Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Einleitung

Hochdruckreiniger lässt sich nicht mehr ausschalten, weder am Hauptschalter noch über die Handspritz- Pistole. Motor läuft und läuft und ist nur über Netzstecker auszuschalten.

  1. Zuerst muss der Waschmittelbehälter entfernt werden, dazu muss der Schlauch an der markierten Stelle abgezogen werden, danach kann der Behälter durch leichtes drehen entnommen werden. Um die Griffeinheit abnehmen zu können müssen die markierten Kreutzschlitzschrauben herausgedreht werden, danach kann das Griffelement nach vorne abgezogen werden. Zuerst muss der Waschmittelbehälter entfernt werden, dazu muss der Schlauch an der markierten Stelle abgezogen werden, danach kann der Behälter durch leichtes drehen entnommen werden. Um die Griffeinheit abnehmen zu können müssen die markierten Kreutzschlitzschrauben herausgedreht werden, danach kann das Griffelement nach vorne abgezogen werden. Zuerst muss der Waschmittelbehälter entfernt werden, dazu muss der Schlauch an der markierten Stelle abgezogen werden, danach kann der Behälter durch leichtes drehen entnommen werden. Um die Griffeinheit abnehmen zu können müssen die markierten Kreutzschlitzschrauben herausgedreht werden, danach kann das Griffelement nach vorne abgezogen werden.
    • Zuerst muss der Waschmittelbehälter entfernt werden, dazu muss der Schlauch an der markierten Stelle abgezogen werden, danach kann der Behälter durch leichtes drehen entnommen werden. Um die Griffeinheit abnehmen zu können müssen die markierten Kreutzschlitzschrauben herausgedreht werden, danach kann das Griffelement nach vorne abgezogen werden.

  2. Die vier markierten Torx TX16 Schrauben entfernen, danach die Schrauben von dem kleinen seitlichen Deckel entfernen. Der kleine Deckel kann dann seitlich abgenommen werden. Er ist an einer Seite eingehagt, Ist dies getan kann die Stoßstange abgenommen werden. Die vier markierten Torx TX16 Schrauben entfernen, danach die Schrauben von dem kleinen seitlichen Deckel entfernen. Der kleine Deckel kann dann seitlich abgenommen werden. Er ist an einer Seite eingehagt, Ist dies getan kann die Stoßstange abgenommen werden. Die vier markierten Torx TX16 Schrauben entfernen, danach die Schrauben von dem kleinen seitlichen Deckel entfernen. Der kleine Deckel kann dann seitlich abgenommen werden. Er ist an einer Seite eingehagt, Ist dies getan kann die Stoßstange abgenommen werden.
    • Die vier markierten Torx TX16 Schrauben entfernen, danach die Schrauben von dem kleinen seitlichen Deckel entfernen. Der kleine Deckel kann dann seitlich abgenommen werden. Er ist an einer Seite eingehagt, Ist dies getan kann die Stoßstange abgenommen werden.

  3. Um die vordere gelbe Haube demontieren zu können müssen auf der Rückseite 6 Kreutzschlitzschrauben gelöst werden. Sie sitzen an der Unterseite, in der Mitte und Oben. Die mittleren Schrauben erreich man nur mit einem langen Schraubendreher ca. 110 mm. Sind die Schrauben gelöst dreht man das Gerät und der gelbe Deckel kann abgenommen werden. Um die vordere gelbe Haube demontieren zu können müssen auf der Rückseite 6 Kreutzschlitzschrauben gelöst werden. Sie sitzen an der Unterseite, in der Mitte und Oben. Die mittleren Schrauben erreich man nur mit einem langen Schraubendreher ca. 110 mm. Sind die Schrauben gelöst dreht man das Gerät und der gelbe Deckel kann abgenommen werden. Um die vordere gelbe Haube demontieren zu können müssen auf der Rückseite 6 Kreutzschlitzschrauben gelöst werden. Sie sitzen an der Unterseite, in der Mitte und Oben. Die mittleren Schrauben erreich man nur mit einem langen Schraubendreher ca. 110 mm. Sind die Schrauben gelöst dreht man das Gerät und der gelbe Deckel kann abgenommen werden.
    • Um die vordere gelbe Haube demontieren zu können müssen auf der Rückseite 6 Kreutzschlitzschrauben gelöst werden. Sie sitzen an der Unterseite, in der Mitte und Oben. Die mittleren Schrauben erreich man nur mit einem langen Schraubendreher ca. 110 mm. Sind die Schrauben gelöst dreht man das Gerät und der gelbe Deckel kann abgenommen werden.

  4. SPAR DIR DAS UPGRADE

    Mach dein iPhone so gut wie neu mit unseren Fix Kits.

    Jetzt entdecken

    SPAR DIR DAS UPGRADE

    Mach dein iPhone so gut wie neu mit unseren Fix Kits.

    Jetzt entdecken
  5. Schrauben vom Motorhalterflansch abschrauben und Flansch entnehmen, Danach die Zugentlastung des Kabels aus der Halterungen seitlich rausdrücken, so dass der Motor nun frei entnehmbar ist Schrauben vom Motorhalterflansch abschrauben und Flansch entnehmen, Danach die Zugentlastung des Kabels aus der Halterungen seitlich rausdrücken, so dass der Motor nun frei entnehmbar ist Schrauben vom Motorhalterflansch abschrauben und Flansch entnehmen, Danach die Zugentlastung des Kabels aus der Halterungen seitlich rausdrücken, so dass der Motor nun frei entnehmbar ist
    • Schrauben vom Motorhalterflansch abschrauben und Flansch entnehmen, Danach die Zugentlastung des Kabels aus der Halterungen seitlich rausdrücken, so dass der Motor nun frei entnehmbar ist

  6. Um den Sauganschluss und den Anschluss der Druckseite zu entfernen müssen die Sicherungsklips entfernt werden, danach können die Anschlüsse enfernt werden. Der Sauganschluss seitlich geht etwas schwer raus, da muss man schon ein wenig ziehen. Um den Sauganschluss und den Anschluss der Druckseite zu entfernen müssen die Sicherungsklips entfernt werden, danach können die Anschlüsse enfernt werden. Der Sauganschluss seitlich geht etwas schwer raus, da muss man schon ein wenig ziehen.
    • Um den Sauganschluss und den Anschluss der Druckseite zu entfernen müssen die Sicherungsklips entfernt werden, danach können die Anschlüsse enfernt werden. Der Sauganschluss seitlich geht etwas schwer raus, da muss man schon ein wenig ziehen.

  7. Dieser Schritt ist enorm wichtig, da, wenn die obere Metallhalterung abgenommen wird ohne Sicherung, kommen die ganzen Druckfedern der Schubführung raus und es wird sehr schwer diese wieder zusammen zu bekommen. Ich habe zwei lange Schraubzwingen genommen der die untere Geradschubführung zusammenhält Dieser Schritt ist enorm wichtig, da, wenn die obere Metallhalterung abgenommen wird ohne Sicherung, kommen die ganzen Druckfedern der Schubführung raus und es wird sehr schwer diese wieder zusammen zu bekommen. Ich habe zwei lange Schraubzwingen genommen der die untere Geradschubführung zusammenhält Dieser Schritt ist enorm wichtig, da, wenn die obere Metallhalterung abgenommen wird ohne Sicherung, kommen die ganzen Druckfedern der Schubführung raus und es wird sehr schwer diese wieder zusammen zu bekommen. Ich habe zwei lange Schraubzwingen genommen der die untere Geradschubführung zusammenhält
    • Dieser Schritt ist enorm wichtig, da, wenn die obere Metallhalterung abgenommen wird ohne Sicherung, kommen die ganzen Druckfedern der Schubführung raus und es wird sehr schwer diese wieder zusammen zu bekommen. Ich habe zwei lange Schraubzwingen genommen der die untere Geradschubführung zusammenhält

  8. Die vier 6mm Inbusschrauben lösen und den Metaldeckel abnehmen, danach den Zylinderkopf vorsichtig abnehmen, da sich darunter auch Federn befinden. Wenn nötig kann in diesem Zusammenhang auch die Formdichtung (90814220) gewechselt werden Die vier 6mm Inbusschrauben lösen und den Metaldeckel abnehmen, danach den Zylinderkopf vorsichtig abnehmen, da sich darunter auch Federn befinden. Wenn nötig kann in diesem Zusammenhang auch die Formdichtung (90814220) gewechselt werden Die vier 6mm Inbusschrauben lösen und den Metaldeckel abnehmen, danach den Zylinderkopf vorsichtig abnehmen, da sich darunter auch Federn befinden. Wenn nötig kann in diesem Zusammenhang auch die Formdichtung (90814220) gewechselt werden
    • Die vier 6mm Inbusschrauben lösen und den Metaldeckel abnehmen, danach den Zylinderkopf vorsichtig abnehmen, da sich darunter auch Federn befinden. Wenn nötig kann in diesem Zusammenhang auch die Formdichtung (90814220) gewechselt werden

  9. Der E-Kasten kann nun nach oben abgezogen werden. Der Schutzleiter muss vom Gehäuse abgeschraubt werden. Man kann den E-Kasten auch auseinanderbauen indem man die Klipphalterungen aufdrückt und die Haube dann enfernt, so kommt man an das Innenleben. Der E-Kasten kommt jedock komplett, so dass dieser dann ersetzt werden kann. Der E-Kasten kann nun nach oben abgezogen werden. Der Schutzleiter muss vom Gehäuse abgeschraubt werden. Man kann den E-Kasten auch auseinanderbauen indem man die Klipphalterungen aufdrückt und die Haube dann enfernt, so kommt man an das Innenleben. Der E-Kasten kommt jedock komplett, so dass dieser dann ersetzt werden kann. Der E-Kasten kann nun nach oben abgezogen werden. Der Schutzleiter muss vom Gehäuse abgeschraubt werden. Man kann den E-Kasten auch auseinanderbauen indem man die Klipphalterungen aufdrückt und die Haube dann enfernt, so kommt man an das Innenleben. Der E-Kasten kommt jedock komplett, so dass dieser dann ersetzt werden kann.
    • Der E-Kasten kann nun nach oben abgezogen werden. Der Schutzleiter muss vom Gehäuse abgeschraubt werden. Man kann den E-Kasten auch auseinanderbauen indem man die Klipphalterungen aufdrückt und die Haube dann enfernt, so kommt man an das Innenleben. Der E-Kasten kommt jedock komplett, so dass dieser dann ersetzt werden kann.

Abschluss

Um die Schrauben der Haube wieder einzudrehen die sehr tief sitzen, empfiehlt es sich den Schraubenzieher vorher zu magnetisieren.

Da ich mit meinem Kärcher noch mehr Probleme hatte muss ich leider sagen, dass die Qualität besser sein könnte. Kurz nach der Garantie bekam das Steuergerät einen Riss so dass ich dies auch ersetzen musste. Ferner sind die Ersatzteilpreise ziemlich hoch.

Ersatzteile gibt es hier:

http://www.kaercher-ersatzteile-schreibe...

2 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Angehängte Dateien

Wolfgang

Mitglied seit: 20.01.2017

191 Reputation

3 Anleitungen geschrieben

Hallo Wolfgang, vielen Dank für die tolle Anleitung.

Habe noch 2 Fragen:

Was war denn nun genau defekt? Hast du das rausgefunden?

Muss man das Steuergehäuse abbauen, um den Elektrokasten zu öffnen?

Danke und Gruß

Frank

gkhar2 - Antwort

Hallo Frank,

ja, ein Plastikteil war abgebrochen, so dass sich der Schalter nicht mehr entriegeln ließ.

Ja da der Elektrokasten in der Halterung für das Steuergehäuse arretiert ist.

Gruß

Wolfgang

Wolfgang -

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 10

Letzten 7 Tage: 44

Letzten 30 Tage: 149

Insgesamt: 3,336