Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Englisch
Deutsch

Teardown der AirPods Pro

Informationen zur Anleitung

= Fertig = Unvollständig

    Beschreibe das genaue Ersatzteil oder den Bestandteil des device an dem du arbeitest. Bsp. Akku

    Einen Titel erstellen.

    Diese kurze Zusammenfassung wird nur in den Suchergebnissen angezeigt.

    Gebe Hintergrundinformationen, bevor der Leser mit der Anleitung beginnt.

    Anleitungsschritte

    1. Schritt

    Das "Pro"-Anhängsel hat einen ganzen Rattenschwanz zusätzlicher Features:

    2. Schritt

    Die AirPods werden wieder in einem Case geliefert, das an eine Schachtel Zahnseide erinnert, und beim Öffnen lugen die beiden kleinen Pods heraus.

    3. Schritt

    Aber Moment, da dies ein professionelles Gerät ist, haben unsere Freunde auch etwas professionelles gemacht. Nämlich dieses super 360° Video!

    4. Schritt

    Zeit für einen Showdown! Was bringt das "Pro" denn so alles mit sich?

    5. Schritt

    Auf dem Ladecase entdecken wir eine neue Modellnummer, A2190, während die beiden "Ohrhörer" mit A2083 und A2084 gekennzeichnet sind.

    6. Schritt

    Als Allererstes ersetzen wir die Komponente, die ganz offenkundig austauschbar ist! Die Silikontips lassen sich leicht abziehen und rasten mit einem befriedigenden Klick wieder ein.

    7. Schritt

    Das erste, was wir im Inneren sehen ist ... Kleber. (Wir sind nicht wirklich überrascht, aber immer ein bisschen enttäuscht.)

    8. Schritt

    Zwischen uns und dem (hitzeempfindlichen) Akku befindet sich ein mit weißem, gummiartigem, alkohol-resistentem Kleber gefüllter Graben. Da uns keine andere Möglichkeit bleibt, beginnen wir vorsichtig mit der manuellen Ausgrabung.

    9. Schritt

    Während der Akku an der einen Seite herunterbaumelt, buddeln wir weiter. Diese durchsichtige Plastikhalterung hat den Treiber befestigt, bevor wir etwas zu fest daran gezogen haben.

    10. Schritt

    Zurück am Endstück des AirPod trennen wir einen niedlichen kleinen Koaxial-Stecker ab und entwirren den Apple eigenen SiP, der den H1 und andere Chips beherbergt.

    11. Schritt

    Wir versuchen noch ein letztes Mal im Guten, durch die Kappe am unteren Ende in den Schaft zu gelangen.

    12. Schritt

    Unser gewaltsames Eindringen zahlt sich aus! Das Plastikgehäuse ist weg und alles aus dem Schaft kommt als eine einzige lange Kabel-Nudel heraus. Darin finden wir :

    13. Schritt

    Unser Pod ist zerlegt und wir holen erneut die Schraubzwinge heraus, um das Case aufzuknacken.

    14. Schritt

    Endlich gibt es ein paar Chips:

    15. Schritt

    Dieses kleine silberne Kerlchen befindet sich nahe an der Oberkante, direkt zwischen den beiden Ladefächern für die Pods. Wozu dient es? Es sieht ein bisschen wie ein Mikrofon aus.

    16. Schritt

    In einem überraschend offenen Statement hat Apple anscheinend bestätigt, dass diese Pro Pods nicht reparierbar, sondern nur austauschbar sind, und dass sie in dieser Hinsicht nicht besser als ihre Vorgänger sind.

    17. Schritt — Fazit

    Die AirPods Pro erhalten 0 von 10 Punkten auf unserem Reparierbarkeits-Index (10 ist am einfachsten zu reparieren):

    Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.