Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Diese Anleitung zeigt dir, wie du den Akku austauschen kannst.

Bevor du mit dem Auseinanderbauen beginnst, musst du erst den Akku auf unter 25% entladen. Ein geladener Akku kann Feuer fangen oder explodieren, wenn er versehentlich perforiert oder beschädigt wird.

Wenn dein Akku aufgebläht ist, dann treffe entsprechende Vorsichtsmaßnahmen. Erwärme dein Smartphone in diesem Fall nicht. Du kannst eine Pipette oder eine Injektionsspritze benutzen, um Isopropylalkohol (mindestens 90%) um die Kanten der Rückabdeckung einzuträufeln und so den Kleber zu schwächen. Aufgeblähte Akkus können sehr gefährlich sein, trage daher eine Schutzbrille und sei sehr vorsichtig. Gib ihn im Zweifelsfall zu einem professionellen Reparaturdienst.

Nach Abschluss dieser Anleitung sollte der neu eingebaute Akku kalibriert werden.

  1. Setze ein SIM Auswurfwerkzeug, ein SIM Auswurfbit oder einfach eine aufgebogene Büroklammer in das kleine Loch am SIM Karteneinschub oben am Smartphone ein. Drücke das Werkzeug hinein, um den Einschub herausspringen zu lassen. Das erfordert vielleicht etwas Kraft. Entferne den SIM Karteneinschub.
    • Setze ein SIM Auswurfwerkzeug, ein SIM Auswurfbit oder einfach eine aufgebogene Büroklammer in das kleine Loch am SIM Karteneinschub oben am Smartphone ein.

    • Drücke das Werkzeug hinein, um den Einschub herausspringen zu lassen. Das erfordert vielleicht etwas Kraft.

    • Entferne den SIM Karteneinschub.

  2. Drücke den Knopf am S-Pen mit dem Fingernagel hinein, bis es klickt und der S-Pen herausspringt. Entferne den S-Pen. Entferne den S-Pen.
    • Drücke den Knopf am S-Pen mit dem Fingernagel hinein, bis es klickt und der S-Pen herausspringt.

    • Entferne den S-Pen.

  3. Wenn die gläserne Rückseite zerbrochen ist, dann solltest du ihre Oberfläche sorgfältig mit festem Klebeband bedecken.
    • Wenn die gläserne Rückseite zerbrochen ist, dann solltest du ihre Oberfläche sorgfältig mit festem Klebeband bedecken.

    • Lege einen erwärmten iOpener etwa zwei Minuten lang auf die Unterseite des Smartphones.

    • Wahrscheinlich musst du ihn mehrfach wieder erwärmen und auflegen, damit das Gerät heiß genug wird. Beachte die Anleitung für den iOpener, um eine Überhitzung zu vermeiden.

    • Du kannst auch einen Haartrockner, ein Heißluftgebläse oder eine Heizplatte verwenden, passe aber auf, dass das Smartphone nicht zu heiß wird. Das OLED Display und der Akku sind beide sehr hitzeempfindlich.

  4. Setze einen Saugheber so nahe wie möglich an der Unterkante des Smartphones an. Wenn die Rückabdeckung gebrochen ist, hält der Saugheber wahrscheinlich nicht so gut. Versuche, sie mit starkem Klebeband anzuheben, oder klebe den Saugheber mit Superkleber fest. Lasse ihn erst gut ankleben, bevor du weitermachst. Ziehe den Saugheber nach oben und setze ein Plektrum unter das Rückseitenglas ein.
    • Setze einen Saugheber so nahe wie möglich an der Unterkante des Smartphones an.

    • Wenn die Rückabdeckung gebrochen ist, hält der Saugheber wahrscheinlich nicht so gut. Versuche, sie mit starkem Klebeband anzuheben, oder klebe den Saugheber mit Superkleber fest. Lasse ihn erst gut ankleben, bevor du weitermachst.

    • Ziehe den Saugheber nach oben und setze ein Plektrum unter das Rückseitenglas ein.

    • Das Glas ist sehr empfindlich und kann brechen, wenn du zu stark ziehst oder mit Metallwerkzeugen hebelst.

  5. Wenn das Plektrum eingesteckt ist, dann erwärme den iOpener erneut eine Minute lang.
    • Wenn das Plektrum eingesteckt ist, dann erwärme den iOpener erneut eine Minute lang.

  6. Schiebe das Plektrum an der Unterkante des Smartphones entlang. Bewege es langsam, so dass es nicht aus dem Spalt herausrutscht. Wenn nötig lege erneut einen erwärmten iOpener auf. Lasse das Plektrum stecken, damit sich der Kleber nicht wieder verbinden kann. Benutze für den nächsten Schritt ein neues Plektrum.
    • Schiebe das Plektrum an der Unterkante des Smartphones entlang.

    • Bewege es langsam, so dass es nicht aus dem Spalt herausrutscht. Wenn nötig lege erneut einen erwärmten iOpener auf.

    • Lasse das Plektrum stecken, damit sich der Kleber nicht wieder verbinden kann. Benutze für den nächsten Schritt ein neues Plektrum.

  7. Setze ein weiteres Plektrum ein und schiebe es langsam um die Ecke des Smartphones. Weil das Rückseitenglas gebogen ist, ist es sehr zerbrechlich, besonders in den Ecken. Sei geduldig und benutze den iOpener, wenn du in den Ecken nicht recht mit dem Schneiden vorankommst. Weil das Rückseitenglas gebogen ist, ist es sehr zerbrechlich, besonders in den Ecken. Sei geduldig und benutze den iOpener, wenn du in den Ecken nicht recht mit dem Schneiden vorankommst.
    • Setze ein weiteres Plektrum ein und schiebe es langsam um die Ecke des Smartphones.

    • Weil das Rückseitenglas gebogen ist, ist es sehr zerbrechlich, besonders in den Ecken. Sei geduldig und benutze den iOpener, wenn du in den Ecken nicht recht mit dem Schneiden vorankommst.

  8. MacBook Akku Fix Kits

    Ab $69.99

    Buy Now

    MacBook Akku Fix Kits

    Ab $69.99

    Buy Now
  9. Bevor du weiter auftrennst, lege erst einen heißen iOpener auf die lange Kante auf.
    • Bevor du weiter auftrennst, lege erst einen heißen iOpener auf die lange Kante auf.

  10. Wiederhole das Verfahren von eben, also das Erwärmen und Auftrennen, für die restlichen drei Seiten des Smartphones. Lasse in jeder Kante ein Plektrum stecken, damit sich der Kleber nicht wieder verbinden kann. Lasse in jeder Kante ein Plektrum stecken, damit sich der Kleber nicht wieder verbinden kann.
    • Wiederhole das Verfahren von eben, also das Erwärmen und Auftrennen, für die restlichen drei Seiten des Smartphones.

    • Lasse in jeder Kante ein Plektrum stecken, damit sich der Kleber nicht wieder verbinden kann.

  11. Trenne mit einem Plektrum jegliche Kleberreste an den Kanten auf. Hebe das Glas an und entferne es vom Smartphone. Hebe das Glas an und entferne es vom Smartphone.
    • Trenne mit einem Plektrum jegliche Kleberreste an den Kanten auf.

    • Hebe das Glas an und entferne es vom Smartphone.

    • So wird die Rückabdeckung wieder eingebaut:

    • Löse zunächst mit einer Pinzette alle Kleberreste von der Rückabdeckung und vom Rahmen des Smartphones ab.

    • Reinige dann die Klebeflächen mit hochkonzentrierte Isopropylakohol (mindestens 90%) und einem fusselfreien Tuch. Wische nur in eine Richtung, nicht vor und zurück. Dadurch werden die Flächen für den neuen Kleber vorbereitet.

    • Schalte dein Smartphone ein und prüfe, ob deine Reparatur gelungen ist, bevor du neuen Kleber anbringst und das Gerät wieder zuklebst.

    • Ersatzklebeband gibt es in vorgestanzter Form, so dass es genau auf die Konturen der Rückabdeckung passt. Wenn du das nicht hast, kannst du auch extra starkes doppelseitiges Klebeband, wie Tesa 61395 benutzen. Sei dir aber im Klaren darüber, dass dabei Lücken entstehen, durch die Feuchtigkeit eindringen kann.

    • Übe nach dem Einbau der Rückabdeckung mehrere Minuten lang starken und konstanten Druck auf das Smartphone aus, damit sich der Kleber gut verbinden kann. Du kannst das Smartphone dazu zum Beispiel unter einen Stapel Bücher legen.

    • Wenn du willst, kannst du die Rückabdeckung auch ohne neuen Kleber anbringen. Beseitige zunächst alle größeren Klebstoffklumpen, die verhindern könnten, dass die Rückabdeckung plan aufliegt. Wenn sie richtig sitzt, dann erwärme sie und presse sie gut fest. Sie ist dann zwar nicht mehr wasserfest, aber normalerweise ist der Kleber stark genug.

  12. Entferne den SIM Einschub. Entferne den SIM Einschub. Entferne den SIM Einschub.
    • Entferne den SIM Einschub.

  13. Entferne den S Pen Entferne den S Pen Entferne den S Pen
    • Entferne den S Pen

  14. Entferne die Rückabdeckung. Entferne die Rückabdeckung. Entferne die Rückabdeckung.
    • Entferne die Rückabdeckung.

  15. Drehe die Schrauben heraus. Drehe die Schrauben heraus.
    • Drehe die Schrauben heraus.

  16. Ziehe das mittlere Gehäuseteil von der Fronteinheit ab. Es ist in den Ecken ein wenig verklebt. Zusammen mit ihm kommt noch das Flachbandkabel zum Einschaltknopf, das Flachbandkabel zur Lautstärkeregelung der Lautsprecher und die Ladespule. Ziehe das mittlere Gehäuseteil von der Fronteinheit ab. Es ist in den Ecken ein wenig verklebt. Zusammen mit ihm kommt noch das Flachbandkabel zum Einschaltknopf, das Flachbandkabel zur Lautstärkeregelung der Lautsprecher und die Ladespule. Ziehe das mittlere Gehäuseteil von der Fronteinheit ab. Es ist in den Ecken ein wenig verklebt. Zusammen mit ihm kommt noch das Flachbandkabel zum Einschaltknopf, das Flachbandkabel zur Lautstärkeregelung der Lautsprecher und die Ladespule.
    • Ziehe das mittlere Gehäuseteil von der Fronteinheit ab. Es ist in den Ecken ein wenig verklebt. Zusammen mit ihm kommt noch das Flachbandkabel zum Einschaltknopf, das Flachbandkabel zur Lautstärkeregelung der Lautsprecher und die Ladespule.

  17. Hebe den Akkustecker mit dem flachen Ende des Spudgers gerade aus seinem Anschluss auf der Hauptplatine heraus. Hebe den Akkustecker mit dem flachen Ende des Spudgers gerade aus seinem Anschluss auf der Hauptplatine heraus.
    • Hebe den Akkustecker mit dem flachen Ende des Spudgers gerade aus seinem Anschluss auf der Hauptplatine heraus.

  18. Schiebe ein Plektrum unter die Unterkante des Akkus und heble ihn langsam aus dem Gehäuse. Der Akku wird von kräftigem Klebstoff festgehalten. Damit das Entfernen leichter geht, kannst du einen erwärmten iOpener eine Minute lang auf den Akku legen. Du kannst auch etwas Isopropylakohol unter jede Ecke des Akkus geben und einige Minuten lang einwirken lassen, damit der Kleber geschwächt wird. Vermeide es, während des Ausbaus den Akku zu verformen. Lithium-Ionen Akkus mit weicher Hülle können gefährliche Chemikalien freisetzen, Feuer fangen oder sogar explodieren. Setze nicht zu viel Kraft ein und heble nicht mit Metallwerkzeugen.
    • Schiebe ein Plektrum unter die Unterkante des Akkus und heble ihn langsam aus dem Gehäuse.

    • Der Akku wird von kräftigem Klebstoff festgehalten. Damit das Entfernen leichter geht, kannst du einen erwärmten iOpener eine Minute lang auf den Akku legen. Du kannst auch etwas Isopropylakohol unter jede Ecke des Akkus geben und einige Minuten lang einwirken lassen, damit der Kleber geschwächt wird.

    • Vermeide es, während des Ausbaus den Akku zu verformen. Lithium-Ionen Akkus mit weicher Hülle können gefährliche Chemikalien freisetzen, Feuer fangen oder sogar explodieren. Setze nicht zu viel Kraft ein und heble nicht mit Metallwerkzeugen.

  19. Schiebe ein Plektrum an der Seite des Akkus nach oben, um den restlichen Kleber aufzutrennen. Schiebe ein Plektrum an der Seite des Akkus nach oben, um den restlichen Kleber aufzutrennen. Schiebe ein Plektrum an der Seite des Akkus nach oben, um den restlichen Kleber aufzutrennen.
    • Schiebe ein Plektrum an der Seite des Akkus nach oben, um den restlichen Kleber aufzutrennen.

  20. Hebe den Akku aus dem Gehäuse. Wenn du einen Akku ausgebaut hast, darfst du ihn nicht wieder benutzen, dies wäre ein Sicherheitsrisiko. Ersetze ihn durch einen neuen Akku. So wird der neue Akku eingebaut:
    • Hebe den Akku aus dem Gehäuse.

    • Wenn du einen Akku ausgebaut hast, darfst du ihn nicht wieder benutzen, dies wäre ein Sicherheitsrisiko. Ersetze ihn durch einen neuen Akku.

    • So wird der neue Akku eingebaut:

    • Entferne alle Klebereste vom Smartphone. Reinige die Klebeflächen mit Isopropylalkohol und einem fusselfreien Tuch.

    • Befestige den neuen Akku mit vorgestanzten Klebestreifen oder doppelseitigem Klebeband. Um den Akku korrekt zu positionieren, klebe die Streifen direkt in das Smartphone, nicht auf den Akku. Die Klebestreifen müssen um den Rand des Akkufachs herum gehen, aber nicht im rechteckigen Ausschnitt im Inneren. (Das ist die Displayrückseite)

    • Drücke den Akku fünf bis zehn Sekunden lang fest.

Abschluss

Vergleiche dein neues Esratzteil mit dem Originalteil. Möglicherweise musst du fehlende Bauteile vom alten auf das neue Ersatzteil übertragen oder Schutzfilme vom neuen Ersatzteil abziehen, bevor du es einbauen kannst.

Um das Gerät wieder zusammenzubauen, folge den Schritten in umgekehrter Reihenfolge.

Entsorge deinen Elektromüll fachgerecht.

Deine Reparatur ist nicht so geglückt, wie du erwartet hast? Schaue mal in unserem Antworten-Forum nach, dort findest du Hilfe bei Problemen.

78 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Diese Übersetzer helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Arthur Shi

Mitglied seit: 03.01.2018

50.968 Reputation

166 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

104 Mitglieder

8.399 Anleitungen geschrieben

Hi , Sophia

The Back Case after heating, will it be fixable without any adhesive solution

LOGESAM - Antwort

Yes if you over heat the back for a long time. If you just heating it up to remove adhesive you should be fine.

Constantino - Antwort

Would doing this void my warranty?

Willie contreras - Antwort

Ofcourse it will void your warranty..You seriously think opening up fixed battery wont void your warranty lol..

Asad Malik -

By the time you need a new battery, your warranty will be out anyway most likely.

Kathy -

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzte 24 Stunden: 63

Letzte 7 Tage: 396

Letzte 30 Tage: 2,004

Insgesamt: 197,704