Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Wie bei allen Gummiteilen in einem 30 jährigen Auto kann es sein, dass die Tankstutzendichtung nicht so dicht ist, wie sie sein sollte. Wenn du alternative Treibstoffe einfüllst, können diese das Gummi angreifen. Wechsle sie noch heute, damit kein Wasser oder Schmutz hineinkommt.

Werkzeuge

Ersatzteile

  1. Wenn du deine Tankstutzendichtung überprüfst, dann schaue nach Verhärtungen, Versprödungen, oder wie hier an diesem W123 Diesel nach offensichtlichen Schäden. Sie wurden von Tropfen von Biodiesel an dieser schon betagten Dichtung verursacht.
    • Wenn du deine Tankstutzendichtung überprüfst, dann schaue nach Verhärtungen, Versprödungen, oder wie hier an diesem W123 Diesel nach offensichtlichen Schäden. Sie wurden von Tropfen von Biodiesel an dieser schon betagten Dichtung verursacht.

  2. Heble vorsichtig mit einem Flachschraubendreher oder einem ähnlichen Werkzeug aus Plastik um den Rand der alten Dichtung herum. Die alte Dichtung klebt oft am Fahrzeug fest.
    • Heble vorsichtig mit einem Flachschraubendreher oder einem ähnlichen Werkzeug aus Plastik um den Rand der alten Dichtung herum. Die alte Dichtung klebt oft am Fahrzeug fest.

  3. Ziehe die Dichtung vom Einfüllstutzen ab. Das Foto zeigt, wie es dann aussieht.
    • Ziehe die Dichtung vom Einfüllstutzen ab. Das Foto zeigt, wie es dann aussieht.

  4. Drücke die neue Dichtung mit dem Daumen um den Tankstutzen herum fest. Der neue Dichtring hat eine Lippe auf der Rückseite, die in die Öffnung um den Tankstutzen hineingedrückt werden muss. Diese Lippe umfasst die Metallkante um die Öffnung und dichtet sie ab. Drücke die neue Dichtung mit dem Daumen um den Tankstutzen herum fest. Der neue Dichtring hat eine Lippe auf der Rückseite, die in die Öffnung um den Tankstutzen hineingedrückt werden muss. Diese Lippe umfasst die Metallkante um die Öffnung und dichtet sie ab.
    • Drücke die neue Dichtung mit dem Daumen um den Tankstutzen herum fest. Der neue Dichtring hat eine Lippe auf der Rückseite, die in die Öffnung um den Tankstutzen hineingedrückt werden muss. Diese Lippe umfasst die Metallkante um die Öffnung und dichtet sie ab.

  5. Hier ein letzter Blick auf die von Biodiesel hervorgerufenen Schäden. Der Besitzer dieses W123 sollte in Zukunft darauf achten, dass die Tankstutzendichtung beim tanken von Biodiesel nicht benetzt wird. Bei hoher Konzentration ist Biodiesel schädlich für Gummi. Lektion gelernt!
    • Hier ein letzter Blick auf die von Biodiesel hervorgerufenen Schäden. Der Besitzer dieses W123 sollte in Zukunft darauf achten, dass die Tankstutzendichtung beim tanken von Biodiesel nicht benetzt wird. Bei hoher Konzentration ist Biodiesel schädlich für Gummi. Lektion gelernt!

Abschluss

Bestreiche die Dichtung nach der Reparatur mit etwas Silikonfett, damit sie länger hält.

10 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

VauWeh hilft uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Nicolas Siemsen

Mitglied seit: 06.12.2013

37.465 Reputation

79 Anleitungen geschrieben

Team

Master Techs Mitglied von Master Techs

Community

307 Mitglieder

1.105 Anleitungen geschrieben

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 3

Letzten 7 Tage: 16

Letzten 30 Tage: 65

Insgesamt: 7,018