Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Englisch
Deutsch
Schritt 17
Alright, the moment we've all been waiting for: the legendary "liquid cooling" system in the S7. It's a tiny copper twig. Actually, it's a teeny heat pipe (thin copper tube) with less than half a gram of material, measuring less than half a millimeter thick.
  • Alright, the moment we've all been waiting for: the legendary "liquid cooling" system in the S7.

  • It's a tiny copper twig.

  • Actually, it's a teeny heat pipe (thin copper tube) with less than half a gram of material, measuring less than half a millimeter thick.

  • This may not be as revolutionary as Samsung describes it, but most heat pipes do technically use liquid to transfer heat.

  • In the case of the S7, we're guessing that the pipe transfers heat to the phone's metal midframe, where it can then radiate out to the side—or directly into your hands.

  • We've seen heat pipes in phones before, but the growing need for them shows how phone processors are getting faster (and sometimes hotter) each year.

Endlich, der Moment auf den wir alle gewartet haben: das legendäre Kühlsystem im S7.

Es ist ein winziges Kupferrohr.

Tatsächlich handelt es sich um ein winziges Wärmerohr (ein dünnes Kupferrohr) mit weniger als einem Gramm Materialgewicht und einer Dicke von weniger als einem halben Millimeter.

Das ist vielleicht nicht ganz so revolutionär wie Samsung es beschreibt, aber technisch gesehen benutzen die meisten Wärmerohre Flüssigkeiten, um die Wärme zu transportieren.

Im Fall des S7 nehmen wir an, dass das Rohr die Hitze auf den Mittelrahmen aus Metall überträgt, von wo aus sie seitlich ausstrahlen kann - bzw. direkt in deine Hände.

Wir haben schon früher Wärmerohre in Handys gesehen, aber die steigende Notwendigkeit dafür zeigt, dass die Prozessoren jährlich schneller (und heißer) werden.

Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.