Einleitung

Altes Türschloss demontieren und neues Profilzylinder Türschloss montieren.

Einführungsvideo

    • Türe öffnen und sehen Sie sich das Schloss auf der Türfalz an. Hier befindet sich unter der Schließnase (Riegel) auf der Falz die Stellschraube.

    • Als Nächstes drehen Sie die Stellschraube komplett heraus und entnehmen den Schließzylinder, indem Sie den Schlüssel um etwa 20 Grad nach rechts oder links drehen. Klemmt er, können Sie ihn gewöhnlich durch leichtes Rütteln lösen. Sitzt er wirklich fest, klemmt er oft am Beschlag. Lösen Sie in diesem Fall dessen Schrauben leicht an und versuchen es

    • Nun müssen Sie den Türgriff entfernen, um den daran befestigten oder einzeln eingesteckten Vierkant entnehmen zu können. Dieser läuft durch die gesamte Türdicke, das Schloss und die Beschläge hindurch und bewegt über den Drücker das Schloss. Oft müssen zu seiner Entnahme die Beschläge abgeschraubt werden. Lösen Sie also gegebenenfalls deren

    • Schrauben und ziehen die Beschläge ab. Je nach Hersteller sind die Abdeckungen der Beschläge nur aufgesteckt oder manchmal auch nochmals mit kleinen Schrauben befestigt. Die müssen zuvor natürlich auch entfernt werden. Gleiches gilt für die eventuelle Fixierung des Vierkants per kleiner Inbusschraube auf der Drückerunterseite.

  1. Kostenloser Versand für alle Bestellungen über 100 $ oder mit einem Pro Tech Toolkit!

    Schau dich im Store um
    • Ist der Vierkant entnommen, lösen Sie die beiden Schrauben oben und unten am Schloss – sie befinden sich wieder auf der Türfalzseite. Jetzt können Sie das Schloss herausziehen und als Muster zum Kauf eines neuen mitnehmen.

    • Der Einbau des neuen Schlosses geht genau wie der Ausbau – nur in umgekehrter Reihenfolge. Sie stecken das neue Schloss also zunächst wieder in die Fräsung auf der Kante und fixieren es mit der oberen und unteren Schraube.

    • Nun montieren Sie gegebenenfalls die entfernten Beschläge und stecken den Vierkant bzw. je nach Hersteller den Drücker samt Vierkant wieder auf. Fixieren Sie ihn, wenn nötig, als Nächstes über die kleine Inbusschraube unten am Drücker und testen Sie kurz, ob sich der Vierkant beim Betätigen dreht.

    • Setzen Sie jetzt den Zylinder, entsprechend der vor dem Ausbau ermittelten Werte, wieder richtig herum ein, testen alle Funktionen und ziehen abschließend die Stellschraube fest. Tauschen Sie auch die Türbeschläge aus, benötigen diese oft andere Bohrungen, die aber per Bohrschablone leicht ausgeführt werden können.Achten Sie schon bei der Auswahl

    • darauf, dass die schon vorhandenen Bohrungen auch mit abgedeckt werden und dass noch genügend Türmaterial zur Befestigung der neuen Beschläge vorhanden bleibt.Schon ist es geschafft. Mit wenigen Handgriffen haben Sie wieder ein gut funktionierendes Schloss und stehen nicht ungewollt vor verschlossener Tür. Fragen? http//www.schnelle-tueroeffnung.de

Abschluss

Arbeite die Schritte in umgekehrter Reihenfolge ab, um dein Gerät wieder zusammenzubauen.

Daniel Bania

Mitglied seit: 06.09.2016

109 Reputation

1 Anleitung geschrieben

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzte 24 Stunden: 1

Letzte 7 Tage: 5

Letzte 30 Tage: 33

Insgesamt: 469