Zum Hauptinhalt wechseln
Englisch
Deutsch

Schritt 1 übersetzen

Schritt 1
This Joy Con-esque controller may look like any other mobile gamepad—but on paper at least, it packs a few surprises. Let's unfurl a few of them here: D-pad and thumbstick on the left. A-B-X-Y buttons and thumbstick on the right. Shoulder and trigger buttons on each side. Lightning port for passthrough charging and connecting accessories.
Backbone One Teardown
  • This Joy Con-esque controller may look like any other mobile gamepad—but on paper at least, it packs a few surprises. Let's unfurl a few of them here:

  • D-pad and thumbstick on the left. A-B-X-Y buttons and thumbstick on the right. Shoulder and trigger buttons on each side.

  • Lightning port for passthrough charging and connecting accessories.

  • 3.5 mm headphone jack—a welcome sight here, after being dropped from the iPhone in 2016 and never seen again (well, almost never). Welcome back, little buddy!

  • Specialty buttons for instant muting, launching the Backbone app, and recording gameplay.

  • A couple interesting things missing: Bluetooth and an internal battery. The Backbone One connects to—and draws power from—your iPhone directly.

  • We can't decide if having no battery and no Bluetooth is a feature—but it seemingly reduces the number of things to go wrong.

Dieser Controller hat ein bisschen was von den Joy Cons und sieht vielleicht wie jedes x-beliebige mobile Gamepad aus, aber zumindest auf dem Papier hat der Backbone One einige Überraschungen auf Lager:

D-Pad und Joystick links. A-B-X-Y Buttons und Joystick rechts. Schulter und Trigger-Tasten auf beiden Seiten.

Lighting-Port zum Passthrough-Laden und zum Anschließen von Zubehör.

3,5 mm Kopfhörerbuchse - das sehen wir wirklich gerne, nachdem Apple den seit 2016 nicht mehr im iPhone verbaut und er seitdem nie wieder gesehen wurde (naja, fast nie). Schön, dass hier einer da ist.

Spezialknöpfe zum Stummschalten, für die Backbone App und für die Aufnahme von Bildern und Filmen während des Spiels.

Interessanterweise fehlen aber auch ein paar Sachen: Bluetooth und ein eigener Akku. Das Backbone One speist und verbindet sich direkt über dein iPhone.

Wir können noch nicht sagen, ob wir das Fehlen von Akku und Bluetooth gut finden oder nicht - aber erstmal scheint es damit weniger Teile zu geben, die kaputtgehen könnten.

Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.