1. Nie vergessen: Stecker ziehen!
    • Nie vergessen: Stecker ziehen!

    • Alle Anbauteile wie Schubladen, Wassertank, Brühgruppe entfernen.

    • Dampfknopf vorsichtig herausziehen. Falls er zu fest sitzt erst den Deckel lösen (Schritt 2 bis 4), etwas anheben und dann mit einem kleinen Schraubendreher die Rastnase wegdrücken.

    Kommentar hinzufügen

  2. Löse die beiden Kreuzschlitzschrauben am Bohnenbehälter.
    • Löse die beiden Kreuzschlitzschrauben am Bohnenbehälter.

    • Die Versteller für Mahlwerk und Kaffeemenge (falls vorhanden) können bleiben.

    • Hebe den Bohnenbehälter nach oben und entferne ihn von der Maschine.

    Kommentar hinzufügen

    • Drehe die Torx T10 Schraube am hinteren Rand unter dem Wasserbehälter heraus.

    • Drehe die Kreuzschlitzschraube am hinteren Rand unter dem Bohnenbehälter heraus.

    • An der vorderen Unterkante der oberen Abdeckung befinden sich zwei Kreuzschlitzschrauben. Drehe sie heraus.

    Kommentar hinzufügen

    • Nun kann der Deckel abgehoben werden. Hebe erst hinten an, ziehe dann schräg nach vorne ab. Ziehe den Silikonschlauch vom Wassertank einfach ab.

    Kommentar hinzufügen

  3. Frohes Fest, frohes Tüfteln!
    Satte 12 € Rabatt auf jeden Einkauf ab 50 €. Einfach den Code FIXMAS12 am Ende deines Bestellvorgangs eingeben
    Frohes Fest, frohes Tüfteln!
    Satte 12 € Rabatt auf jeden Einkauf ab 50 €. Einfach den Code FIXMAS12 am Ende deines Bestellvorgangs eingeben
    • Beachte die blauen Markierungen. Drehe den äußeren Ring solange gegen die Uhr bis die blauen Marken gegenüber stehen.

    • Dann kann der Ring abgehoben werden. Sauge gleich alles Kaffeemehl ab.

    Kommentar hinzufügen

    • Die Kreuzschlitzschraube, welche den Mahlkegel festhält hat ein Linksgewinde, also "falschrum" drehen! Die Schraube ist oft unter Teilen von Kaffeebohnen versteckt.

    • Nach Lösen der Schraube kann man zunächst die Einzugsschnecke abheben, dann vorsichtig den Mahlkegel. Man sieht die drei Kugeln der Rutschkupplung. Vorsichtig herausheben und sicher aufbewahren.

    Kommentar hinzufügen

    • Der Mitnehmer kann nach oben gezogen werden. Achte auf die drei Federn auf denen die Kügelchen der Rutschkupplung liegen, diese ebenfalls sicher aufbewahren.

    • Alle Teile werden gründlich gereinigt und entfettet.

    Kommentar hinzufügen

    • Die Kappe des Mahlrings kann entfernt werden, indem man die kleinen Rasten abwechselnd links und rechts mit einen Schraubenzieher eindrückt.

    • Der Mahlring ist mit Klammern befestigt. Mit dem Schraubenzieher zur Seite drücken , dann kann der Mahlring gelöst werden.

    • Auch hier wird alles schön gesäubert, dann der neue Ring eingedrückt und der Deckel aufgesetzt.

    Kommentar hinzufügen

    • Hier liegen alle Teile.

    • Der Mitnehmer wird wieder eingesetzt. Dann die drei Federn und Kügelchen eingesteckt. Beim Ausetzen des neuen Mahlkegels aufpassen, dass die Kugeln in den Vertiefungen auf der Unterseite sitzen.

    • Dann die Einzugsschnecke so aufstecken, dass sie richtig in die Nuten eingreift.

    • Zuletzt die Zentralschraube einsetzen, den Kegel etwas nach unten drücken und die Schraube anziehen. Erinnerung: Linksgewinde, also "falschrum".

    Kommentar hinzufügen

    • Hinweis: Das Gewinde des Einstellrings soll schön von Mehlstaub frei sein, dies kann man durch Auf- und Zuschrauben erreichen.

    • Der montierte Mahlring wird eingelegt. Zunächst stehen dann die Markierungen gegenüber. Der äußere Ring wird soweit zugedreht, bis sich ein Widerstand spüren lässt. So sitzen die Mahlsteine aufeinander.

    • Dann wird er wieder etwa 15 Rasten weit zurückgedreht. Dies ist etwa die mittlere Einstellung des Mahlgrads, kann aber später auch noch feinjustiert werden.

    Kommentar hinzufügen

Abschluss

Arbeite die Schritte in umgekehrter Reihenfolge ab, um dein Gerät wieder zusammenzubauen.

VauWeh

Mitglied seit 19.10.2015

57.938 Reputation

47 Anleitungen geschrieben

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzte 24 Stunden: 0

Letzte 7 Tage: 3

Letzte 30 Tage: 30

Insgesamt: 53