Zum Hauptinhalt wechseln
Englisch
Deutsch
11. Schritt
Apple's got us seeing double as we pull out the camera array with two separate sensors, two lenses, and two little connectors. The two 12 MP cameras—one wide-angle with Optical Image Stabilization (OIS), just like in the iPhone 7, the second a telephoto—allow for optical zoom. Both cameras also sport a new image sensor that Apple claims is 60% faster and 30% more energy efficient than previous iPhones.
  • Apple's got us seeing double as we pull out the camera array with two separate sensors, two lenses, and two little connectors.

  • The two 12 MP cameras—one wide-angle with Optical Image Stabilization (OIS), just like in the iPhone 7, the second a telephoto—allow for optical zoom.

  • Both cameras also sport a new image sensor that Apple claims is 60% faster and 30% more energy efficient than previous iPhones.

  • The upgraded cameras almost make it worth the bigger exterior camera bump—now built into the chassis in another suspected waterproofing/dust-fighting tactic.

  • We use our X-ray vision to initiate a staring contest with the camera array. Without blinking, we can see four metal pads around one camera. We're guessing these are the magnets that enable OIS.

Hatten wir letzte Nacht zu viel Sake? Beim Entfernen des Kamera-Arrays sehen wir doppelt: Zwei separate Sensoren, zwei Linsen und zwei kleine Anschlüsse.

Die beiden 12 MP Kameras – ein Weitwinkelobjektiv mit optischem Bildstabilisator (OIS), genau wie im iPhone 7, und ein Teleobjektiv – ermöglichen optischen Zoom.

Beide Kameras profitieren außerdem von einem neuen Bildsensor, der laut Apple 60% schneller und 30% energieeffizienter als die Vorgängerversionen ist.

Die verbesserten Kameras gleichen fast die größere äußere Beule aus – nun im Gehäuse, in einem weiteren Versuch das Gehäuse vor Wasser und Staub zu schützen.

Wir nutzen unsere Röntgenaugen für ein episches Blickduell mit dem Kamera-Array. Ohne zu blinzeln sehen wir vier Metallplättchen um eine der Kameras. Wir vermuten dies sind die Magnete, die OIS ermöglichen.

Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.