Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Bei Unterdruckbenzinhähne kann es immer wieder zu Problemen mit der Benzinversorgung und Undichtigkeiten führen. Darum sollte dieser immer wieder mal überprüft und gereinigt werden. Hier mal eine Anleitung zum kompletten Dichtungstausch bei einer Suzuki DR650SE SP46B. Bitte unbedingt Originalteile benutzen. ( Hatte schon Probleme mit Zubehörteilen)

  1. Die beiden Schrauben, hier ganz lustig mit einem großen Kreuzschlitz, oder einem 10er Gabel oder Ringschlüssel, herausdrehen.
    • Die beiden Schrauben, hier ganz lustig mit einem großen Kreuzschlitz, oder einem 10er Gabel oder Ringschlüssel, herausdrehen.

    • Ganz wichtig: Der Tank sollte nach Möglichkeit höchstens 1/4 voll sein damit dieser nicht ausläuft. Dann kann man ihn senkrecht hinstellen.

  2. Die 5 Schrauben der Membranabdeckung mit einem Kreuzschlitz PH2 entfernen und den Deckel vorsichtig abnehmen. Vorsicht hier springt die Membranfeder heraus. Membrane Membranfeder
    • Die 5 Schrauben der Membranabdeckung mit einem Kreuzschlitz PH2 entfernen und den Deckel vorsichtig abnehmen. Vorsicht hier springt die Membranfeder heraus.

    • Membrane

    • Membranfeder

    • Membranabdeckung

    • Den Dichtsatz kontrollieren und gegebenenfalls reinigen.

    • Jetzt die Membrane mit Platte ausbauen.

  3. Die beiden Kreuzschlitzschrauben mit einem Kreuzschlitz PH2 herausdrehen. Anschließend den Steller herausnehmen. Dichtplatte und O-Ring entfernen. Steller
    • Die beiden Kreuzschlitzschrauben mit einem Kreuzschlitz PH2 herausdrehen. Anschließend den Steller herausnehmen.

    • Dichtplatte und O-Ring entfernen.

    • Steller

    • Federring

    • Deckplatte

    • Jetzt noch die Fußdichtung ausbauen.

  4. Die Membrane ausbauen. Nun hätten wir mal alles zerlegt.
    • Die Membrane ausbauen. Nun hätten wir mal alles zerlegt.

  5. Membrane
    • Membrane

    • Membranzwischenplatte

    • Membrandeckel

    • Membranfeder

    • Fußdichtung

    • Grundkörper

    • Dichtplatte

  6. Senkschrauben Steller Federring
    • Senkschrauben

    • Steller

    • Federring

    • O-Ring

    • Deckplatte

    • Linsenkopfschrauben

    • Und hier noch eine Darstellung wie der Benzinhahn funktioniert.

  7. Die 3 Dichtungen leicht einfetten.  Zum entfernen der alten Dichtungen den metal spudger verwenden. Die neuen kann man von Hand rein drücken. Dichtplatte
    • Die 3 Dichtungen leicht einfetten. Zum entfernen der alten Dichtungen den metal spudger verwenden. Die neuen kann man von Hand rein drücken.

    • Dichtplatte

    • und O-Ring in den Grundkörper einlegen.

  8. Den Federring und die Deckplatte in den Steller einfädeln und in den Grundkörper bauen. Darauf achten, das beim zuschrauben der Federring nicht eingeklemmt wird. Man bemerkt dies beim drehen von "On" auf "Res", wenn es hier zur Blockierung kommt, ist der Federring eingeklemmt. Dann halt nochmal machen. Den Federring und die Deckplatte in den Steller einfädeln und in den Grundkörper bauen. Darauf achten, das beim zuschrauben der Federring nicht eingeklemmt wird. Man bemerkt dies beim drehen von "On" auf "Res", wenn es hier zur Blockierung kommt, ist der Federring eingeklemmt. Dann halt nochmal machen. Den Federring und die Deckplatte in den Steller einfädeln und in den Grundkörper bauen. Darauf achten, das beim zuschrauben der Federring nicht eingeklemmt wird. Man bemerkt dies beim drehen von "On" auf "Res", wenn es hier zur Blockierung kommt, ist der Federring eingeklemmt. Dann halt nochmal machen.
    • Den Federring und die Deckplatte in den Steller einfädeln und in den Grundkörper bauen. Darauf achten, das beim zuschrauben der Federring nicht eingeklemmt wird. Man bemerkt dies beim drehen von "On" auf "Res", wenn es hier zur Blockierung kommt, ist der Federring eingeklemmt. Dann halt nochmal machen.

  9. Die neue Membrane wieder in die Zwischenplatte einbauen. Die neue Membrane wieder in die Zwischenplatte einbauen. Die neue Membrane wieder in die Zwischenplatte einbauen.
    • Die neue Membrane wieder in die Zwischenplatte einbauen.

  10. Die Membrane wieder in den Grundkörper einbauen. Die Feder mittig auf den Teller stellen. Beim Zusammenbauen darauf achten, das die Feder sich genau im Ring auf der Innenseite der Membranabdeckung befindet, da sich der Verschluss auf der anderen Seite verkannten kann.
    • Die Membrane wieder in den Grundkörper einbauen.

    • Die Feder mittig auf den Teller stellen.

    • Beim Zusammenbauen darauf achten, das die Feder sich genau im Ring auf der Innenseite der Membranabdeckung befindet, da sich der Verschluss auf der anderen Seite verkannten kann.

  11. Die 5 Kreuzschlitzschrauben wieder mit einem passenden Kreuzschlitz-schraubendreher (PH2) zu schrauben. Benzinanschluss Unterdruckanschluss
    • Die 5 Kreuzschlitzschrauben wieder mit einem passenden Kreuzschlitz-schraubendreher (PH2) zu schrauben.

    • Benzinanschluss

    • Unterdruckanschluss

    • Zur Funktionsprüfung muss man jetzt am Unterdruckanschluss ein leichtes Vakuum anlegen, dadurch muss der Verschluss aufgehen. Dies kann man dann durch pusten am Benzinanschluss testen. Wenn das Vakuum abfällt, muss der Verschluss sofort wieder zumachen.

    • Jetzt noch die Fußdichtung einbauen.

  12. Jetzt kann der Benzinhahn wieder eingebaut werden. Unbedingt die beiden Dichtscheiben unter den Schrauben anbringen.
    • Jetzt kann der Benzinhahn wieder eingebaut werden.

    • Unbedingt die beiden Dichtscheiben unter den Schrauben anbringen.

Ziellinie

Sabrina

Mitglied seit: 26.04.2016

1 Reputation

1 Anleitung geschrieben

Team

iFixit EU Team Mitglied von iFixit EU Team

Community

47 Mitglieder

3.643 Anleitungen geschrieben

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 1

Letzten 7 Tage: 10

Letzten 30 Tage: 16

Insgesamt: 939