Zum Hauptinhalt wechseln

Änderungen an Schritt Nr. 10

Bearbeitet von Dominik Schnabelrauch -

Bearbeitung genehmigt von Dominik Schnabelrauch

Vorher
Nachher
Unverändert

Schritt-Zeilen

+[* black] Endlich ist der pi-top ~~zerlegt~~ zusammengebaut!
+[* black] Urteil: Der pi-top ist kein echter Laptop. Nichts darin könnte mit viel Klebstoff zugekleistert sein. Vielmehr ist es ein Minicomputer in der koboldgrünen Hülle eines Notebooks. Er wurde geschaffen für Programmierfans und ist auch dafür ausgestattet. Wie der Raspberry selbst ist der pi-top einfach. Einfach zu zerlegen und einfach zusammen zu bauen.
+ [* icon_note] Ein paar Dinge möchten wir an dieser Stelle noch loswerden:
+ [* black] Die Öffnung im Gehäuse für USB und Ethernetanschluss ist unserer Meinung nach zu klein geraten und man wird mit Sicherheit in Kabelsalat enden.
+ [* black] Der Kopfhöreranschluss des Raspberries zeigt zur Tastatur und ist mit einem gewinkelten Stecker im Grunde nicht zu erreichen oder zu verwenden.