Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Ich möchte zeigen wie mit einfachen Mitteln das Display wieder lesbar werden kann. Dies gilt für die 300er und 400er Serie der Angelcare Produkte.

Werkzeuge

Ersatzteile

Keine Ersatzteile angegeben.

  1. Zunächst einmal muss der Defekt festgestellt werden.
    • Zunächst einmal muss der Defekt festgestellt werden.

  2. Wir benötigen lediglich einen Föhn (KEIN Heißluftföhn) und einen Schraubendreher.
    • Wir benötigen lediglich einen Föhn (KEIN Heißluftföhn) und einen Schraubendreher.

  3. Entnimmt das  Angelcare aus der Ladestation und entferne alle Batterien. Löse dazu die Schraube der Batterieabdeckung und ziehe dann den Deckel ab.
    • Entnimmt das Angelcare aus der Ladestation und entferne alle Batterien. Löse dazu die Schraube der Batterieabdeckung und ziehe dann den Deckel ab.

  4. Um die Displayabdeckung zu entfernen löse  bitte beide Schrauben auf der Rückseite. Die Schutzkappe kann nun nach oben hin abgezogen werden. Da dies nicht immer leicht von der Hand geht empfehle ich mit einem Schraubendreher oder Hebelwerkzeug aus Plastik an der Frontseite nachzuhelfen, da der Displayschutz an der Front gesteckt ist (markierter Bereich Bild 2). Vor dir sollten dann zwei Teile liegen
    • Um die Displayabdeckung zu entfernen löse bitte beide Schrauben auf der Rückseite.

    • Die Schutzkappe kann nun nach oben hin abgezogen werden. Da dies nicht immer leicht von der Hand geht empfehle ich mit einem Schraubendreher oder Hebelwerkzeug aus Plastik an der Frontseite nachzuhelfen, da der Displayschutz an der Front gesteckt ist (markierter Bereich Bild 2).

    • Vor dir sollten dann zwei Teile liegen

  5. Das Display liegt nun quasi frei. Nimm einen Föhn (KEINEN Heißluftföhn!!!) zur Hand und halte diesen auf höchster Stufe auf das Display (Achtung: Je nach Leistung des Föhns kann es zum Schmelzen des Gehäuses kommen. Bitte variiere den Abstand um dies zu vermeiden). Das nächste Bild dient der Verdeutlichung welchen Effekt die Hitze hat. Es lässt sich nun erkennen, dass das dunkle Display aussieht als würde es mit der Hitze trocknen (ähnlicher Effekt: wie bei einem beschlagenen Spiegel nach dem Duschen). Bearbeite das Display solange mit der Hitze, bis es klar ist (die Lautstärkeanzeige ist hierbei sehr gut zu erkennen).
    • Das Display liegt nun quasi frei. Nimm einen Föhn (KEINEN Heißluftföhn!!!) zur Hand und halte diesen auf höchster Stufe auf das Display (Achtung: Je nach Leistung des Föhns kann es zum Schmelzen des Gehäuses kommen. Bitte variiere den Abstand um dies zu vermeiden).

    • Das nächste Bild dient der Verdeutlichung welchen Effekt die Hitze hat. Es lässt sich nun erkennen, dass das dunkle Display aussieht als würde es mit der Hitze trocknen (ähnlicher Effekt: wie bei einem beschlagenen Spiegel nach dem Duschen).

    • Bearbeite das Display solange mit der Hitze, bis es klar ist (die Lautstärkeanzeige ist hierbei sehr gut zu erkennen).

  6. Lasse das Display am besten ca. 10-15 Minuten auskühlen! Stecke den Displayschutz wieder auf das Babyphone und schraube diesen fest.
    • Lasse das Display am besten ca. 10-15 Minuten auskühlen! Stecke den Displayschutz wieder auf das Babyphone und schraube diesen fest.

    • Danach kannst du die Batterien wieder einsetzen und die Funktion testen.

    • Nicht verzweifeln, wenn das Display immer noch einen Pixelfehler aufweist. Manchmal dauert es noch etwas Zeit, aufgrund der Wärme, bis alle Striche wieder sichtbar sind.

    • ANMERKUNG: Nicht immer ist der Erfolg bereits beim ersten Versuch erkennbar! Warte 24 Stunden und führe den beschriebenen Vorgang erneut aus.

    • Es kann durchaus sein, dass dein Display einen schwerwiegenden Defekt hat und der beschriebene Reparaturversuch nichts bringt!

    • Zudem ist diese Anleitung nur eine Hilfestellung und KEINE Garantie zur Fehlerbehebung.

    • HAFTUNGSAUSCHLUSS: Alle Arbeiten am Gerät werden auf eigene Gefahr durchgeführt! Solltest du unsicher sein, konsultiere eine Fachwerkstatt.

Abschluss

Um dein Gerät wieder zusammenzubauen, folge den Schritten in umgekehrter Reihenfolge.

18 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

VauWeh hilft uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

TheErmann

Mitglied seit: 20.09.2015

502 Reputation

1 Anleitung geschrieben

32 Kommentare

Tolle Anleitung. Sehr professionell.

Ich hatte zum Beispiel Schwierigkeiten die Schutzkappe abzuziehen. Nach nochmaligem Lesen der Anleitung und Befolgung seiner Tips (etwas hebeln auf der Vorderseite) hat es dann geklappt.

Peter Koerber - Antwort

Ein großes Dankeschön an den Ersteller der Anleitung.

Auch bei mir hat zunächst der Display Schutz hartnäckig seine Position gehalten. Nach mehrfachem seitlich diagonalem Hin- und Her bewegen hat der Display Schutz dann aber doch nachgegeben.

Einzig ein Foto vom erhitzten Display hat mir noch gefehlt. Dummerweise war in dem Moment mein Display wieder abgekühlt, von daher wünsche ich mir, dass der nächste Nachahmer diesen Kommentar liest und dann schnell ein Foto macht, wenn das Display so !&&* ist und wie beschrieben die Lautstärke-Balken zeigt.

Übrigens: Auch bei mir hat es - wie vom Ersteller der Anleitung bereits erwähnt - eine Weile nach der "Reparatur" gedauert, bis dann wieder alle Anzeigen sichtbar waren.

Hurra, nun läuft es wieder, wie es soll.

Micheagle - Antwort

Wie lange muss das Display denn etwa bearbeitet werden?!

yulya - Antwort

Ich habe zwei Versuche benötigt, der erste bis das Display gerade klar geworden war, beim zweiten Versuch habe ich 1 Minute darüber hinaus gewärmt.

Jens Kühnapfel -

Das LCD unseres Angelcare-Empfängers hatte wohl während des Langstreckenflugs durch die Temperatur- oder Druckunterschiede eine Befindlichkeit entwickelt und einige Segmente der Ziffern-Anzeige wollten nich t mehr so recht.

Google anwerfen, auf Englisch umstellen (man kriegt es ja in allerhand Sprachen präsentiert, wenn man mal ausser Landes ist...), ein paar Suchbegriffe einwerfen, und ...

... staunen. iFixit weiss etwas über Angelcare-Displays. Ja ist es denn zu fassen?

Der Rest war im Handumdrehen erledigt. Victorinox's Cybertool ist eh immer zur Hand, einen Föhn gibt es überall, nur dass man als Glatzkopf etwas schief angeschaut wird, wenn man nach einem Föhn fragt. Frag' nicht, Schwiegeramama, gib' ihn mir einfach.

Keine 3min Heissluft bis das im ausgeschalteten Zustand dunkle LCD "aufgeklart" war, danach in den Kühlschrank für einige Minuten zum Abkühlen (bei 30° Aussentemperatur dauert das Abkühlen sonst ewig), und das LCD leucht wieder wie neu.

Ich bin entzückt! Danke für den Tip!

netztierch - Antwort

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 4

Letzten 7 Tage: 19

Letzten 30 Tage: 100

Insgesamt: 26,056