Zum Hauptinhalt wechseln
Englisch
Deutsch
6. Schritt
On the way to freeing up the logic board, we're encountering a veritable plethora of standoff screws. We're used to one or two per iPhone, not X ten. Luckily, we're armed and ready. What's this? A modular SIM card reader! That's an iPhone first.
  • On the way to freeing up the logic board, we're encountering a veritable plethora of standoff screws. We're used to one or two per iPhone, not X ten.

  • Luckily, we're armed and ready.

  • What's this? A modular SIM card reader! That's an iPhone first.

  • Not only does this mean quick swaps of a dead SIM reader, it also reduces the cost of replacing your logic board! Win-win!

  • This is likely a concession to the Chinese market, where eSIM is not supported—so in order to enable dual-sim functionality on Chinese models, Apple installs a dual Nano-SIM reader. The modular approach makes this much easier than it would be if the reader were soldered to the main board, as in past models.

  • The svelt, non-elbowed, single-decker logic board is now free to escape!

Auf dem Weg zum Logic Board treffen wir auf eine Unmenge an Distanzschrauben. Wir sind an ein oder zwei pro iPhone gewohnt, nicht X zehn.

Zum Glück sind wir gut vorbereitet.

Und was ist das? Ein modularer SIM-Kartenleser! Das ist bei einem iPhone etwas ganz Neues.

Das bedeutet nicht nur, dass ein kaputter SIM Kartenleser schnell ausgetauscht werden kann, es reduziert auch die Kosten beim Austausch eines Logic Boards!

Das ist vermutlich ein Zugeständnis an den chinesischen Markt, wo die eSIM nicht unterstützt wird. Damit eine Dual-SIM Funktion auch bei chinesischen Modellen gewährleistet werden kann, baut Apple einen Dual Nano-SIM Leser ein. Die Modularkonstruktion macht dieses Vorgehen viel einfacher, wie wenn der Kartenleser, wie früher, angelötet wäre.

Das schmale, nicht eingeengte Eindecker-Logic Board kann nun herausgeholt werden!

Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.