Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Du siehst eine früher veröffentlichte Version dieser Anleitung.  Neueste Version anzeigen

Ältere Neuere

Einleitung

Wenn die Dampfbügelstation Aufheizgeräusche macht (kochendes Wasser), aber keinen Dampf mehr abgibt, kann es an einer defekten Magnetventilspule liegen. Der Preis des Ventils lag Stand September 2018 bei 40€, plus Versand. Die Spule konnte ich leider nicht einzeln erhalten.

  1. Netzstecker ziehen. Gerät nötigenfalls 10 Minuten abkühlen lassen. Wassertank entfernen. Bügeleisen auf eine geeignete Unterlage ablegen.
    • Netzstecker ziehen. Gerät nötigenfalls 10 Minuten abkühlen lassen. Wassertank entfernen. Bügeleisen auf eine geeignete Unterlage ablegen.

  2. Geeigneten Behälter zum Auffangen des Wassers unterstellen.
    • Geeigneten Behälter zum Auffangen des Wassers unterstellen.

    • Verschlußstopfen gegen den Uhrzeigersinn herausdrehen und beiseite legen.

  3. Gerät mit der Unterseite nach oben drehen. Mit langem Schraubendreher 6 Schrauben Torx #15 entfernen 2 Schrauben mit Schraubendreher Philips #1 entfernen
    • Gerät mit der Unterseite nach oben drehen.

    • Mit langem Schraubendreher 6 Schrauben Torx #15 entfernen

    • 2 Schrauben mit Schraubendreher Philips #1 entfernen

  4. Gerät mit dem Boden nach unten stellen. Oberteil vorsichtig anheben. Die Tastatur im Oberteil ist durch einen Kabelstrang mit der Hauptplatine verbunden. Den zugehörigen Stecker an beiden Seiten packen und vorsichtig abziehen. Den durchsichtigen Schlauch zwischen Wassertank und Pumpe auf der Pumpenseite abziehen. Dazu unter die Unterkante des Schlauchs greifen und mit biegenden bzw. drehenden Bewegungen nach oben ziehen.
    • Gerät mit dem Boden nach unten stellen. Oberteil vorsichtig anheben.

    • Die Tastatur im Oberteil ist durch einen Kabelstrang mit der Hauptplatine verbunden. Den zugehörigen Stecker an beiden Seiten packen und vorsichtig abziehen.

    • Den durchsichtigen Schlauch zwischen Wassertank und Pumpe auf der Pumpenseite abziehen. Dazu unter die Unterkante des Schlauchs greifen und mit biegenden bzw. drehenden Bewegungen nach oben ziehen.

    • Jetzt kann das Oberteil beiseite gelegt werden.

  5. Gummischutzkappe vom Kabelschuh des Leiters abziehen. Beide Kabel von der Spule abziehen. Dazu mit einem spitzen Gegenstand (zB einem kleinen Schraubendreher) die Sperre des Kabelschuhs nach außen drücken, dabei gleichzeitig den Kabelschuh vom Ventil wegziehen.
    • Gummischutzkappe vom Kabelschuh des Leiters abziehen.

    • Beide Kabel von der Spule abziehen. Dazu mit einem spitzen Gegenstand (zB einem kleinen Schraubendreher) die Sperre des Kabelschuhs nach außen drücken, dabei gleichzeitig den Kabelschuh vom Ventil wegziehen.

    • Mit einem Multimeter den Widerstand zwischen den beiden Kontakten messen. Er sollte (zumindest kurz) bei 30 Ohm liegen. Wenn der Widerstand unendlich ist, ist die Spule defekt und muss ausgetauscht werden.

    • Ich konnte die Spule nicht einzeln erhalten. Das komplette Ventil gab es hier: https://shop.euras.com/detailsseite_ma.p... Bei den Kommentaren hat Maxim eine günstigere Quelle genannt.

  6. Um die Spule ausbauen zu können, muss das Ventil um 30° gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden. Das ganze Ventil auszutauschen erscheint nicht sinnvoll, da die Druckschläuche zum Teil verklebt sind bzw mit Klemmschellen drucksicher verbunden. 2 Schrauben Philips #1 entfernen um der Schlauchverbindung zum Bügeleisen etwas mehr Spiel zu geben.
    • Um die Spule ausbauen zu können, muss das Ventil um 30° gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden. Das ganze Ventil auszutauschen erscheint nicht sinnvoll, da die Druckschläuche zum Teil verklebt sind bzw mit Klemmschellen drucksicher verbunden.

    • 2 Schrauben Philips #1 entfernen um der Schlauchverbindung zum Bügeleisen etwas mehr Spiel zu geben.

    • Kabelschuh des Kesseltemperaturfühlers abziehen, dabei die Sperrklinke nach außen drücken.

    • Das ganze Ventil packen und im Gegenuhrzeigersinn drehen bis die Spule am schwarzen Druckschlauch vorbei passt. Eventuell braucht man hier eine Zange.

    • Die Befestigungsmutter mit einem Gabelschlüssel im Gegenuhrzeigersinn öffnen und die Spule abziehen.

    • Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge wie die Zerlegung

John Maier

Mitglied seit: 29.08.2017

955 Reputation

3 Anleitungen geschrieben

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 13

Letzten 7 Tage: 157

Letzten 30 Tage: 646

Insgesamt: 10,557