Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Werkzeug & Ersatzteile

Einleitung

Diese Anleitung zeigt dir, wie du das Lautsprechermodul im Google Pixel XL austauschen kannst.

Das Display des Pixel XL ist nicht verstärkt und daher zerbrechlich. Es ist stark am Rahmen verklebt, so dass eine Reparatur schwierig wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass es beschädigt wird, ist hoch, besonders wenn schon kleine Risse vorhanden sind. Erwärme das Display ausreichend und sei beim Hebeln besonders vorsichtig.

    • Erwärme einen iOpener und lege ihn zwei Minuten lang auf die linke Displaykante.

    • Es geht auch mit einem Haartrockner, einem Heißluftgebläse oder einer Wärmeplatte. Sei aber vorsichtig und überhitze das Smartphone nicht. Das Display und der Akku können durch Wärme leicht beschädigt werden.

    • Achte auf die Klebezonen, bevor du anfängst zu hebeln:

    • Dünne Klebestreifen am Displayglas

    • Dicke Klebestreifen

    From my experince, it’s better to use a heat gun (if iFixit sold a good heat gun in volume, they should spruik that). Also, heat ALL sides at the same time BUT concentrate on the top part of the phone where the foam adhesive tape is thickest, second on the bottom where the foam is almost as thick. It also helps to use the 2nd & 3rd images in the series to visualise where the adhesive is.

    Jon T. - Antwort

    Ty for the advice I prefer heat gun but my first pixel

    Michael Koch -

  1. Wenn sich der Rand warm anfühlt, dann setze einen Saugheber nahe an der Kante an. Hebe den Saugheber hoch und setze ein Plektrum in den entstandenen Spalt ein. Setze das Plektrum nicht tiefer als 13 mm ein, du könntest sonst die Displayeinheit beschädigen.
    • Wenn sich der Rand warm anfühlt, dann setze einen Saugheber nahe an der Kante an.

    • Hebe den Saugheber hoch und setze ein Plektrum in den entstandenen Spalt ein.

    • Setze das Plektrum nicht tiefer als 13 mm ein, du könntest sonst die Displayeinheit beschädigen.

    • Wenn es schwer geht, einen Spalt zu öffnen, dann erwärme den Rand nochmals und probiere es erneut.

    • Du kannst auch anstelle eines Plektrums eine Spielkarte benutzen, um den anfänglichen Spalt offen zu halten.

    From my experience, I had to use a thin blade (such as the ones included with the deluxe iFixit repair kit) to slide into the small gap, and cut away at the foam adhesive. Once enough of a gap is created, the picks can then be used to push the adhesive aside - but the adhesive is so thick, especially -as Brewmaster396 observed in the comments below - at the top right corner behind the screen, that the knife is required to cut it. I failed here - cracking the back layer of my screen - because I didn’t take time to cut all the adhesive away from that thick part, and kept trying to pull the screen off. It doesn’t take a lot of pressure to crack - so maybe it’s more a thing of cutting and floating the screen up, not pulling and prying.

    Jon T. - Antwort

    Mark the picks with lines that show how deep you can go in that part of the screen. This will help keep you from accidentally hitting the fragile screen

    Matthew Goodwin - Antwort

    Matthew Goodwin - Excellent suggestion.

    casper911ca -

  2. Schneide mit dem Plektrum an der Oberkante entlang, um den Kleber aufzutrennen. Achte darauf, dass du nicht tiefer als 13 mm schneidest , du könntest sonst das Display beschädigen. Lasse ein Plektrum in der Kante stecken, damit der Klebstoff sich nicht wieder verbinden kann.
    • Schneide mit dem Plektrum an der Oberkante entlang, um den Kleber aufzutrennen.

    • Achte darauf, dass du nicht tiefer als 13 mm schneidest , du könntest sonst das Display beschädigen.

    • Lasse ein Plektrum in der Kante stecken, damit der Klebstoff sich nicht wieder verbinden kann.

  3. Erwärme einen iOpener und lege ihn zwei Minuten lang auf den rechten Rand des Smartphones. Setze ein Plektrum nahe an der Oberkante des Smartphones ein, dort wo du den Kleber vorher schon aufgetrennt hast. Führe das Plektrum um die rechte Ecke herum.
    • Erwärme einen iOpener und lege ihn zwei Minuten lang auf den rechten Rand des Smartphones.

    • Setze ein Plektrum nahe an der Oberkante des Smartphones ein, dort wo du den Kleber vorher schon aufgetrennt hast.

    • Führe das Plektrum um die rechte Ecke herum.

    • Schneide den Kleber mit dem Plektrum behutsam an der rechten Kante nach unten auf.

    • Setze an dieser Kante das Plektrum nicht tiefer als 1 mm ein, du könntest sonst das Display beschädigen.

    • Wiederhole das Ganze an der linken Kante des Smartphones.

  4. Erwärme zwei Minuten lang den unteren Rand mit dem iOpener. Setze ein Plektrum nahe an der rechten Kante, wo du schon den Kleber gelöst hast.
    • Erwärme zwei Minuten lang den unteren Rand mit dem iOpener.

    • Setze ein Plektrum nahe an der rechten Kante, wo du schon den Kleber gelöst hast.

    • Führe das Plektrum behutsam um die Ecke herum.

    • Trenne mit dem Plektrum den Kleber entlang der Unterkante auf.

    • Schneide nicht tiefer als 8,5 mm, du könntest sonst das Displaykabel beschädigen.

  5. Wenn du um das ganze Smartphone herum aufgeschnitten hast, dann hebe die Displayeinheit vorsichtig an den rechten Ecken ein wenig hoch.
    • Wenn du um das ganze Smartphone herum aufgeschnitten hast, dann hebe die Displayeinheit vorsichtig an den rechten Ecken ein wenig hoch.

    • Versuche noch nicht, die Displayeinheit zu entfernen. Sie ist immer noch mit einem Flachbandkabel angeschlossen.

    • Schneide mit einem Plektrum durch alle restlichen Verklebungen.

    As long as you’ve disengaged the adhesive relatively evenly around all sides, I found mounting the suction cup in the middle (biased a little to the left or right side), helps a lot on this step.

    casper911ca - Antwort

  6. Hebe die Displayeinheit am oberen Ende hoch und klappe sie herum, so dass sie mit der Rückseite nach oben auf dem Rahmen liegt. Achte beim Aufklappen der Displayeinheit darauf, dass das Flachbandkabel nicht zu stark belastet wird. Achte beim Aufklappen der Displayeinheit darauf, dass das Flachbandkabel nicht zu stark belastet wird.
    • Hebe die Displayeinheit am oberen Ende hoch und klappe sie herum, so dass sie mit der Rückseite nach oben auf dem Rahmen liegt.

    • Achte beim Aufklappen der Displayeinheit darauf, dass das Flachbandkabel nicht zu stark belastet wird.

  7. Entferne die beiden 4 mm Torx T5 Schrauben,  mit denen die Displaykabelhalterung befestigt ist. Entferne die Displaykabelhalterung.
    • Entferne die beiden 4 mm Torx T5 Schrauben, mit denen die Displaykabelhalterung befestigt ist.

    • Entferne die Displaykabelhalterung.

  8. Heble mit der Spudgerspitze das Displaykabel hoch und löse es aus seinem Anschluss heraus. Um Druckverbinder, wie diesen hier, wieder anzuschließen, musst du ihn erst an einer Seite sorgfältig ausrichten und herunterdrücken, bis er einrastet. Wiederhole das Ganze für die andere Seite. Drücke nicht in der Mitte. Wenn der Stecker nicht richtig sitzt,  können die Kontaktstifte verbogen werden, so dass der Stecker dauerhaft beschädigt bleibt.
    • Heble mit der Spudgerspitze das Displaykabel hoch und löse es aus seinem Anschluss heraus.

    • Um Druckverbinder, wie diesen hier, wieder anzuschließen, musst du ihn erst an einer Seite sorgfältig ausrichten und herunterdrücken, bis er einrastet. Wiederhole das Ganze für die andere Seite. Drücke nicht in der Mitte. Wenn der Stecker nicht richtig sitzt, können die Kontaktstifte verbogen werden, so dass der Stecker dauerhaft beschädigt bleibt.

  9. Entferne die Displayeinheit. Wenn du eine noch umfassendere Anleitung zum Einbau der Displayeinheit benötigst, dann folge dieser Anleitung. Bevor du eine neue Displayeinheit einbauen kannst, musst du den Rahmen erst von allen Klebstoffresten befreien. Schabe sie mit einem Spudger oder einem Plastiköffnungswerkzeug ab und reinige die Klebeflächen mit hochkonzentriertem Isopropylalkohol, so dass keine Reste mehr anhaften.
    • Entferne die Displayeinheit.

    • Wenn du eine noch umfassendere Anleitung zum Einbau der Displayeinheit benötigst, dann folge dieser Anleitung.

    • Bevor du eine neue Displayeinheit einbauen kannst, musst du den Rahmen erst von allen Klebstoffresten befreien. Schabe sie mit einem Spudger oder einem Plastiköffnungswerkzeug ab und reinige die Klebeflächen mit hochkonzentriertem Isopropylalkohol, so dass keine Reste mehr anhaften.

    • Wenn du die alte Displayeinheit wieder befestigst, dann achte darauf, dass auch dort alle Klebstoffreste vom Panel und vom Rahmen gründlich beseitigt sind.

    • Schalte dein Smartphone ein und überprüfe alle Funktionen, bevor du Klebeband anbringst und das Gerät wieder verklebst.

    The Parts List does not state you need a replacement display. Is this portion of the Repair Guide copied and pasted from another guide (perhaps the screen replacement guide) or will I need to procure a replacement screen before I attempt to replace the battery?

    casper911ca - Antwort

    It is possible to replace the battery without replacing the display, but there is a significant chance you may break the display during removal. It depends on if your display already has micro-fractures, and how stubborn the screen adhesives are. I would personally buy a screen just in case, and return the part if I didn’t need it.

    Arthur Shi -

    Hello, I recently bought a refurb screen off of eBay to fit. The phone was 100% working before and just needed a new display/battery.

    The battery came before the display. I wanted to test the display before doing too much reassembly, so I plugged in the battery, connected the mother/daughter boards with the interconnect cable, and then plugged in the LCD.

    When I press the power button there is the usual single buzz from booting, but the display is completely blank.

    Is the replacement screen DOA, or are there important traces/connections made by fully assembling the midframe and missing screws before testing the LCD?

    If I already have all the ingredients for a fair test of the LCD, then it seems the LCD is bad?

    Like I said the phone worked perfectly before… and if the new battery is dead, I would expect no buzz, or at least a battery graphic?

    John - Antwort

    Hi John,

    If the phone buzzed, that usually signifies that it has booted up—having no image at that point usually means some kind of display issue. I would suggest disconnecting the display connector, carefully checking for any debris in the socket, and carefully re-connecting it.

    I’ve also seen a comment in another Pixel guide that suggests plugging in the display connector before the battery. If that works, please leave a comment!

    Arthur Shi -

  10. Entferne folgenden Schrauben, mit denen der Mittelrahmen an der Rückseite befestigt ist:
    • Entferne folgenden Schrauben, mit denen der Mittelrahmen an der Rückseite befestigt ist:

    • Sieben schwarze 4 mm Torx T5 Schrauben

    • Zwei silberfarbene 3 mm Torx T5 Schrauben

  11. Kunstoffrasten, welche in die Kanten des rückwärtigen Gehäuses eingreifen, halten den Mittelrahmen sehr fest.
    • Kunstoffrasten, welche in die Kanten des rückwärtigen Gehäuses eingreifen, halten den Mittelrahmen sehr fest.

  12. Finde die Vertiefung in der unteren linken Ecke des Rahmens und setze dort ein Plektrum ein. Schiebe das Plektrum an der Unterkante des Smartphones entlang bis zur unteren rechten Ecke und lasse es dort stecken. Schiebe das Plektrum an der Unterkante des Smartphones entlang bis zur unteren rechten Ecke und lasse es dort stecken.
    • Finde die Vertiefung in der unteren linken Ecke des Rahmens und setze dort ein Plektrum ein.

    • Schiebe das Plektrum an der Unterkante des Smartphones entlang bis zur unteren rechten Ecke und lasse es dort stecken.

    This step was impossible on my phone as a gap could not be formed at the notch to pry the corner up using either pick or playing card . Flathead micro screwdriver was required causing insignificant cosmetic damage at that area.

    Darren Bass - Antwort

  13. Setze ein weiteres Plektrum unten in die rechte Kante ein. Schiebe das Plektrum in der Naht langsam nach oben,  bis sich die ersten Raste löst. Die Toleranzen sind sehr eng, deswegen kann es schwergängig sein und du brauchst ziemlich viel Kraft. Wenn du Schwierigkeiten hast, dann kannst du probieren, eine Spielkarte einzusetzen und zu verschieben.
    • Setze ein weiteres Plektrum unten in die rechte Kante ein.

    • Schiebe das Plektrum in der Naht langsam nach oben, bis sich die ersten Raste löst.

    • Die Toleranzen sind sehr eng, deswegen kann es schwergängig sein und du brauchst ziemlich viel Kraft. Wenn du Schwierigkeiten hast, dann kannst du probieren, eine Spielkarte einzusetzen und zu verschieben.

    • Wenn du die Raste gelöst hast, dann lasse das Plektrum stecken, damit der Mittelrahmen nicht wieder anhaften kann.

    I found that leaving the pick in the middle, and using it as a lever (think like bending a pipe over one’s knee and the pick in the middle is the knee) to “pop” the top edge up helped a lot more than trying to use more picks to pry this mid layer up…

    Jon T. - Antwort

  14. Setze ein Plektrum in die rechte Kante des Smartphones ein und schiebe es nach oben bis zur obersten rechten Raste. Schiebe das Plektrum langsam an der Raste vorbei, bis sie sich vom Rahmen löst.
    • Setze ein Plektrum in die rechte Kante des Smartphones ein und schiebe es nach oben bis zur obersten rechten Raste.

    • Schiebe das Plektrum langsam an der Raste vorbei, bis sie sich vom Rahmen löst.

    • Jetzt sollte die rechte Kante des Mittelrahmens vomGehäuse losgelöst sein. Wenn dass nicht der Fall sein sollte, dann schiebe das Plektrum an der rechten Kante hoch und runter.

  15. Fasse die rechte Kante des Mittelrahmens an den Ecken und klappe die Kante langsam hoch. Wenn sich die linke Kante lose anfühlt, dann hören mit dem Hochklappen auf und hebe den Mittelrahmen nach oben. Entferne den Mittelrahmen.
    • Fasse die rechte Kante des Mittelrahmens an den Ecken und klappe die Kante langsam hoch.

    • Wenn sich die linke Kante lose anfühlt, dann hören mit dem Hochklappen auf und hebe den Mittelrahmen nach oben.

    • Entferne den Mittelrahmen.

    • So gelingt der Einbau des Mittelrahmens: lege ihn passgenau in das Gehäuse, drücke ihn dann ringsum fest, bis alle Rasten einschnappen. Wenn alles korrekt durchgeführt ist, dann liegt der Mittelrahmen flach im Gehäuse.

  16. Heble den Akkustecker mit der Spudgerspitze hoch und trenne ihn ab. Biege das Akkukabel etwas weg, so dass es sich nicht wieder versehentlich mit der Hauptplatine verbinden kann. Biege das Akkukabel etwas weg, so dass es sich nicht wieder versehentlich mit der Hauptplatine verbinden kann.
    • Heble den Akkustecker mit der Spudgerspitze hoch und trenne ihn ab.

    • Biege das Akkukabel etwas weg, so dass es sich nicht wieder versehentlich mit der Hauptplatine verbinden kann.

  17. Ziehe das Klebeband über dem Verbindungskabel mit einer Pinzette ab. Ziehe das Klebeband über dem Verbindungskabel mit einer Pinzette ab.
    • Ziehe das Klebeband über dem Verbindungskabel mit einer Pinzette ab.

  18. Heble mit der Spudgerspitze das Verbindungskabel hoch und trenne es von der Hauptplatine ab. Um es beim Zusammenbau wieder anzuschließen, setze das Kabel richtig in den Anschluss ein und drücke es an einer Seite mit dem Finger nach unten, dann auf der anderen Seite. Wenn es richtig gemacht wird, hält das Kabel fest im Anschluss.
    • Heble mit der Spudgerspitze das Verbindungskabel hoch und trenne es von der Hauptplatine ab.

    • Um es beim Zusammenbau wieder anzuschließen, setze das Kabel richtig in den Anschluss ein und drücke es an einer Seite mit dem Finger nach unten, dann auf der anderen Seite. Wenn es richtig gemacht wird, hält das Kabel fest im Anschluss.

  19. Heble das Verbindungskabel mit der Spudgerspitze hoch und trenne das Verbindungskabel von der unteren Tochterplatine ab. Löse das Verbindungskabel weiter von der unteren Tochterplatine ab.
    • Heble das Verbindungskabel mit der Spudgerspitze hoch und trenne das Verbindungskabel von der unteren Tochterplatine ab.

    • Löse das Verbindungskabel weiter von der unteren Tochterplatine ab.

    • Entferne das Verbindungsflachbandkabel.

  20. Drücke den Stecker des Vibrationsmotors mit der Kante eines Plastiköffnungswerkzeugs vorsichtig aus seinem Anschluss heraus. Ziehe den Stecker nicht an seinen Kabel heraus. Dadurch wird der Stecker meistens beschädigt.
  21. Entferne die beiden 3 mm Torx T5 Schrauben, mit denen die Tochterplatine am Rahmen befestigt ist.
    • Entferne die beiden 3 mm Torx T5 Schrauben, mit denen die Tochterplatine am Rahmen befestigt ist.

  22. Heble die rechte Kante der Tochterplatine mit dem flachen Ende des Spudgers hoch und löse sie ab. Kippe die Tochterplatine nach links aus ihrer Vertiefung heraus. Versuche noch nicht, die Tochterplatine zu entfernen, sie ist immer noch am Rahmen befestigt.
  23. Hebe die linke Kante der Tochterplatine langsam hoch und löse dabei den Antennenstreifen vom Lautsprecher ab. Du kannst ein Plektrum unter den Antennenstreifen schieben, damit er sich leichter vom Lautsprecher löst. Wenn der Antennenstreifen zu reißen anfängt, dann  höre sofort mit dem Abziehen auf. Erwärme einen iOpener, lege ihn eine Minute lang auf die Ecke und nimm ein Plektrum zur Hilfe, um den Antennenstreifen vom Lautsprecher zu lösen.
    • Hebe die linke Kante der Tochterplatine langsam hoch und löse dabei den Antennenstreifen vom Lautsprecher ab.

    • Du kannst ein Plektrum unter den Antennenstreifen schieben, damit er sich leichter vom Lautsprecher löst.

    • Wenn der Antennenstreifen zu reißen anfängt, dann höre sofort mit dem Abziehen auf. Erwärme einen iOpener, lege ihn eine Minute lang auf die Ecke und nimm ein Plektrum zur Hilfe, um den Antennenstreifen vom Lautsprecher zu lösen.

  24. Klappe die Tochterplatine über den Akku und klebe sie mit etwas Klebeband fest, so dass sie aus dem Weg ist.
    • Klappe die Tochterplatine über den Akku und klebe sie mit etwas Klebeband fest, so dass sie aus dem Weg ist.

  25. Heble den Lautsprecher mit der Spudgerspitze hoch und löse ihn aus seiner Vertiefung heraus. Heble den Lautsprecher mit der Spudgerspitze hoch und löse ihn aus seiner Vertiefung heraus.
    • Heble den Lautsprecher mit der Spudgerspitze hoch und löse ihn aus seiner Vertiefung heraus.

  26. Setze die Spudgerspitze unter das Lautsprecher-Flachbandkabel und heble es vorsichtig hoch, so dass es sich vom Rahmen ablöst. Achte beim Zusammenbau darauf, dass das Lautsprecher-Flachbandkabel mit Hilfe der Führungszapfen richtig eingepasst ist. Wenn das nicht der Fall ist, kann der Lautsprecher nicht richtig funktionieren.
    • Setze die Spudgerspitze unter das Lautsprecher-Flachbandkabel und heble es vorsichtig hoch, so dass es sich vom Rahmen ablöst.

    • Achte beim Zusammenbau darauf, dass das Lautsprecher-Flachbandkabel mit Hilfe der Führungszapfen richtig eingepasst ist. Wenn das nicht der Fall ist, kann der Lautsprecher nicht richtig funktionieren.

  27. Heble den Lautsprecher mit dem Spudger hoch. Entferne den Lautsprecher. Entferne den Lautsprecher.
    • Heble den Lautsprecher mit dem Spudger hoch.

    • Entferne den Lautsprecher.

Abschluss

Um dein Gerät wieder zusammenzusetzen, folge den Schritten in umgekehrter Reihenfolge.

Die Reparatur hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht? Unser Google Pixel XL Antwortenforum kann dir weiterhelfen.

2 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Diese Übersetzer helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Arthur Shi

Mitglied seit: 03.01.2018

84.253 Reputation

263 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

108 Mitglieder

9.940 Anleitungen geschrieben

This guide has been updated!

Arthur Shi - Antwort

Great guide! Don’t be like me (on step 14) and sever your power and volume cable while sliding the pick up the right side of the mid-frame.

Colt Stewart - Antwort

I’m sorry to hear that! I’ve updated the step to hopefully mitigate that potential damage.

Arthur Shi -

I installed a new battery and screen and now the loadspeaker does not work. I never removed the daughterboard so I'm not sure what I did to cause it not to work. Is there anything else to try before I take it back apart?

stacey davis - Antwort

Hi Stacey,

Does the vibration motor still work? Does it charge properly? The first thing I would check is to re-seat both ends of the wide ribbon which connects the motherboard to the daughterboard. Make sure there are no particulates in the sockets.

You can test the phone without the midframe installed—the earpiece speaker just won’t work as it’s attached to the loudspeaker. If you do, be careful not to short anything!

Arthur Shi -

Add me to the list of people who cracked their screen trying to open up the device :-(

In other news: The antenna patch connecting the daughterboard to the replacement loudspeaker isn’t adhering properly. I tried taping it down with electrical tape but it won’t stick. What are my options here? Will superglue work? Does the midframe hold down the patch or is it fully dependent on the adhesive?

Thanks!

Zeev - Antwort

Hi Zeev,

I’m sorry to hear about the cracked screen. It is definitely a difficult feat—we’re trying to work out an easier and more reliable method.

The midframe will definitely hold down the patch once it is in place. Make sure that the patch is not creased when you install the midframe. Double-sided scotch tape works well also.

Arthur Shi -

Hi Arthur,

Thanks for the prompt response, really appreciate it. I’ll get rid of the electrical tape on the loudspeaker patch and let the midframe do its thing.

Regarding the guide: I watched several Pixel XL disassembly videos on youtube, and believe that despite copious amounts of glue, the top and bottom should be propped up first, followed by a gentle prying of the sides. The initial entry on the side is what caused me to crack my screen. In any case thanks again for the guide, it was helpful nonetheless.

Zeev - Antwort

Yes, that may be a safer option. I’ll look into updating the guide.

Arthur Shi -

I bended them out slightly but the issue still persists

Zeev - Antwort

Hi Zeev,

I moved your question into the Answers forum, where it will have a higher chance of being answered. You can follow it here: Crackling noises after loudspeaker replacement.

Arthur Shi -

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 2

Letzten 7 Tage: 22

Letzten 30 Tage: 86

Insgesamt: 1,235