Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Werkzeug & Ersatzteile

Englisch
Deutsch

AirPods 2 Teardown

Informationen zur Anleitung

= Fertig = Unvollständig

    Beschreibe das genaue Ersatzteil oder den Bestandteil des device an dem du arbeitest. Bsp. Akku

    Einen Titel erstellen.

    Diese kurze Zusammenfassung wird nur in den Suchergebnissen angezeigt.

    Gebe Hintergrundinformationen, bevor der Leser mit der Anleitung beginnt.

    Anleitungsschritte

    1. Schritt

    Diese schicke Packung Zahnseide kommt uns sehr bekannt vor, aber laut Apple ist sie 40$ mehr wert als ihr Vorgänger. Hier die technischen Daten:

    2. Schritt

    Beginnen wir unsere Untersuchung mit diesen seltsamen Kennzeichnungen auf den Schachteln. Wir finden zahlreiche Hinweise auf etwas, das als "AirPower" bezeichnet wird.

    3. Schritt

    Auf die andere Seite haben wir mal zum Vergleich die neuen Samsung Galaxy Buds gestellt, die wir kürzlich auseinandergenommen haben, und die überraschenderweise relativ gut zu reparieren sind! Jetzt seid ihr am Ball, AirPods!

    4. Schritt

    Im aufklappbaren Deckel entdecken wir die neue Modellnummer A1938, ebenfalls mit Angabe 398 mAh für die Akkuleistung wie schon auf dem Gehäuse.

    5. Schritt

    So, genug gequasselt. Jetzt geht's ans Eingemachte. Nachdem wir das Ganze ja schon einmal hinter uns gebracht haben und ungefähr wissen, was uns erwartet, fangen wir mit etwas Wärme an, um den Kleber aufzuweichen. Ist das hilfreich? Ganz ehrlich ... vielleicht.

    6. Schritt

    Der Alkohol hat im ersten Schritt geholfen, jetzt brauchen wir eine Pinzette, um das Gerät zwecks näherer Untersuchung zu öffnen.

    7. Schritt

    Die empfindlichen Fossilien sind entfernt, jetzt geht es ans Gehirn:

    8. Schritt

    Von letztem Mal wissen wir, dass das Gehäuse der AirPods eine harte Nuss ist, deshalb verwenden wir dieses Mal (mithilfe der Anleitung eines Community-Mitglieds) etwas, dass ein bisschen mehr Klemmkraft hat.

    9. Schritt

    Dieses gefräste Metallscharnier sieht im Vergleich zu dem der letzten Generation stabiler aus, und es verfügt über den dazu passenden Kleber.

    10. Schritt

    Beim Herausholen wird klar, dass ein Vergleich zwischen diesem Akku und seinem Vorgänger unmöglich ist ... denn sie sind genau gleich.

    11. Schritt

    Sieht nach dem neuesten Trend aus: Um die nächste Schicht aus diesem Gehäuse herauszuholen, bedarf es - du hast es erraten - einer Menge Hitze, Hebelkraft und einer Zange.

    12. Schritt

    Aus dem fast leeren Gehäuse fischen wir noch die etwas abgeänderte (verglichen mit letztem Mal) Sync-Taste, die jetzt über zwei zusätzliche Lötpunkte für die Enden der kabellosen Ladespule verfügt.

    13. Schritt

    Fertig! Dann bauen wir mal alles wieder zusammen und synchronisieren, damit wir ein bisschen Musik hören können.

    14. Schritt — Fazit

    AirPods (2. Generation) erhalten 0 von 10 Punkten auf unserer Reparierbarkeitsskala (10 ist am einfachsten zu reparieren):

    Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.