Zum Hauptinhalt wechseln
Englisch
Deutsch

MacBook Pro 13" Touch Bar Teardown

Informationen zur Anleitung

= Fertig = Unvollständig

    Beschreibe das genaue Ersatzteil oder den Bestandteil des device an dem du arbeitest. Bsp. Akku

    Einen Titel erstellen.

    Diese kurze Zusammenfassung aus 1-2 Sätzen wird in den Suchergebnissen angezeigt.

    Gebe Hintergrundinformationen, bevor der Leser mit der Anleitung beginnt.

    Anleitungsschritte

    1. Schritt

    Die 1 Million Euro Frage lautet heute: Handelt es sich um eine verbesserte Version des 13 Zoll "Escape" Modells oder um eine verkleinerte Version des 15 Zoll Touch Bar Modells? Hier mal die technischen Spezifikationen:

    2. Schritt

    Eine rudimentäre Untersuchung des Außengehäuses zeigt die erwarteten FFC Zertifizierungen und eine neue Modellnummer: A1706.

    3. Schritt

    Apple zufolge sind die Maße dieses MacBook Pro genau die gleichen wie die des "Escape" Modells, das wir vor ein paar Wochen auseinandergenommen haben. Glauben wir da etwa auch nur eine Sekunde dran? Ja, das tun wir.

    4. Schritt

    Wir wirbeln durch den Pentalobe-und -Saugheber-Tanz, der normalerweise für iPhones reserviert ist, und entfernen die Abdeckung mit einer vertrauten Schiebebewegung.

    5. Schritt

    Anscheinend ist 2016 das Jahr des neuen Steckers, denn das ist das zweite Mal, dass wir dieses neue Konzept der Akkuverbindung sehen.

    6. Schritt

    Ganz wie im Modell mit Funktionstasten lässt sich das Trackpad in der Touch Bar Einheit nach dem Entfernen von zehn T5 Torx Schrauben mühelos herausziehen.

    7. Schritt

    Wir sind bereit, die restlichen Peripheriekomponenten zu entfernen. Es wäre toll, wenn wir einen Blick auf den Akku, die Lüfter, den Kühlkörper und die Lautsprecher werfen könnten. Aber leider geht das nicht.

    8. Schritt

    Wir sehen uns jetzt das Logic Board an, um herauszufinden, welche Chips dieses MacBook zu einem Pro machen:

    9. Schritt

    Auf der anderen Seite des Logic Boards mangelt es auch nicht an Komponenten:

    10. Schritt

    Und noch mehr Chips:

    11. Schritt

    Ein weiteres neues Feature des MacBook Pro mit Touch Bar ist die Touch ID.

    12. Schritt

    An jeder Seite des Logic Boards befindet sich eine kleine modulare USB-C Karte.

    13. Schritt

    Behutsam zwischen die Kante des MacBooks und die Tastatur gebettet befinden sich zwei Lautsprechergitter. Es handelt sich um sorgfältig ausgearbeitete Öffnungen, die die Klangwellen aus dem MacBook Pro leiten und zwar direkt zu ... äh, Moment mal.

    14. Schritt

    Der starke Kleber leistet Widerstand, und wir benutzen ein Opening Pick und einen Spudger, um den rechten Lautsprecher vom oberen Gehäuse wegzuhebeln.

    15. Schritt

    Wir sind der Touch Bar so nahe, dass wir sie fast, nun ja, antatschen können.

    16. Schritt

    Jetzt wird es warm. Wir holen unseren treuen Freund, den iOpener, hinzu, um uns beim Entfernen der Touch Bar behilflich zu sein.

    17. Schritt

    Die menschliche Berührung muss durch ein Gehirn verarbeitet werden. Die Touch Bar muss durch einen Chip verarbeitet werden. Nach einigen operativen Eingriffen finden wir auch das Gehirn der Touch Bar:

    18. Schritt

    Endlich können wir den (kräftig verklebten) 5-zelligen Akku herauslösen.

    19. Schritt

    Hier ist der 13" MacBook Pro Ende 2016 in all seiner Touch Bar Herrlichkeit!

    20. Schritt — Abschließende Gedanken

    Das MacBook Pro 13" mit Touch Bar erhält 1 von 10 Punkten auf unserer Reparierbarkeits-Skala (10 ist am einfachsten zu reparieren):

    Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.