Zum Hauptinhalt wechseln
Englisch
Deutsch
9. Schritt
After the motherboard, there isn't much left in the barrel. That's not a bad thing, especially when each part comes out easily and in one piece. First we fish out the fingerprint sensor, complete with its wavy tail flex cable. Next, these plastic rails—serving dual purposes as both cabling routers and brackets which press the squeeze sensors in place.
  • After the motherboard, there isn't much left in the barrel. That's not a bad thing, especially when each part comes out easily and in one piece.

  • First we fish out the fingerprint sensor, complete with its wavy tail flex cable.

  • Next, these plastic rails—serving dual purposes as both cabling routers and brackets which press the squeeze sensors in place.

  • Down at the bottom edge, we find a modular USB-C port! This is a welcome design for this high-wear component, especially since the 3a does not offer wireless charging.

  • The headphone jack also makes a cool modular comeback.

  • Down south we also spot the vibration motor—a small, round LRA (Linear Resonant Actuator) as found in just about every smartphone not made by Apple or Google. No fancy precision haptic motor for this Pixel.

Nach der Hauptplatine ist nicht mehr viel übrig. Das ist keine schlechte Sache, besonders wenn jedes Einzelteil leicht und an einem Stück herauskommt.

Als erstes fischen wir den Fingerabdrucksensor zusammen mit seinem welligen Schweif Flachbandkabel heraus.

Als nächstes sind diese Kunstoffschienen an der Reihe — sie dienen zwei Zwecken, nämlich als Kabelführung und als Halter, um die Drucksensoren zu befestigen.

An der Unterkante finden wir einen modularen USB-C Anschluss! Diese Konstruktion ist für so ein hochbelastetes Teil sehr willkommen, zumal das 3a nicht drahtlos aufgeladen werden kann.

Auch die Kopfhörerbuchse hat ein cooles modulares Comeback.

Weiter unten entdecken wir auch den Vibrationsmotor — einen kleinen runden LRA (Linear Resonant Actuator), so wie er in jedem nicht von Apple oder Google gebauten Smartphone zu finden ist. In diesem Pixel gibt es keinen ausgefallenen haptischen Präzisionsmotor.

Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.