Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Änderungen an Schritt Nr. 14

Bearbeitet von VauWeh -

Bearbeitung genehmigt von Sandra Hiller

Vorher
Nachher
Unverändert

Schritt-Zeilen

[* black] KlemmeZerschneide ein PlastiköffnungswerkzeugPlektrum mit der Schere so, dass es etwa so breit wie der Akku ist. Achte darauf, dass keine scharfen Kanten entstehen.
[* black] Setze das zugeschnittene Plektrum
zwischen die rechte Seiteder rechten Kante des Akkus und das Gehäusedem Gehäuse ein.
[* black] Heble denDrücke fest und gleichmäßig, so dass der sich der Akku ''langsam'' aus der Klebeverbindung zur Hauptplatine löst und herauskommt.
[* icon_caution] Sei vorsichtig und steche den Akku nicht an und verforme ihn nicht.
[* black] An den größeren Modellen (42 mm) kannst du versehentlich [https://d3nevzfk7ii3be.cloudfront.net/igi/diYfGlClCsW1mXT2.full|an der Hauptplatine hebeln|new_window=true], die sich unter
dem Gehäuse,Akku befindet. Setze das Plektrum nur so tief ein, dass du unter den Akku gelangst, nicht unter die Hauptplatine.
[* black] Tröpfle, falls nötig, etwas hochkonzentrierten Isopropylalkohol (mindestens 90%ig)
um ihn vomund unter den Akku, so dass der Kleber zu lösen, mit dem er auf dem Motherboard befestigt istgeschwächt wird.
[* black] KlemmeZerschneide ein PlastiköffnungswerkzeugPlektrum mit der Schere so, dass es etwa so breit wie der Akku ist. Achte darauf, dass keine scharfen Kanten entstehen.
[* black] Setze das zugeschnittene Plektrum
zwischen die rechte Seiteder rechten Kante des Akkus und das Gehäusedem Gehäuse ein.
[* black] Heble denDrücke fest und gleichmäßig, so dass der sich der Akku ''langsam'' aus der Klebeverbindung zur Hauptplatine löst und herauskommt.
[* icon_caution] Sei vorsichtig und steche den Akku nicht an und verforme ihn nicht.
[* black] An den größeren Modellen (42 mm) kannst du versehentlich [https://d3nevzfk7ii3be.cloudfront.net/igi/diYfGlClCsW1mXT2.full|an der Hauptplatine hebeln|new_window=true], die sich unter
dem Gehäuse,Akku befindet. Setze das Plektrum nur so tief ein, dass du unter den Akku gelangst, nicht unter die Hauptplatine.
[* black] Tröpfle, falls nötig, etwas hochkonzentrierten Isopropylalkohol (mindestens 90%ig)
um ihn vomund unter den Akku, so dass der Kleber zu lösen, mit dem er auf dem Motherboard befestigt istgeschwächt wird.
[* icon_caution] '''Versuche nicht''' den Akku zu entfernen, er ist immer noch durch ein Kabel verbunden.