Zum Hauptinhalt wechseln
Englisch
Deutsch

Microsoft Surface Pro 5 Teardown

Informationen zur Anleitung

= Fertig = Unvollständig

    Beschreibe das genaue Ersatzteil oder den Bestandteil des device an dem du arbeitest. Bsp. Akku

    Einen Titel erstellen.

    Diese kurze Zusammenfassung aus 1-2 Sätzen wird in den Suchergebnissen angezeigt.

    Gebe Hintergrundinformationen, bevor der Leser mit der Anleitung beginnt.

    Anleitungsschritte

    1. Schritt

    Von außen sieht dieser Surface Pro praktisch genauso wie das letztjährige Modell aus. Aber du weißt ja: es zählen nur die inneren Werte.

    2. Schritt

    Hier liegt der der 5.Generation Surface auf seinem älteren Bruder. Er sieht fast identisch aus. Er verfügt über genau die gleichen Anschlüsse an genau den gleichen Stellen und hat die gleichen Maße.

    3. Schritt

    Bei einem so ähnlichen Äußeren ist es wenig überraschend, dass er genauso geöffnet wird wie der Surface Pro 4. Wir benutzen den iOpener zum Erwärmen, setzen den Saugheber auf und schneiden mit einem Plektrum durch den Kleber.

    4. Schritt

    Auf der Rückseite des Displays finden wir einige Chips, die den N-trig Modulen verdächtig ähnlich sind, die wir im Surface Pro 4 gesehen haben:

    5. Schritt

    Microsoft behauptet, dass die Passivkühlung neu entwickelt worden ist, so dass sowohl Core m3 und Core i5 Modelle zu 100% ohne Lüfter arbeiten können. Im Vorjahr war das nur beim m3 Modell der Fall.

    6. Schritt

    Jetzt, nachdem die Hauptplatine ausgebaut ist, können wir sehen, welche Chips drauf sind:

    7. Schritt

    Und auf der anderen Seite sind die Bonuschips:

    8. Schritt

    Wenn wir etwas aus der letzten Demontage des Surface Pro gelernt haben, dann ist es die Tatsache, dass der Ausbau des Akkus eine Qual ist und sich nicht ganz genau gleich wieder einsetzen lässt.

    9. Schritt

    Das ist alles, Leute!

    10. Schritt — Abschließende Gedanken

    Microsoft Surface Pro 5 Reparierbarkeitswertung: 1 von 10 (10 ist am leichtesten zu reparieren)

    Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.