Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Änderungen an Schritt Nr. 10

Bearbeitet von Fabian Neidhardt -

Bearbeitung genehmigt von Fabian Neidhardt

Vorher
Nachher
Unverändert

Schritt-Zeilen

[* black] Das bisher merkwürdigste an diesen Smartphones liegt unter den Motherboards.
[* icon_reminder] Um die ganze Hitze der Octo-Core Prozessoren in den beiden Telefonen abzuleiten, erwarten wir einen großen Wärmeverteiler aus Kupfer - mit diesen Dingern hat Samsung in [guide|131607|früheren|stepid=259201] [guide|120331|Galaxy Smartphones|stepid=232003] gerne angegeben. Stattdessen finden wir einen mehrschichtigen Wärmeverteiler aus Graphit.
[* black] Noch merkwürdiger ist, dass ein [https://youtu.be/rHMOm_3whOM?t=966|paar andere Note20] die Kühlkörper aus Kupfer ''haben''. Unser US-Modell jedoch nicht. Benötigt der Exynos SoC in den internationalen Modellen andere Kühlsysteme als unsere Telefone mit den Snapdragon Prozessoren?
[* black] Vielleicht nicht. Weil unser Freund Zack von ''JerryRigEverything'' uns erzählt hat, dass [https://www.youtube.com/watch?v=7eQG8mRlYHM&t=1s|sein internationales Modell] ''auch'' Graphit hat. Weitere Infos folgen.
[* black] Dann dachten wir, vielleicht hängt es mit der wirklich hitzeempfindlichen 5G Millimeterwellenhardware zusammen, die nicht in allen Notes verbaut ist. Aber das ist es auch nicht. Ist es sowas wie ein A/B Test eines neuen Kühlsystems? Irgendwas muss dahinterstecken, aber wir wissen noch nicht, was. Falls ihr Ideen habt, lasst es uns wissen.
[* black] Apropos Millimeterwellenmodule: Beide Phones haben welche, aber nur jeweils zwei. Im [guide|125590|Note10+ 5G] und im [guide|131607|S20 Ultra] waren jeweils drei verbaut. Ist die Technik so viel besser geworden, dass zwei ausreichen oder geht hier was anderes vor sich?