Zum Hauptinhalt wechseln
Englisch
Deutsch
15. Schritt
  • Hey remember that Face ID feature? In an unusual turn of events, we actually tested it before we tore the phone down. Turns out our IR-enabled video camera isn't fast enough to snag the dot pattern, but we can see the illumination alright!

  • History time: way back in the day, Microsoft made a nifty spatial sensor called the Kinect. The infrared dot matrix tech powering it was created by Israeli tech company PrimeSense.

  • Apple bought PrimeSense for a cool $360 million way back in 2013, and has surely invested hundreds of millions more since then bringing this to market.

  • Meanwhile, Microsoft was left in the lurch and had to scramble to develop a new sensing system for the Kinect 2. Perhaps now that the iPhone has a depth sensor, people will attach it to drones, too!

Erinnerst du dich an die Face ID Funktion? Ungewöhnlicherweise fanden wir vor dem Teardown Zeit, die Funktion zu testen. Leider ist unsere Kamera mit Infrarot-Sicht nicht schnell genug, um das Raster zu erfassen, aber die Beleuchtung können wir deutlich sehen.

Kurze Geschichtsstunde: Vor langer, langer Zeit hat Microsoft einen raffinierten Raumsensor, genannt Kinect, entwickelt. Das Infrarot-Punktraster wurde von der israelischen Firma PrimeSense entwickelt.

Apple hat PrimeSense 2013 für günstige 360 Millionen Dollar gekauft, und seitdem mit Sicherheit mehrere hundert Millionen investiert, um die Technik zur Marktreife zu bringen.

Microsoft dagegen stand plötzlich im Regen und musste für die Kinect 2 ein neues Sensorsystem entwickeln. Jetzt, wo das iPhone Tiefensensoren hat, befestigen manche es vielleicht sogar an Drohnen.

Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.