Zum Hauptinhalt wechseln
Englisch
Deutsch

Huawei Mate 10 Pro Teardown

Informationen zur Anleitung

= Fertig = Unvollständig

    Beschreibe das genaue Ersatzteil oder den Bestandteil des device an dem du arbeitest. Bsp. Akku

    Einen Titel erstellen.

    Diese kurze Zusammenfassung aus 1-2 Sätzen wird in den Suchergebnissen angezeigt.

    Gebe Hintergrundinformationen, bevor der Leser mit der Anleitung beginnt.

    Anleitungsschritte

    1. Schritt

    Beginnen wir diesen Teardown mit einer harten Tatsache — Huawei hat dem Mate 10 Pro eine Glasrückseite verpasst, um mit seinen Mitstreitern gleich zu ziehen.

    2. Schritt

    Für einen schnellen Vergleich platzieren wir das Mate 10 Pro neben einem seiner Vorgänger — dem Mate 9 — welches wir auch schon auseinandergenommen haben.

    3. Schritt

    Wir erinnern uns noch gut an den Teardown des Mate 9 und greifen zu unserem Schraubzieher, nur um entsetzt festzustellen — es gibt nichts, das wir herausschrauben könnten.

    4. Schritt

    Überraschenderweise klebt das erhitzte Rückcover nicht mehr all zu fest am Rahmen und lässt sich mit Hilfe von ein paar Opening Picks lösen. Ob aus diesem Grund Wasserindikatoren im Rückcover angebracht sind und die Abdeckung des Sensorkabels so bullig ist?

    5. Schritt

    Die wertvollen Teile des 10 Pros sind gut geschützt und werden von einer großen Metallplatte verdeckt.

    6. Schritt

    Nächster Punkt auf unserer Checkliste - ein gigantisches Flachbandkabel wie wir es noch nie zuvor gesehen haben!

    7. Schritt

    Wir ziehen weiter und entfernen den Lautsprecher. Dabei entdecken wir eine hellrote Dichtung und eine feine Gittermembran, welche diesen vor Staub und Wasser schützen!

    8. Schritt

    Ganz gespannt arbeiten wir uns weiter auf dem Weg zum Motherboard vor. Dabei entdecken wir jedoch etwas, für das sich ein kleiner Umweg lohnt — die Batterie!

    9. Schritt

    Nur noch ein paar Schritte trennen uns von dem neuen und mit Spannung erwarteten HiSilicon Schatz!

    10. Schritt

    Bevor wir die Chip-Party steigen lassen, nehmen wir den Beitrag von Leica zu diesem neuen Flaggschiff von Huawei in Augenschein: ein Modul mit einem 20MP Monochromsensor und ein zweites 12 MP RGB Modul.

    11. Schritt

    Die Leica Duallinse besitzt eine ƒ/1.6 Blende, welche für bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen mehr Photonen aufnimmt und bewegte Objekte ohne Verwischung einfängt.

    12. Schritt

    Unsere lange Reise nähert sich mit einem genauen Blick auf das Chipset des Mate 10 Pro ihrem Ende!

    13. Schritt

    Und auf der Rückseite:

    14. Schritt

    Wir erholen uns langsam von der Chip-Party und begeben uns zum Powerbutton und den Knöpfen zur Lautstärkeregelung.

    15. Schritt

    Der Ohrhörer-Lautsprecher ist gut verklebt. Zum Glück haben uns die Teardowngötter mit einem Spudger mit Klinge gesegnet, den wir zu benutzen wissen.

    16. Schritt

    Mit der Frontkamera werden wir nicht gerade glücklich - sie ist sehr fest in den Mittelrahmen des Mate 10 Pro eingearbeitet. Die Kamera hat nur wenig Spiel und sie ohne Schäden zu entfernen wird eine Herausforderung. Daher beginnen wir erst einmal mit dem Display.

    17. Schritt

    Wir schnappen uns nochmals den Halberd Spudger und fahren zum Lösen des Displays am Rand entlang. Und da zeigt sich auch schon das Geheimnis der renitenten Frontkamera - eine einzige Schraube ist es.

    18. Schritt

    Hier endet unsere Reise. Es wird Zeit, das zu beurteilen, was wir an Bord dieses schiffs erlebt haben. Es hätte ein vergnüglicher Törn sein können.

    19. Schritt — Abschließende Gedanken

    Das Huawei Mate 10 Pro verdient auf der Reparierbarkeitsskala 4 von 10 Punkten (10 ist am einfachsten zu reparieren):

    Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.