Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Folge dieser Anleitung, um den Akku einer Logitech G PRO Wireless Maus zu ersetzen.

Zum Austauschen des Akkus einer G PRO Wireless-Maus müssen die Mausfüße entfernt werden. Wenn du die Mausfüße wiederverwenden möchtest, musst du Wärme anwenden, um den Klebstoff zu lösen und die Füße mit minimalem Biegen zu entfernen. Verbogene oder zerrissene Mausfüße erfordern möglicherweise Ersatzfüße.

Entlade zu deiner Sicherheit den Akku auf unter 25 %, bevor du deine Maus zerlegst. Dadurch wird das Risiko eines gefährlichen Brandes verringert, wenn der Akku während der Reparatur versehentlich beschädigt wird. Wenn dein Akku aufgebläht ist, musst du entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen.

  1. Schiebe den Netzschalter nach unten, um die Maus auszuschalten (wenn das Etikett PRO Wireless mit der rechten Seite nach oben zeigt). Die Farbe hinter dem Schalter sollte rot sein, wenn die Maus ausgeschaltet ist. Die Farbe hinter dem Schalter sollte rot sein, wenn die Maus ausgeschaltet ist.
    • Schiebe den Netzschalter nach unten, um die Maus auszuschalten (wenn das Etikett PRO Wireless mit der rechten Seite nach oben zeigt).

    • Die Farbe hinter dem Schalter sollte rot sein, wenn die Maus ausgeschaltet ist.

  2. Wenn du die Mausfüße wiederverwenden möchtest, musst du Hitze anwenden, um den Klebstoff zu lösen und die Füße mit minimaler Biegung zu entfernen.
    • Wenn du die Mausfüße wiederverwenden möchtest, musst du Hitze anwenden, um den Klebstoff zu lösen und die Füße mit minimaler Biegung zu entfernen.

    • Erhitze einen iOpener und lege ihn für eine Minute auf den oberen Mausfuß.

    • Du kannst auch einen Haartrockner oder eine Heißluftpistole verwenden. Achte jedoch darauf, die Maus nicht zu überhitzen - die interne Batterie ist anfällig für Hitzeschäden. Wenn du einen Haartrockner oder eine Heißluftpistole verwendest, stelle die niedrigste Temperatur ein und erhitze sie 10 Sekunden lang.

  3. Setze das flache Ende eines Spudgers unter den oberen Mausfuß. Jeder Mausfuß hat in seiner Aussparung einen Spalt, in den du den Spudger einsetzen kannst.
    • Setze das flache Ende eines Spudgers unter den oberen Mausfuß.

    • Jeder Mausfuß hat in seiner Aussparung einen Spalt, in den du den Spudger einsetzen kannst.

    • Die Mausfüße bestehen aus zwei Schichten. Stelle sicher, dass du den Spudger unter die untere Schicht schiebst, um den Fuß vollständig zu entfernen.

  4. Schiebe den Spudger unter den gesamten oberen Mausfuß und trenne dabei den Kleber auf. Löse ihn von der Maus ab. Arbeite langsam, damit der Mausfuß nicht zu stark verbogen wird. Wenn er sich nicht leicht lösen lässt, dann entferne den Spudger und  erwärme den Mausfuß erneut. Arbeite langsam, damit der Mausfuß nicht zu stark verbogen wird. Wenn er sich nicht leicht lösen lässt, dann entferne den Spudger und  erwärme den Mausfuß erneut.
    • Schiebe den Spudger unter den gesamten oberen Mausfuß und trenne dabei den Kleber auf. Löse ihn von der Maus ab.

    • Arbeite langsam, damit der Mausfuß nicht zu stark verbogen wird. Wenn er sich nicht leicht lösen lässt, dann entferne den Spudger und erwärme den Mausfuß erneut.

  5. Lege den iOpener eine Minute lang auf den unteren Mausfuß.
    • Lege den iOpener eine Minute lang auf den unteren Mausfuß.

    • Du kannst auch zehn Sekunden lang einen Haartrockner oder ein Heißluftgebläse benutzen.

  6. Setze das flache Ende des Spudgers unter den linken unteren Mausfuß ein. Setze das flache Ende des Spudgers unter den linken unteren Mausfuß ein.
    • Setze das flache Ende des Spudgers unter den linken unteren Mausfuß ein.

  7. Schiebe den Spudger der Länge nach unter den linken unteren Mausfuß und trenne dabei den Kleber auf. Löse ihn von der Maus ab. Schiebe den Spudger der Länge nach unter den linken unteren Mausfuß und trenne dabei den Kleber auf. Löse ihn von der Maus ab. Schiebe den Spudger der Länge nach unter den linken unteren Mausfuß und trenne dabei den Kleber auf. Löse ihn von der Maus ab.
    • Schiebe den Spudger der Länge nach unter den linken unteren Mausfuß und trenne dabei den Kleber auf. Löse ihn von der Maus ab.

  8. Verfahre genauso an den anderen beiden unteren Mausfüßen. Verfahre genauso an den anderen beiden unteren Mausfüßen.
    • Verfahre genauso an den anderen beiden unteren Mausfüßen.

  9. Wenn du neue Füße  oder nur neuen Kleber anbringen willst, dann beseitige alle Kleberreste in den Vertiefungen für die Füße mit dem flachen Ende des Spudgers.
    • Wenn du neue Füße oder nur neuen Kleber anbringen willst, dann beseitige alle Kleberreste in den Vertiefungen für die Füße mit dem flachen Ende des Spudgers.

    • Beim Zusammenbau hilft dir diese Anleitung, wenn du die Mausfüße mit vorgestanzten Klebestreifen befestigst.

  10. Entferne die sieben 4,4 mm langen Kreuzschlitzschrauben, mit denen das Gehäuseunterteil befestigt ist.
    • Entferne die sieben 4,4 mm langen Kreuzschlitzschrauben, mit denen das Gehäuseunterteil befestigt ist.

  11. Entferne das Gehäuseunterteil jetzt noch nicht vom Oberteil. Sie sind immer noch durch die Akku - und Input-Kabel miteinander verbunden. Hebe das untere Ende des Gehäuseunterteils ungefähr 1 cm vom Oberteil weg.
    • Entferne das Gehäuseunterteil jetzt noch nicht vom Oberteil. Sie sind immer noch durch die Akku - und Input-Kabel miteinander verbunden.

    • Hebe das untere Ende des Gehäuseunterteils ungefähr 1 cm vom Oberteil weg.

  12. Das Gehäuseunterteil ist an seiner Oberkante am Oberteil eingerastet. Ziehe das Unterteil ungefähr 0,5 cm nach unten, bis es sich vom Oberteil ablöst.
    • Das Gehäuseunterteil ist an seiner Oberkante am Oberteil eingerastet.

    • Ziehe das Unterteil ungefähr 0,5 cm nach unten, bis es sich vom Oberteil ablöst.

  13. Die Akku - und Input-Kabel sind unten rechts im Gehäuseunterteil angeschlossen. (wenn das PRO Wireless-Logo zu dir zeigt) Klappe das Gehäuseunterteil von links nach rechts vom Oberteil weg. Klappe das Gehäuseunterteil von links nach rechts vom Oberteil weg.
    • Die Akku - und Input-Kabel sind unten rechts im Gehäuseunterteil angeschlossen. (wenn das PRO Wireless-Logo zu dir zeigt)

    • Klappe das Gehäuseunterteil von links nach rechts vom Oberteil weg.

  14. Lege das Gehäuseunterteil auf deine Arbeitsfläche.
    • Lege das Gehäuseunterteil auf deine Arbeitsfläche.

    • Stütze das Oberteil gegen einen stabilen Gegenstand (etwa eine Schachtel), damit die Kabel nicht zu stark angespannt werden.

  15. Ziehe den Akkustecker mit einer stumpfen Pinzette gerade aus seinem Anschluss heraus. Ruckle beim Ziehen etwas hin und her, so dass der Stecker allmählich herauswandert
    • Ziehe den Akkustecker mit einer stumpfen Pinzette gerade aus seinem Anschluss heraus.

    • Ruckle beim Ziehen etwas hin und her, so dass der Stecker allmählich herauswandert

    • Achte beim Zusammenbau darauf, dass der Stecker beim Einsetzen richtig orientiert ist. Das rote Kabel muss auf der mit Plus (+) markierten Seite auf der Hauptplatine sein.

    DO NOT DO THIS. If the tweezers/pliers slip say goodbye to the connector and pretty much the battery.

    Ralph Trocchia - Antwort

  16. Klappe den kleinen scharnierartigen Sicherungsbügel am ZIF-Anschluss des Input-Kabels mit der Spudgerspitze oder dem Fingernagel hoch. Klappe den kleinen scharnierartigen Sicherungsbügel am ZIF-Anschluss des Input-Kabels mit der Spudgerspitze oder dem Fingernagel hoch.
    • Klappe den kleinen scharnierartigen Sicherungsbügel am ZIF-Anschluss des Input-Kabels mit der Spudgerspitze oder dem Fingernagel hoch.

  17. Ziehe das Input-Kabel mit einer Pinzette aus dem ZIF-Anschluss heraus. Der Kontaktbereich auf diesem Flachbandkabel ist durch eine weiße Linie markiert. Beim Anschließen musst du das Kabel bis zu dieser Linie hineinschieben und  den Sicherungsbügel schließen. Wenn sich das Kabel nicht leicht bis zu dieser Linie (oder nahe dran) einschieben lässt, sitzt es wahrscheinlich nicht richtig. Ziehe es heraus und korrigiere.
    • Ziehe das Input-Kabel mit einer Pinzette aus dem ZIF-Anschluss heraus.

    • Der Kontaktbereich auf diesem Flachbandkabel ist durch eine weiße Linie markiert. Beim Anschließen musst du das Kabel bis zu dieser Linie hineinschieben und den Sicherungsbügel schließen. Wenn sich das Kabel nicht leicht bis zu dieser Linie (oder nahe dran) einschieben lässt, sitzt es wahrscheinlich nicht richtig. Ziehe es heraus und korrigiere.

  18. Entferne das Gehäuseoberteil vom Unterteil.
    • Entferne das Gehäuseoberteil vom Unterteil.

  19. Achte darauf, den Akku nicht mit deinem Werkzeugen zu durchstechen oder zu verbiegen - ein durchstochener oder verbogener Akku kann gefährliche Chemikalien auslaufen lassen oder einen Brand verursachen.
    • Achte darauf, den Akku nicht mit deinem Werkzeugen zu durchstechen oder zu verbiegen - ein durchstochener oder verbogener Akku kann gefährliche Chemikalien auslaufen lassen oder einen Brand verursachen.

    • Verwende einen Kreuzschlitzschraubendreher, um die 3,5-mm-Schraube zu entfernen, mit der die Akkuplatte befestigt ist.

  20. Die Akkuplatte haftet leicht am Akku. Hebe die Seite der Akkuplatte wo sich die Schraube befindet mit der flachen Seite eines Spudgers an und löse sie vom Akku ab.
    • Die Akkuplatte haftet leicht am Akku.

    • Hebe die Seite der Akkuplatte wo sich die Schraube befindet mit der flachen Seite eines Spudgers an und löse sie vom Akku ab.

  21. Entferne die Akkuplatte vom Akku.
    • Entferne die Akkuplatte vom Akku.

  22. Der Akku ist leicht an das obere Gehäuse geklebt Setze die flache Kante eines Spudgers unter den Spalt unter der rechten Seite des Akkus. Hebe den Spudger an, um den Akku aus dem oberen Gehäuse zu lösen.
    • Der Akku ist leicht an das obere Gehäuse geklebt

    • Setze die flache Kante eines Spudgers unter den Spalt unter der rechten Seite des Akkus.

    • Hebe den Spudger an, um den Akku aus dem oberen Gehäuse zu lösen.

  23. Wiederhole den vorherigen Schritt für die linke Seite des Akkus. Wiederhole den vorherigen Schritt für die linke Seite des Akkus. Wiederhole den vorherigen Schritt für die linke Seite des Akkus.
    • Wiederhole den vorherigen Schritt für die linke Seite des Akkus.

  24. Entferne  den Akku aus dem oberen Gehäuse.
    • Entferne den Akku aus dem oberen Gehäuse.

    • Verwenden den entnommenen Akku nicht wieder, da dies ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellt. Ersetze ihn durch einen neuen Akku.

    • Wenn der Ersatzakku keinen vorinstallierten Kleber hat, klebe ein 1 cm x 1 cm großes Stück vorgeschnittenen Kleber auf die Unterseite des Akkus.

Abschluss

Vergleiche dein neues Ersatzteil mit dem Originalteil – möglicherweise musst du vor dem Einbau bestimmte Teile übertragen oder Klebefolien vom neuen Teil entfernen.

Befolge diese Anweisungen in umgekehrter Reihenfolge, um dein Gerät wieder zusammenzubauen.

Entsorge deinen Elektromüll fachgerecht.

Die Reparatur verlief nicht wie geplant? Probiere einige grundlegende Lösungen zur Fehlerbehebung aus oder frage in unserem Logitech G PRO Wireless Forum nach Hilfe.

3 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

Diese Übersetzer*innen helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Kyle Smith

Mitglied seit: 01.02.2021

30.443 Reputation

122 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

143 Mitglieder

16.765 Anleitungen geschrieben

Ein Kommentar

Worked entirely fine for me. Since I bought replacement sliders/feet as well, I just skipped the warming up steps. The glue still separated very easily and overall took me like 10 seconds to remove all feet

Regarding the battery/flex-cable step, I personally removed the flex cable first as it’s much more fragile and less replaceable than the battery cable

I also removed the logic board to clean the area below, it’s pretty straight-forward. The only thing one has to remember is where the on/off switch colors go again during re-assembly. Answer: the blue side is at the bottom (when the PRO Wireless label is readable and NOT upside-down), you can find a photo in step 10

The symptoms I had before the repair were a bit weird, which is why I initially wasn’t sure if it’s the battery or not. Basically, my mouse wouldn’t charge a lot, but also wouldn’t work for a long time while connected via cable. Both of these appear to be fixed now (I’ll try to remember to update this comment if it turns out to be broken)

For a replacement battery, I managed to find an original battery on eBay that was disassembled from a returned mouse. That way I could be sure I’m not going to receive some potentially dangerous knock-off version, which I didn’t want to risk.

Florian Wendelborn - Antwort

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 19

Letzten 7 Tage: 181

Letzten 30 Tage: 999

Insgesamt: 6,086