Skip to main content

Änderungen an Schritt Nr. 9

Bearbeitet von Rausche

Bearbeitung abgelehnt von Annika Faelker

Gelöscht
Hinzugefügt
Unverändert

Schritt-Zeilen

[* black] Unsere Suche geht weiter, und wir finden ein paar eigenartige Kabel und Halterungen!
[* black] Als erstes entfernen wir eine neue Halterung für den Lightning Port, die anscheinend den neuen fleischfarbenen Port verstärkt und die Taptic Engine festklemmt.
[* black] Bis jetzt haben wir fröhlich mit unserem Kreuzschlitzschraubendreher gearbeitet, aber leider haben alle guten Dinge ein Ende. Beim Entfernen der Halterung stoßen wir auf unsere erste Tri-point Schraube. Aber sie istDiese findet sich in unserem [product|IF145-299|64 Bit Driver Kit] nicht gewachsennicht!
[* icon_note] Wir nehmen an, dassdaß dieser neufarbige Lightning Port wahrscheinlich aus einem hitzeübertragenden Kunststoff besteht, der ein sichereres Schnellladen ermöglicht. (Oder er ist einfach nur farblich auf das Gehäuse abgestimmt.)
[* black] Bis jetzt haben wir fröhlich mit unserem Kreuzschlitzschraubendreher gearbeitet, aber leider haben alle guten Dinge ein Ende. Beim Entfernen der Halterung stoßen wir auf unsere erste Tri-point Schraube. Aber sie istDiese findet sich in unserem [product|IF145-299|64 Bit Driver Kit] nicht gewachsennicht!
[* icon_note] Wir nehmen an, dassdaß dieser neufarbige Lightning Port wahrscheinlich aus einem hitzeübertragenden Kunststoff besteht, der ein sichereres Schnellladen ermöglicht. (Oder er ist einfach nur farblich auf das Gehäuse abgestimmt.)
[* black] Als nächstes ist ein seltsames Interconnect/Antennenkabel über dem Lautsprecher an der Reihe.
[* black] Und zum Schluss kommt die Taptic Engine, eingenistet in eine Reihe von kleinen friemeligen Verbindungssteckern.