Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Einleitung

Sollte die Spirale eines Reißverschlusses deiner Jacke kaputt sein, hilft es oft nur noch, den defekten Reißverschluss herauszutrennen und einen neuen wieder einzunähen. Wir zeigen dir hier die dazu notwendigen Schritte. Dazu sind deine Fähigkeiten an der Nähmaschine erforderlich.

    • Trenne die Nähte des defekten Reißverschlusses mit Hilfe des Nahtauftrenners auf. Beginne am besten auf der Oberseite der Jacke.

    • Als nächstes trennst du die Naht zwischen Jacke und Jacken-Untertritt auf.

  1. Nachdem du die Naht zwischen Jacke und Jacken-Untertritt aufgetrennt hast, erkennst du das Innenfutter deiner Jacke.
    • Nachdem du die Naht zwischen Jacke und Jacken-Untertritt aufgetrennt hast, erkennst du das Innenfutter deiner Jacke.

    • Anschließend kannst du den Reißverschluss von der Jacke abtrennen.

  2. Nachdem du den Reißverschluss inklusive Untertritt von der Jacke gelöst hast, musst du noch den Reißverschluss vom Untertritt abtrennen. Anschließend hast du beide Reißverschlussseiten und den Untertritt lose vor dir liegen. Nachdem du den Reißverschluss inklusive Untertritt von der Jacke gelöst hast, musst du noch den Reißverschluss vom Untertritt abtrennen. Anschließend hast du beide Reißverschlussseiten und den Untertritt lose vor dir liegen. Nachdem du den Reißverschluss inklusive Untertritt von der Jacke gelöst hast, musst du noch den Reißverschluss vom Untertritt abtrennen. Anschließend hast du beide Reißverschlussseiten und den Untertritt lose vor dir liegen.
    • Nachdem du den Reißverschluss inklusive Untertritt von der Jacke gelöst hast, musst du noch den Reißverschluss vom Untertritt abtrennen. Anschließend hast du beide Reißverschlussseiten und den Untertritt lose vor dir liegen.

  3. Die Länge des herausgetrennten Reißverschlusses abmessen und auf den neuen übertragen. Anschließend die Krampen auf der entsprechenden Höhe positionieren und mit Hilfe der Pinzette anlegen und durchdrücken. Die Länge des herausgetrennten Reißverschlusses abmessen und auf den neuen übertragen. Anschließend die Krampen auf der entsprechenden Höhe positionieren und mit Hilfe der Pinzette anlegen und durchdrücken.
    • Die Länge des herausgetrennten Reißverschlusses abmessen und auf den neuen übertragen. Anschließend die Krampen auf der entsprechenden Höhe positionieren und mit Hilfe der Pinzette anlegen und durchdrücken.

  4. Ca. 2 cm oberhalb der angepressten Krampen die überschüssige Länge des Reißverschlusses abschneiden.
    • Ca. 2 cm oberhalb der angepressten Krampen die überschüssige Länge des Reißverschlusses abschneiden.

  5. SPAR DIR DAS UPGRADE

    Mach dein iPhone so gut wie neu mit unseren Fix Kits.

    Jetzt entdecken

    SPAR DIR DAS UPGRADE

    Mach dein iPhone so gut wie neu mit unseren Fix Kits.

    Jetzt entdecken
  6. Mit dem Seitenschneider die Zähnchen oberhalb der angesetzten Krampen abzwicken.
    • Mit dem Seitenschneider die Zähnchen oberhalb der angesetzten Krampen abzwicken.

    • Mit dem Nahtauftrenner die restliche Spirale ablösen.

    • Nahtzugabe des Reißverschlusses umklappen und mit der Nähmaschine verriegeln.

  7. Die Nahtzugaben auf beiden Seite verrriegeln.
    • Die Nahtzugaben auf beiden Seite verrriegeln.

  8. Taschenfixierung richtig positionieren und an die Verschlusskante annähen/verriegeln.
    • Taschenfixierung richtig positionieren und an die Verschlusskante annähen/verriegeln.

    • Reißverschluss am Untertritt steppfußbreit festnähen.

    • Untertritt mit festgestepptem Reißverschluss an Jackeninnenfutter annähen.

    • Verbleibende Reißverschlusshälfte (ohne Flap) an die noch offene Jackenhälfte ansteppen.

    • Auf dem Oberstoff den Reißverschluss wieder knappkanting absteppen.

  9. Die noch nicht angenähte Jackenseite flachstreichen und an einem markanten Punkt markieren z. B. an 2 aufeinandertreffenden Nähten oder Desingelementen. Die Markierung ist wichtig, um die zweite Seite symmetrisch anzunähen.
    • Die noch nicht angenähte Jackenseite flachstreichen und an einem markanten Punkt markieren z. B. an 2 aufeinandertreffenden Nähten oder Desingelementen. Die Markierung ist wichtig, um die zweite Seite symmetrisch anzunähen.

    • Anschließend die zweite Seite des Reißverschlusses ansteppen. Dazu den Schieber so bewegen, dass er das Annähen nicht behindert.

    • Abschließend wird die Saumnaht wieder geschlossen. Sollten Nahtlöcher in der Jacke sichtbar sein, kannst du diese mit einem Dampfbügeleisen abdämpfen. Das Bügeleisen darf allerdings nicht die Jacke berühren.

Ziellinie

3 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

VAUDE Reparaturteam

Mitglied seit: 22.02.2016

5.718 Reputation

31 Anleitungen geschrieben

Team

Vaudesport Mitglied von Vaudesport

Community

3 Mitglieder

65 Anleitungen geschrieben

Prima Anleitung, dankeschön

Für den Hausgebrauch schlage ich vor, den Nähfuß zwischen den Schritten zu wechseln.

Für die Naht einen Standard-Fuß und für den Reißverschluss den Reißverschluss-Fuß.

Eva - Antwort

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 2

Letzten 7 Tage: 19

Letzten 30 Tage: 52

Insgesamt: 3,092