Zum Hauptinhalt wechseln
Englisch
Deutsch
Schritt 17
There was absolutely nothing wrong with the XS Max display—apart from it being really, really expensive—so we're unsurprised to see this year's "XDR" display looks superficially very similar. However, this "XDR" display does not have a $999 stand, so it's basically unusable. One minor but helpful update is that the three flex cables all congregate in the same place—so there are fewer booby traps when slicing open the phone for repair.
  • There was absolutely nothing wrong with the XS Max display—apart from it being really, really expensive—so we're unsurprised to see this year's "XDR" display looks superficially very similar.

  • However, this "XDR" display does not have a $999 stand, so it's basically unusable.

  • One minor but helpful update is that the three flex cables all congregate in the same place—so there are fewer booby traps when slicing open the phone for repair.

  • We did expect the loss of the 3D Touch layer to factor in a little more—this display measures about a quarter of a millimeter thinner than its predecessor, and that's all. That plus the slight increase in the iPhone's overall thickness is apparently responsible for a good chunk of the increased battery capacity.

  • One last chip hides under a shield: Samsung S2D0S23 display power management IC

Das XS Max Display war absolut in Ordnung - abgesehen davon, dass es wirklich sehr, sehr teuer war - daher sind wir nicht überrascht, dass das diesjährige "XDR" Display zumindest oberflächlich erst einmal sehr ähnlich aussieht.

Dieses "XDR"-Display hat aber keinen Ständer für 999 $, also ist es im Grunde völlig unbrauchbar.

Ein kleines, aber nützliches Update ist, dass die drei Flachbandkabel alle an der gleichen Stelle zusammengeführt werden - damit gibt es weniger Fallen, auf die man achten muss, wenn man den Kleber des Smartphones aufschneidet, um es zu reparieren.

Wir hatten eigentlich erwartet, dass durch den Wegfall des 3D-Touch etwas mehr Platz gewonnen wird, aber dieses Display ist nur etwa einen Viertelmillimeter dünner als sein Vorgänger, das ist alles. Zusammen mit der leichten Erhöhung der Gesamtdicke des iPhone ist das scheinbar für einen guten Teil der erhöhten Akkukapazität verantwortlich.

Ein letzter Chip versteckt sich noch unter einer Abdeckung: Samsung S2D0S23 display power management IC

Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.