Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Die Dichtung am Turboanschlusswinkel verhindert, dass falsche ungefilterte Luft in den Turbo gelangt.

Die obere Dichtung ist berüchtigt, weil sie recht schwer zu ersetzen ist. Auch erfahrene Mechaniker setzen sie falsch ein, so dass sie nicht gut abdichtet. Mache es selbst und mache es richtig!

Auch die untere Dichtung geht leicht kaputt, da sie der Hitze des Turbos ausgesetzt ist. Sie trocknet aus, wird brüchig und undicht.

In beiden Fällen gelangt ungefilterte Luft in deinen Turbo. Verlängere die Lebensdauer des Turbos und ersetze diese Dichtungen. Hier werden ein paar Tricks gezeigt, welche die Reparatur erleichtern.

  1. Öffne die Motorhaube.
    • Öffne die Motorhaube.

    • Der Turboanschlusswinkel befindet sich gegenüber vom Luftfiltergehäuse am unteren Luftfilterauslass.

  2. Nimm eine Ratsche und eine 10 mm Nuss und löse die Schlauchklemne oben am Anschlusswinkel. Wiederhole für die andere Schlauchklemme.
    • Nimm eine Ratsche und eine 10 mm Nuss und löse die Schlauchklemne oben am Anschlusswinkel.

    • Wiederhole für die andere Schlauchklemme.

  3. Nun kann der Turboanschlusswinkel abgezogen werden.
    • Nun kann der Turboanschlusswinkel abgezogen werden.

    • Schaue dir zunächst die obere Dichtung an. Dieser hier war falsch eingesetzt. Er wurde während des Einbaus in den Winkel hineingeschoben. Das ist ein mercedestypisches Problem.

  4. Hier eine kleine Diskussion über das Problem... In der oberen Dichtung ist eine Rille eingeprägt.
    • Hier eine kleine Diskussion über das Problem...

    • In der oberen Dichtung ist eine Rille eingeprägt.

    • Um den Stutzen im Luftfiltergehäuse, wo der Dichtung aufliegt, verläuft eine passende Erhebung.

    • Dadurch wird verhindert, dass die neue Woche einfach auf den Stutzen aufgelistet, sie wird in den Anschlusswinkel hineingedrückt und dichtet nicht mehr richtig ab.

    • Etwas später wird gezeigt, wie man das richtig macht.

  5. Entferne zunächst die obere Dichtung mit einer Spitzzange.
    • Entferne zunächst die obere Dichtung mit einer Spitzzange.

    • Der hier gezeigte Dichtring ist ganz verformt, da er falsch eingebaut war.

  6. Entferne anschließend den unteren Dichtring am Anschlusswinkel. Der alte Dichtring an diesem Fahrzeug war so brüchig und wenig biegsam, dass er sich nicht ausbauen ließ. Er wurde mit der Spitzzange in zwei Teile gebrochen. Schaue dir die Risse am Rand des alten Dichtrings an.
    • Entferne anschließend den unteren Dichtring am Anschlusswinkel.

    • Der alte Dichtring an diesem Fahrzeug war so brüchig und wenig biegsam, dass er sich nicht ausbauen ließ. Er wurde mit der Spitzzange in zwei Teile gebrochen.

    • Schaue dir die Risse am Rand des alten Dichtrings an.

    • Zum Vergleich der neue Ring.

  7. Und nun werden die neuen Dichtungen eingebaut. Ein Trick kann beim Einbau der oberen Dichtung helfen: schneide die etwas erhöhte Lippe oben am Auslandswinkel ab. Sie scheint ziemlich unnütz und macht nur Ärger.
    • Und nun werden die neuen Dichtungen eingebaut.

    • Ein Trick kann beim Einbau der oberen Dichtung helfen: schneide die etwas erhöhte Lippe oben am Auslandswinkel ab. Sie scheint ziemlich unnütz und macht nur Ärger.

    • Du kannst sie mit einer scharfen Klinge abschneiden, sei dabei sehr vorsichtig.

    • Wie zu sehen ist, sitzt die neue Dichtung sehr gut im oberen Ende des Anschlusswinkels. Wenn die Klemmen festgezogen werden, dichtet sie gut ab, da die abgeschnittene Lippe kein Bestandteil der Dichtfläche ist.

  8. Baue dann die untere Dichtung ein. Um sie in der unteren Öffnung des Anschlusswinkels über die Lippe zu bringen, musst du sie zusammendrücken.
    • Baue dann die untere Dichtung ein.

    • Um sie in der unteren Öffnung des Anschlusswinkels über die Lippe zu bringen, musst du sie zusammendrücken.

    • Dieses Ende des Anschlusswinkels ist viel leichter zu befestigen, da die Dichtung und der Stutzen am Turbo beide weich sind.

  9. Jetzt kann der Anschlusswinkel eingebaut werden. Du kannst ihn einfach aufschieben. Es geht noch etwas leichter, wenn du das Ende der oberen Dichtung beim Aufschieben ein wenig aus der oberen Öffnung herausschauen lässt.
    • Jetzt kann der Anschlusswinkel eingebaut werden. Du kannst ihn einfach aufschieben. Es geht noch etwas leichter, wenn du das Ende der oberen Dichtung beim Aufschieben ein wenig aus der oberen Öffnung herausschauen lässt.

    • Ziehe jetzt noch die Schlauchklemmen an und die Fahrt kann losgehen.

Abschluss

Um dein Gerät wieder zusammenbauen, folge den Schritten in umgekehrter Reihenfolge.

3 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

VauWeh hilft uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Nicolas Siemsen

Mitglied seit: 06.12.2013

37.465 Reputation

79 Anleitungen geschrieben

Team

Master Techs Mitglied von Master Techs

Community

307 Mitglieder

1.105 Anleitungen geschrieben

Ein Kommentar

Is it common to have oil pooling in this elbow? Maybe my oil separator is not doing its thing. Or maybe i have too much blow by. Either way, how much is an acceptable amount of oil here?

fezcabdriver - Antwort

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 0

Letzten 7 Tage: 6

Letzten 30 Tage: 25

Insgesamt: 3,816