimm Isopropylalkohol für den nächsten Schritt und achte darauf, damit nicht an die Wärmefallen (Thermal Pads) der umliegenden Elemente auf der Platine zu kommen. Nimm Isopropylalkohol für den nächsten Schritt und achte darauf, damit nicht an die Wärmefallen (Thermal Pads) der umliegenden Elemente auf der Platine zu kommen. Nimm Isopropylalkohol für den nächsten Schritt und achte darauf, damit nicht an die Wärmefallen (Thermal Pads) der umliegenden Elemente auf der Platine zu kommen.
    • Nimm Isopropylalkohol für den nächsten Schritt und achte darauf, damit nicht an die Wärmefallen (Thermal Pads) der umliegenden Elemente auf der Platine zu kommen.

  15. Pass auf, dass du nicht zu viel nimmst.
    • Pass auf, dass du nicht zu viel nimmst.

Abschluss

Um dein Gerät wieder zusammenzubauen, folge der Anleitung in umgekehrter Reihenfolge.

18 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

Diese Übersetzer*innen helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Vladimir Knobel

Mitglied seit: 27.03.2014

1.487 Reputation

2 Anleitungen geschrieben

17 Kommentare

Very helpful, thank you!

Ray Wang - Antwort

Great tutorial, thanks, now my fan is very clean and quiet. Thanks for spending time to create this guide!

Schüszterl Ferenc - Antwort

I did see this guide after finding out the same steps myself and having seen this guide before doing so would be very helpful.

Jack Graus - Antwort

Great tutorial. Clear pictures, solid instructions. Thanks a lot!

Koen Veys - Antwort

you are welcome

Vladimir Knobel -

Thank you. Awesome video! How often do NUC's get heating issues from average use? Is this also Intel's troubleshooting method, or would they ship a replacement NUC?

UTuberoni - Antwort

Thank you very much! This seems to be problem with NUCs because the first one I had was replaced under warranty after the fan quit but glad I was able to clean this to hopefully keep it running longer.

Patrick McNamara - Antwort

Glad it helped!

Vladimir Knobel -

Just what I needed and couldn’t find elsewhere! Thank you.

Nikolay Cholakov - Antwort

Great guide. Super useful, A+

Brad Thelad - Antwort

Hello,

Thank you very much for this tutorial.

What is the thickness of thermal pad?

L B - Antwort

Hi @L+B I don’t know which one you mean but I’m afraid I don’t possess that information.

Vladimir Knobel -

I own the same model as yours (8i7BEH).

I have bought thermal paste for CPU but not yet the thermal pads (for eDRAM and PCH) and was wondering what to buy before disassembling my unit :-)

L B -

Incredibly helpful, thank you! My NUC started blowing like a jet engine and thermal throttling and I realized it was hitting 100C temps. Followed this guide and found my heatsink / fan slots were completely blocked with fine dust - no hair or dust bunnies, but just plugged completely. Blew it out and am back down to 75C at max (transcoding) usage.

Answering two questions above:

- antenna connectors pull straight out from the motherboard. A pair of tweezers is a good tool for this.

- thermal pads are 1mm. came up as 0.7 on my calipers so assuming slightly compressed.

My personal mistake - if you find any of the screws connecting the outer case to the unit won’t screw down, check where you put the screws connecting the motherboard to the base. I had accidentally put a motherboard screw into a case screw hole and then couldn’t screw in that case screw until I moved the motherboard screw.

Taking photos as you go is a good idea!

solstyce9 - Antwort

Awesome guide. Helped me a lot!

trajche.manev - Antwort

Can you measure the distance betwen the holes that hold the cooling radiator ? I’m planning on upgrading it with a regular CPU cooler. Thanks !

Lucian Pop - Antwort

Great, thx! Works for Intel NUC8BEB / Wortmann Terra PC-Micro Sielent 6000 almost identical. After disassembling the unit, I applied a little WD40 to the noisy fan. Did the trick!

Tobias Baumhauer - Antwort

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 47

Letzten 7 Tage: 281

Letzten 30 Tage: 1,157

Insgesamt: 13,068