Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Werkzeug & Ersatzteile

Einleitung

Wenn das Hauswasserwerk kurz hintereinander immer angeht und keinen Druck mehr halten kann so ist meist die Wasserblase defekt, das heißt undicht.

Die Wasserblasen haben unterschiedliche Lebensdauer bei mir halten sie so 1-2 Jahre, vermutlich werden diese durch den Kesselrost angegriffen, vielleich wäre ein Edelstahlkessel an dieser Stelle besser geeignet. Ich habe die besten Erfahrungen mit den EDMP Membranen gemacht jedoch nur mit den Hochwertigen. Die billigen sind nach 2 Monaten gerissen oder so ähnlich.

Werkzeuge

Ersatzteile

  1. Hauswasserwerk stromlos machen, danach den Absperrhahn vom Zulauf schließen. Anschließend das Wasserwerk drucklos machen indem das Wasser aus einem Hahnen abgelasen wird. Hauswasserwerk stromlos machen, danach den Absperrhahn vom Zulauf schließen. Anschließend das Wasserwerk drucklos machen indem das Wasser aus einem Hahnen abgelasen wird. Hauswasserwerk stromlos machen, danach den Absperrhahn vom Zulauf schließen. Anschließend das Wasserwerk drucklos machen indem das Wasser aus einem Hahnen abgelasen wird.
    • Hauswasserwerk stromlos machen, danach den Absperrhahn vom Zulauf schließen. Anschließend das Wasserwerk drucklos machen indem das Wasser aus einem Hahnen abgelasen wird.

  2. Die Schrauben mit einem 13 mm Ringschlüssel lösen, vorsicht es läuft das Wasser aus. Am besten man stellt einen Eimer darunter um das Wasser aufzufangen. Dann den Deckel abnehmen. Man sieht den alten Wassersack. Dieser kann nun entfernt werden. Der Wassersack ist sehr verschmutzt daher empfiehlt es sich Handschuhe anzuziehen Die Schrauben mit einem 13 mm Ringschlüssel lösen, vorsicht es läuft das Wasser aus. Am besten man stellt einen Eimer darunter um das Wasser aufzufangen. Dann den Deckel abnehmen. Man sieht den alten Wassersack. Dieser kann nun entfernt werden. Der Wassersack ist sehr verschmutzt daher empfiehlt es sich Handschuhe anzuziehen Die Schrauben mit einem 13 mm Ringschlüssel lösen, vorsicht es läuft das Wasser aus. Am besten man stellt einen Eimer darunter um das Wasser aufzufangen. Dann den Deckel abnehmen. Man sieht den alten Wassersack. Dieser kann nun entfernt werden. Der Wassersack ist sehr verschmutzt daher empfiehlt es sich Handschuhe anzuziehen
    • Die Schrauben mit einem 13 mm Ringschlüssel lösen, vorsicht es läuft das Wasser aus. Am besten man stellt einen Eimer darunter um das Wasser aufzufangen. Dann den Deckel abnehmen. Man sieht den alten Wassersack. Dieser kann nun entfernt werden. Der Wassersack ist sehr verschmutzt daher empfiehlt es sich Handschuhe anzuziehen

  3. iPhone LCD Display Fix Kits

    Die Budgetoption, abgedeckt durch unsere lebenslange Garantie.

    Kits kaufen

    iPhone LCD Display Fix Kits

    Reduziere die Reparaturkosten, nicht die Qualität.

    Kits kaufen
  4. Den Wassersack entfernen. Nun ist noch das restliche Wasser vom undichten Wassersack in dem Kessel. Mit einem Schlauch durch ansaugen das restliche Wasser absaugen. Den Wassersack entfernen. Nun ist noch das restliche Wasser vom undichten Wassersack in dem Kessel. Mit einem Schlauch durch ansaugen das restliche Wasser absaugen. Den Wassersack entfernen. Nun ist noch das restliche Wasser vom undichten Wassersack in dem Kessel. Mit einem Schlauch durch ansaugen das restliche Wasser absaugen.
    • Den Wassersack entfernen. Nun ist noch das restliche Wasser vom undichten Wassersack in dem Kessel. Mit einem Schlauch durch ansaugen das restliche Wasser absaugen.

  5. Den Kessel anschließend mit alten Lappen reinigen, da dieser ziemliche Rostablagerungen hat. Den Kessel anschließend mit alten Lappen reinigen, da dieser ziemliche Rostablagerungen hat.
    • Den Kessel anschließend mit alten Lappen reinigen, da dieser ziemliche Rostablagerungen hat.

  6. Den neuen Wassersack einbauen und anschließend den Deckel verschrauben. Die Schrauben sollten nicht zu fest angezogen werden. Bitte darauf achten dass der Wassersack richtig sitzt. Meist ist dieser auf einer Seite mehr gewölbt, diese Seite kommt nach unten. Den neuen Wassersack einbauen und anschließend den Deckel verschrauben. Die Schrauben sollten nicht zu fest angezogen werden. Bitte darauf achten dass der Wassersack richtig sitzt. Meist ist dieser auf einer Seite mehr gewölbt, diese Seite kommt nach unten. Den neuen Wassersack einbauen und anschließend den Deckel verschrauben. Die Schrauben sollten nicht zu fest angezogen werden. Bitte darauf achten dass der Wassersack richtig sitzt. Meist ist dieser auf einer Seite mehr gewölbt, diese Seite kommt nach unten.
    • Den neuen Wassersack einbauen und anschließend den Deckel verschrauben. Die Schrauben sollten nicht zu fest angezogen werden. Bitte darauf achten dass der Wassersack richtig sitzt. Meist ist dieser auf einer Seite mehr gewölbt, diese Seite kommt nach unten.

  7. Mit einem Kompressor oder auch Fußpumpe ca. 1,5 Bar Druck in dem Kessel erzeugen. Es darf kein Wasser darin sein. Danach den Zulauf wieder öffnen und das Hauswasserwerk in Betrieb nehmen. Eventuel muss an einem Hahnen ein wenig Wasser angesaugt werden um die Pumpe zu befüllen. Mit einem Kompressor oder auch Fußpumpe ca. 1,5 Bar Druck in dem Kessel erzeugen. Es darf kein Wasser darin sein. Danach den Zulauf wieder öffnen und das Hauswasserwerk in Betrieb nehmen. Eventuel muss an einem Hahnen ein wenig Wasser angesaugt werden um die Pumpe zu befüllen.
    • Mit einem Kompressor oder auch Fußpumpe ca. 1,5 Bar Druck in dem Kessel erzeugen. Es darf kein Wasser darin sein. Danach den Zulauf wieder öffnen und das Hauswasserwerk in Betrieb nehmen. Eventuel muss an einem Hahnen ein wenig Wasser angesaugt werden um die Pumpe zu befüllen.

Abschluss

Das Wasserwerk sollte nun wieder einwandfrei funktionieren.

Wolfgang

Mitglied seit: 20.01.2017

41 Reputation

3 Anleitungen geschrieben

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 9

Letzten 7 Tage: 31

Letzten 30 Tage: 109

Insgesamt: 520