Zum Hauptinhalt wechseln
Englisch
Deutsch
3. Schritt
Stacked against (under) the P10, this new Huawei comes with some beefed up dimensions: 155 × 73.9 × 7.8 mm (6.10 × 2.91 × 0.31 in) and 180 g in weight. Flipped over, we see evolution in action: Two cameras bad, three cameras good! The 40 MP and 8 MP cameras work together to get a 3x optical zoom. The 20 MP monochrome camera brings more details and extra sharpness.
  • Stacked against (under) the P10, this new Huawei comes with some beefed up dimensions: 155 × 73.9 × 7.8 mm (6.10 × 2.91 × 0.31 in) and 180 g in weight.

  • Flipped over, we see evolution in action: Two cameras bad, three cameras good!

  • The 40 MP and 8 MP cameras work together to get a 3x optical zoom. The 20 MP monochrome camera brings more details and extra sharpness.

  • Since the P20 Pro's "extra" cameras live on the back, and it doesn't need Face ID hardware, its notch takes up a bit less real estate than the iPhone X it takes after (on the right).

  • Sizing aside, there's also some interesting notch geometry to consider.

Wenn man des dem P10 zum Vergleich unterschiebt sieht man die aufgepeppten Maße des neuen Huawei Phones: 155 × 73.9 × 7.8 mm und 180 g auf der Waage.

Kurzerhand umgedreht sehen wir die Evolution in Aktion: Zwei Kameras – schlecht, drei Kameras – gut!

Die 40 MP- und 8 MP-Kameras ermöglichen in Kombination einen 3-fachen optischen Zoom. Die monochrome 20 MP Kamera liefert weitere Details und zusätzliche Bildschärfe.

Da die zusätzlichen Kameras auf der Rückseite untergebracht sind und das P20 Pro keine zusätzliche Face ID Hardware benötigt, steht mehr Displayfläche zur Verfügung als beim Vorbild iPhone X (rechte Seite).

Aber nicht nur die Größe ist entscheidend. Den kleinen aber feinen Unterschied macht die "Notch-Geometrie".

Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.