Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Englisch
Deutsch
Schritt 6
We can't resist cracking open the massive 108 MP wide-angle camera after we pull it free—Samsung hasn't been shy about this sensor's capabilities. The sensor covers over double the surface area of the iPhone 11 Pro's 12 MP primary sensor, shown here for comparison. Bigger sensors and more pixels don't always mean better images, though! 108 million pixels crammed into a 9.5 mm x 7.3 mm rectangle makes for some very tiny pixels, and that tends to produce noisy images in low-light conditions.
  • We can't resist cracking open the massive 108 MP wide-angle camera after we pull it free—Samsung hasn't been shy about this sensor's capabilities.

  • The sensor covers over double the surface area of the iPhone 11 Pro's 12 MP primary sensor, shown here for comparison.

  • Bigger sensors and more pixels don't always mean better images, though! 108 million pixels crammed into a 9.5 mm x 7.3 mm rectangle makes for some very tiny pixels, and that tends to produce noisy images in low-light conditions.

  • Samsung claims that this new sensor is able to shoot clear photos even in low light conditions thanks to a new barrier built around each pixel, plus a 3x3 pixel binning method they're calling "nona-binning" (3x3=9, hence the nona).

  • Pixel binning is a fancy term for combining groups of pixels to gather more light. The result is a brighter—though lower-resolution—photo that hopefully has less noise.

  • Binning isn't your average, everyday downsampling. All of this pixel partying happens at the hardware level, eliminating conversion errors.

Wir können nicht widerstehen und knacken die riesige 108 MP Weitwinkel-Kamera auf, nachdem wir sie ausgebaut haben. Samsung hat sich mit den Kapazitäten dieses Sensors nicht zurückgehalten.

Seine Oberfläche ist mehr als doppelt so groß wie die des primären 12 MP Weitwinkel-Sensors des iPhone 11, der hier im Vergleich zu sehen ist.

Allerdings bedeuten größere Sensoren und mehr Pixel nicht unbedingt bessere Aufnahmen! 108 Millionen Pixel, die auf ein 9,5 mm x 7,3 mm großes Rechteck gestopft wurden, sind sehr winzige Pixel, was bei schlechten Lichtverhältnissen zu verrauschten Bildern führen kann.

Samsung behauptet, dass dieser neue Sensor auch bei schlechten Lichtverhältnissen klare Bilder macht, und das dank der Eingrenzung um jedes Pixel sowie das 3x3 Pixel Binning, das sie als "Nona-Binning" bezeichnen (3x3=9 daher Nona)

Pixel Binning ist ein schicker Kamera-Ausdruck für das Zusammenfassen von Pixelgruppen, um mehr Licht zu erfassen. Das Ergebnis ist ein helleres Foto (wenn auch mit geringerer Auflösung), das hoffentlich geräuschärmer ist.

Binning ist kein durchschnittliches, alltägliches Downsampling. Diese ganze Pixel-Party findet auf dem Hardware-Level statt, was Umwandlungsfehler ausschließt.

Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.