Zum Hauptinhalt wechseln

Änderungen an Schritt Nr. 6

Bearbeitet von Annika Faelker -

Bearbeitung genehmigt von Annika Faelker

Vorher
Nachher
Unverändert

Schritt-Zeilen

[* black] Diese vier Objektive sind die Vorzeigeschilder der Verkaufsstrategie von Huawei, und das aus gutem Grund. Es ist eine ziemlich beeindruckende Aufstellung:
[* red] 40 MP ƒ/1.8 Cine Kamera mit einem klassischen RGGB Muster auf einem 1/1.54" IMX608 Sensor, Ausgabeformat 3:2
[* orange] 40 MP ƒ/1.6 SuperSensing Kamera mit Huawei’s speziellem RYYB Muster und OIS auf einem 1/1.7" IMX600 Sensor, Aufnahme in 4:3
[* icon_note] Diese Kamera kann anscheinend 256× Ultra Slow-motion Videos @7680 FPS aufnehmen, was dieses kleine Breakout-Board erklärt, das sich in der Mitte des Datenstroms von der SuperSensing Kamera befindet. Handelt es sich um einen dedizierten ISP (Image Signal Prozessor = Bildsignalprozessor) für intensive slo-mo Bildpufferung und -berechnung?
- [* yellow] Hier Übersetzung einfügen
- [* green] Hier Übersetzung einfügen
-[* light_blue] Hier Übersetzung einfügen
+ [* yellow] 8 MP ƒ/2.4 Teleobjektiv mit OIS über einem OV08A10 Sensor für 3x optischen Zoom, 5x Hybridzoom und bis zu 30x Digitalzoom
+ [* green] 3D Tiefensenor-Kamera für Videos mit Tiefenwirkung in Echtzeit mit einem IMX316 Sensor
+[* light_blue] Was auf dem Motherboard noch übrig bleibt scheint ein Punktprojektor-Modul zu sein, das der 3D Kamera etwas zum gucken bietet.