Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Werkzeug & Ersatzteile

Einleitung

Wenn die Dampfbügelstation Aufheizgeräusche macht (kochendes Wasser), aber keinen Dampf mehr abgibt, kann es an einer defekten Magnetventilspule liegen. Der Preis des Ventils lag Stand September 2018 bei 40€, plus Versand. Die Spule konnte ich leider nicht einzeln erhalten.

  1. Netzstecker ziehen. Gerät nötigenfalls 10 Minuten abkühlen lassen. Wassertank entfernen. Bügeleisen auf eine geeignete Unterlage ablegen.
    • Netzstecker ziehen. Gerät nötigenfalls 10 Minuten abkühlen lassen. Wassertank entfernen. Bügeleisen auf eine geeignete Unterlage ablegen.

  2. Geeigneten Behälter zum Auffangen des Wassers unterstellen.
    • Geeigneten Behälter zum Auffangen des Wassers unterstellen.

    • Verschlußstopfen gegen den Uhrzeigersinn herausdrehen und beiseite legen.

  3. Gerät mit der Unterseite nach oben drehen. Mit langem Schraubendreher 6 Schrauben Torx #15 entfernen 2 Schrauben mit Schraubendreher Philips #1 entfernen
    • Gerät mit der Unterseite nach oben drehen.

    • Mit langem Schraubendreher 6 Schrauben Torx #15 entfernen

    • 2 Schrauben mit Schraubendreher Philips #1 entfernen

  4. Nintendo Switch Kits

    Eine schnelle Lösung, um wieder ins Spiel zu kommen

    Switch Kits kaufen

    Nintendo Switch Kits

    Eine schnelle Lösung, um wieder ins Spiel zu kommen

    Switch Kits kaufen
  5. Gerät mit dem Boden nach unten stellen. Oberteil vorsichtig anheben. Die Tastatur im Oberteil ist durch einen Kabelstrang mit der Hauptplatine verbunden. Den zugehörigen Stecker an beiden Seiten packen und vorsichtig abziehen. Den durchsichtigen Schlauch zwischen Wassertank und Pumpe auf der Pumpenseite abziehen. Dazu unter die Unterkante des Schlauchs greifen und mit biegenden bzw. drehenden Bewegungen nach oben ziehen.
    • Gerät mit dem Boden nach unten stellen. Oberteil vorsichtig anheben.

    • Die Tastatur im Oberteil ist durch einen Kabelstrang mit der Hauptplatine verbunden. Den zugehörigen Stecker an beiden Seiten packen und vorsichtig abziehen.

    • Den durchsichtigen Schlauch zwischen Wassertank und Pumpe auf der Pumpenseite abziehen. Dazu unter die Unterkante des Schlauchs greifen und mit biegenden bzw. drehenden Bewegungen nach oben ziehen.

    • Jetzt kann das Oberteil beiseite gelegt werden.

  6. Gummischutzkappe vom Kabelschuh des Leiters abziehen. Beide Kabel von der Spule abziehen. Dazu mit einem spitzen Gegenstand (zB einem kleinen Schraubendreher) die Sperre des Kabelschuhs nach außen drücken, dabei gleichzeitig den Kabelschuh vom Ventil wegziehen.
    • Gummischutzkappe vom Kabelschuh des Leiters abziehen.

    • Beide Kabel von der Spule abziehen. Dazu mit einem spitzen Gegenstand (zB einem kleinen Schraubendreher) die Sperre des Kabelschuhs nach außen drücken, dabei gleichzeitig den Kabelschuh vom Ventil wegziehen.

    • Mit einem Multimeter den Widerstand zwischen den beiden Kontakten messen. Er sollte (zumindest kurz) bei 30 Ohm liegen. Wenn der Widerstand unendlich ist, ist die Spule defekt und muss ausgetauscht werden.

    • Ich konnte die Spule nicht einzeln erhalten. Das komplette Ventil gab es hier: https://shop.euras.com/detailsseite_ma.p... Bei den Kommentaren hat Maxim eine günstigere Quelle genannt.

  7. Um die Spule ausbauen zu können, muss das Ventil um 30° gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden. Das ganze Ventil auszutauschen erscheint nicht sinnvoll, da die Druckschläuche zum Teil verklebt sind bzw mit Klemmschellen drucksicher verbunden. 2 Schrauben Philips #1 entfernen um der Schlauchverbindung zum Bügeleisen etwas mehr Spiel zu geben.
    • Um die Spule ausbauen zu können, muss das Ventil um 30° gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden. Das ganze Ventil auszutauschen erscheint nicht sinnvoll, da die Druckschläuche zum Teil verklebt sind bzw mit Klemmschellen drucksicher verbunden.

    • 2 Schrauben Philips #1 entfernen um der Schlauchverbindung zum Bügeleisen etwas mehr Spiel zu geben.

    • Kabelschuh des Kesseltemperaturfühlers abziehen, dabei die Sperrklinke nach außen drücken.

    • Das ganze Ventil packen und im Gegenuhrzeigersinn drehen bis die Spule am schwarzen Druckschlauch vorbei passt. Eventuell braucht man hier eine Zange.

    • Die Befestigungsmutter mit einem Gabelschlüssel im Gegenuhrzeigersinn öffnen und die Spule abziehen.

    • Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge wie die Zerlegung

Abschluss

Arbeite die Schritte in umgekehrter Reihenfolge ab, um dein Gerät wieder zusammenzubauen.

6 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

John Maier

Mitglied seit: 29.08.2017

451 Reputation

3 Anleitungen geschrieben

Vielen Dank für die tolle Einleitung! Leider sind wir von diesem Problem auch betroffen. Wollte kurz fragen ob Sie die Magnetventilspule irgendwo noch gefunden haben?

Kann man eventuell dieses nutzen? Das Modell 9640 ist nicht unter “Geeignet Für“ aufgelistet, aber ich denke nicht dass die für jedes Modell ein anderes Ventil nutzen.

https://www.fiyo.de/philips-ventil-quadr...

Kemal Zafer - Antwort

Hallo,

Unter Schritt 5 habe ich einen Link angegeben, wo ich das Ventil bekommen habe. Es ist von Jiayin, mit “JYZ-5” beschriftet und hat eine Leistung von 17 Watt.

Unter Ihrem Link findet sich ein “JYZ-4P” von Jiayin mit 12 Watt Leistung.

Optisch scheinen sie baugleich, ob der Leistungsunterschied relevant ist kann ich leider nicht sagen.

Bitte rückmelden, falls es funktioniert hat. Der Preisunterschied ist deutlich.

John Maier -

Hallo,

besten Dank für diese Anleitung. Mein Philips GC9622 hatte ebenfalls eine defekte Magnetventilspule. Knapp 3 Jahre nach dem Kauf. Nach dem Austausch der Spule kommt wieder Dampf. Mal sehen wie lange diese Spule hält.

Ich habe hier https://www.ersatzteileshop.de/ventil-42... das original Ersatzteil für knapp 25€ gefunden (31€ mit Versand).

Besten Dank und Viele Grüße

Maxim

Maxim - Antwort

Danke für die Rückmeldung.

John

John Maier -

Hallo ich habe die Magnetventilspule gewechselt und zusammen gebaut.

jetzt leuchten bei mir alle drei Lichter hintereinander. Und es reagiert nicht. Was soll ich jetzt machen

peja_17 - Antwort

Hallo peja_17,

leider kann ich Dir keinen Hinweis geben, was bei Dir nicht funktioniert, da ich nicht wissen kann, was Du gemacht hast. Hast Du ein baugleiches Gerät repariert? Welche Magnetventilspule hast Du eingebaut (Typ-Nr., Hersteller)? Welche drei Lichter leuchten? Was für ein Fehler lag vor, woran hast Du den Fehler bemerkt? Hast Du alle Steckverbindungen wieder angeschlossen?

John Maier - Antwort

Thanks for this guide.

Same procedure applies to the Philips GC9650. Only replaced the coil, but had to buy the complete valve for just under € 33.

Ernst Mulder - Antwort

Hallo John, super Anleitung!

Auch ich hatte knapp 3 Jahre nach dem Kauf kein Dampf mehr - Philips scheint hier nicht auf Langlebigkeit zu achten. Wie Maxim habe ich das Ersatzteil bei ersatzteileshop.de bestellt und wie beschrieben eingebaut. Achtet auf das “JYZ-5”, wenn ihr das Original-Teil einbauen wollte. Wie schon beschrieben muss der Torx TP15 lang sein (ca. 10cm sind ideal) damit das Aufschrauben funktioniert. Ein zusammgesteckter Bit-Dreher passt nicht!

Alles hat bestens geklappt und die Dampfstation läuft wieder.

ifixsvsc - Antwort

Beim GC9625 ist das Ventil eingeklebt. Das heisst nach der 30° Drehung müsste es wieder abgedichtet werden. Was für Flüssig-Dichtmittel ist erforderlich?

rj.boesch - Antwort

Hallo rj.boesch,

leider kann ich dazu nichts sagen. Ist der Kleber gegen das Verdrehen des Ventils oder dichtet er ab? Vielleicht kannst Du ein Foto hochladen, damit man es sich besser vorstellen kann? Normalerweise würde ich Zweikomponentenkleber nehmen, aber der sollte nicht heiß gemacht werden.

John Maier - Antwort

Hallo, besten Dank für die Anleitung.

Ich habe das Magnetvetil CEME 688 genommen, kostet rund 17 € in der Bucht - funktioniert einwandfrei.

Gruß

Ralf

Ralf - Antwort

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 18

Letzten 7 Tage: 187

Letzten 30 Tage: 628

Insgesamt: 5,108