Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Werkzeug & Ersatzteile

Einleitung

Amazins Echo-Familie wächst - oder, im Falle des Dots, wird kleiner! Der neue Echo Dot von der Größe eines Hockey Puck bringt Alexa zu deinen schon vorhanden Lautsprechern. Wir wollen das ausprobieren, aber nicht, bevor wir es sauber auseinandergenommen haben. Alexa, nimm dich in Acht - Zeit für einen Teardown.

Wenn du wissen willst, wie andere Echos von Innen aussehen, wir haben sowohl den [%5Bhttps://www.ifixit.com/Teardown/Amazon+E... Echo%5D|Original Echo], als auch den [%5Bhttps://www.ifixit.com/Teardown/Amazon+T... Tap%5D|Amazon Tap] im Teardown.

Teardowns sind unsere Berufung! Folge uns auf Instagram, Twitter, und Facebook für Neuigkeiten im Reparierbereich.

Dieser Teardown ist keine Reparaturanleitung. Um dein Amazon Echo Dot zu reparieren, verwende unsere Fehlerbehebungsseite.

  1. Sollte Amazon jemals in das Geschäft mit Thunfischkonserven einsteigen, hätte das Unternehmen ein großartiges Verpackungsdesign parat. In der Zwischenzeit enthält der Dot einige leckere Häppchen: Dual-band, Dual-Antenne 802.11 a/g/b/n Wi-Fi mit MIMO
    • Sollte Amazon jemals in das Geschäft mit Thunfischkonserven einsteigen, hätte das Unternehmen ein großartiges Verpackungsdesign parat. In der Zwischenzeit enthält der Dot einige leckere Häppchen:

    • Dual-band, Dual-Antenne 802.11 a/g/b/n Wi-Fi mit MIMO

    • Alexa Sprachsuche

    • 7-Mikrofon-Array

    • Lichtring Lautstärkeregelung

    • Bluetooth 4.0 zum Senden und Empfangen von Audio

    • 3.5 mm Audio-Ausgang für externe Lautsprecher

  2. Auf der Oberseite sieht der Dot genauso aus wie sein älterer Bruder, der Echo, mit seinen Aktions- und Mikrofonstummschaltern, dem Lichtring, dem Lautstärkering und dem Mikrofonarray. Der Echo hat auf der Reparierbarkeits-Index beachtliche 7 von 10 Punkten erzielt Wir sind also zuversichtlich, dass diese Designähnlichkeiten dem Dot gut tun. Weiter unten sieht es ein bisschen anders aus. Wir werden von einer Gummiabdeckung und einer Beschriftung begrüßt - und sonst nicht viel.
    • Auf der Oberseite sieht der Dot genauso aus wie sein älterer Bruder, der Echo, mit seinen Aktions- und Mikrofonstummschaltern, dem Lichtring, dem Lautstärkering und dem Mikrofonarray.

    • Der Echo hat auf der Reparierbarkeits-Index beachtliche 7 von 10 Punkten erzielt Wir sind also zuversichtlich, dass diese Designähnlichkeiten dem Dot gut tun.

    • Weiter unten sieht es ein bisschen anders aus. Wir werden von einer Gummiabdeckung und einer Beschriftung begrüßt - und sonst nicht viel.

    • Amazon verleiht dem Dot eine neue Modellnummer: S04WQR.

    • Unsere Freunde bei Creative Electron waren so freundlich, ein wenig Aufklärungsarbeit für uns zu leisten, und haben uns dieses Röntgenbild des Dot geschickt. Aber ein mysteriöses, dichtes Objekt scheint einen Großteil der Sicht zu verdecken. Was hat Amazon da eingebaut?

  3. Für einen besseren visuellen Vergleich haben wir einen Original-Echo ausgegraben. Und mit "ausgegraben" meinen wir, dass wir es aus der Ecke des Teardown-Tisches geholt haben, wo es seit dem Zusammenbau treu groovige Reparaturmelodien zum Besten gegeben hat. Da der Dot so konzipiert ist, dass er mit deinen vorhandenen Lautsprechern zusammenarbeitet, ist das hochentwickelte abwärts gerichtete Lautsprechersystem des Echos (oder der dazugehörige Platz und das dazugehörige Gewicht) nicht erforderlich. Wenn also die erste Stufe getrennt ist, bleibt uns diese winzige Mannschaftskapsel.
    • Für einen besseren visuellen Vergleich haben wir einen Original-Echo ausgegraben.

    • Und mit "ausgegraben" meinen wir, dass wir es aus der Ecke des Teardown-Tisches geholt haben, wo es seit dem Zusammenbau treu groovige Reparaturmelodien zum Besten gegeben hat.

    • Da der Dot so konzipiert ist, dass er mit deinen vorhandenen Lautsprechern zusammenarbeitet, ist das hochentwickelte abwärts gerichtete Lautsprechersystem des Echos (oder der dazugehörige Platz und das dazugehörige Gewicht) nicht erforderlich. Wenn also die erste Stufe getrennt ist, bleibt uns diese winzige Mannschaftskapsel.

    • TL; DR: Es sieht so aus, als hätte Amazon gerade die Mitte des alten Echos herausgeschnitten. Ordentlich!

  4. Wir ziehen die griffige Gummiauflage ab und erwarten, dass wir unsere ersten Schrauben finden - aber stattdessen werden wir von Klebstoff begrüßt. Buh! Wir würden gern behaupten, das der untere Gehäuseteil mit Clips befestigt ist, aber nachdem das erste Plektrum nicht reicht, um den Dot aufzuhebeln, schieben wir ein Plektrum nach dem anderen rein. Jap - auch das ist geklebt.
    • Wir ziehen die griffige Gummiauflage ab und erwarten, dass wir unsere ersten Schrauben finden - aber stattdessen werden wir von Klebstoff begrüßt. Buh!

    • Wir würden gern behaupten, das der untere Gehäuseteil mit Clips befestigt ist, aber nachdem das erste Plektrum nicht reicht, um den Dot aufzuhebeln, schieben wir ein Plektrum nach dem anderen rein.

    • Jap - auch das ist geklebt.

    • Wir haben die Unterseite irgendwie entfernt, aber bis jetzt ist der Dot entschieden weniger reparaturfreundlich als sein älterer Bruder.

  5. Nintendo Switch Kits

    Eine schnelle Lösung, um wieder ins Spiel zu kommen

    Switch Kits kaufen

    Nintendo Switch Kits

    Eine schnelle Lösung, um wieder ins Spiel zu kommen

    Switch Kits kaufen
  6. Unser erster Blick ins Innere zeigt, was anspruchsvolle Tech-Insider sofort als großes Metal-Ding erkennen werden. Diese Stahlplatte scheint der Schuldige für unseren etwas frustrierenden ersten Röntgenversuch zu sein. Zum Glück hat dieses Metall-Ding Schrauben! Einige lange T6-Torx-Schrauben werden von unten nach oben durch den Dot geschraubt. Unser Schraubendreher schraubt sie unverzüglich aus.
    • Unser erster Blick ins Innere zeigt, was anspruchsvolle Tech-Insider sofort als großes Metal-Ding erkennen werden.

    • Diese Stahlplatte scheint der Schuldige für unseren etwas frustrierenden ersten Röntgenversuch zu sein.

    • Zum Glück hat dieses Metall-Ding Schrauben! Einige lange T6-Torx-Schrauben werden von unten nach oben durch den Dot geschraubt. Unser Schraubendreher schraubt sie unverzüglich aus.

    • Und schon fällt das Metall-Ding heraus, mit einem kleinen Lautsprecher im Huckepack.

  7. Ja, es ist ein Lautsprecher, wenn auch ein kleiner. Die Verbindung zum Dot erfolgt über ein paar Federkontaktpaare. Er ist nicht druckvoll genug, um Musik abzuspielen, aber gibt Alexa die Möglichkeit, zurückzusprechen, wenn deine anderen Lautsprecher ausgeschaltet oder nicht angeschlossen sind. Der Lautsprecher haftet leicht an diesem formschönen Stahlklumpen, welcher ein einfaches Gewicht in der Basis des Dot zu sein scheint. Vermutlich damit du den Dot nicht versehentlich über den Tisch drehst, während du den Lautstärkering bedienst.
    • Ja, es ist ein Lautsprecher, wenn auch ein kleiner. Die Verbindung zum Dot erfolgt über ein paar Federkontaktpaare.

    • Er ist nicht druckvoll genug, um Musik abzuspielen, aber gibt Alexa die Möglichkeit, zurückzusprechen, wenn deine anderen Lautsprecher ausgeschaltet oder nicht angeschlossen sind.

    • Der Lautsprecher haftet leicht an diesem formschönen Stahlklumpen, welcher ein einfaches Gewicht in der Basis des Dot zu sein scheint. Vermutlich damit du den Dot nicht versehentlich über den Tisch drehst, während du den Lautstärkering bedienst.

    its not working

    zilla abhi - Antwort

    The weight is not steel. It’s most likely die-cast zinc alloy.

    Jeff Gormley - Antwort

  8. Nach entfernen der Schrauben hält nur ein dünnes Flachbandkabel alle Schichten zusammen. Herzlich Willkommen beim Amazon Echo Dot: Akkordeon Edition. An einem Ende befinden sich das Motherboard und die Anschlüsse, während auf einem separaten Board die Lautstärkeregler und das Mikrofonarray untergebracht sind. Ein einzelnes Kabel führt durch die dazwischenliegenden Schichten, um die beiden Platinen zu verbinden.
    • Nach entfernen der Schrauben hält nur ein dünnes Flachbandkabel alle Schichten zusammen. Herzlich Willkommen beim Amazon Echo Dot: Akkordeon Edition.

    • An einem Ende befinden sich das Motherboard und die Anschlüsse, während auf einem separaten Board die Lautstärkeregler und das Mikrofonarray untergebracht sind. Ein einzelnes Kabel führt durch die dazwischenliegenden Schichten, um die beiden Platinen zu verbinden.

    • Wir legen die Schichten aus Kunststoff und Silikon vorübergehend wieder zusammen. Es kommt alles früh genug auseinander.

    • Nachdem wir das Flachbandkabel entfernt haben, können wir das Motherboard überprüfen.

  9. Chips auf der einen Seite, Ports auf der anderen. Das sind die Teile auf dem Motherboard im Einzelnen: Texas Instruments DM3725 Digital Media Prozessor
    • Chips auf der einen Seite, Ports auf der anderen. Das sind die Teile auf dem Motherboard im Einzelnen:

    • Texas Instruments DM3725 Digital Media Prozessor

    • Micron MT46H64M32LFBQ 256 MB (16 Meg x 32 x 4 Banks) LPDDR SDRAM

    • Samsung KLM4G1FEPD 4GB High Performance eMMC NAND Flash Memory

    • Qualcomm Atheros QCA6234 Integrated Dual-Band 2x2 802.11n + Bluetooth 4.0 SiP

    • Texas Instruments TPS65910A1 Integrated Power Management IC

    • Texas Instruments DAC

    I have a question for those out there in the know, when it comes to streaming music on the likes of Spotify Premium in high quality. My budget is admittedly limited, while trying to achieve within those limits the most satisfying, balanced and detailed sound possible. I currently have a new Audio Pro addon T10 (identical to the C10, but without Wi-Fi integration), connected via a quality auxiliary cable to the Amazon Echo Dot. The C10 was favorably compared to the new Sonos Play 5 by whatHiFi; that gives you a point of reference.

    Now, when streaming Spotify at 320kbps, is the speaker sonically held back by the audio processing of the Amazon Echo Dot, whose built-in DAC is the DAC3203 by Texas Instruments, relative to a potential external DAC? If I go the external route, I want to make sure it is truly worthwhile, as the voice assistant in the Dot is unbelievably convenient for streaming music on the fly.

    Laurent Grenier - Antwort

  10. Nach fast vollständiger Demontage nehmen wir das Kontrollrad auseinander.  Es ist ein Doppelgänger des  Rades im original Echo, inklusive seines Zahnrades. Gut für uns, da sich damit Original-Echo und Dot zumindest einige Ersatzteile teilen können. Das bedeutet auch, dass Wartungsanweisungen für ein Gerät wahrscheinlich für das andere Gerät wiederholt, praktisch geechot, werden. Alles in allem ein Gewinn für Fans der Reparatur und der schlechten Wortspiele.
    • Nach fast vollständiger Demontage nehmen wir das Kontrollrad auseinander. Es ist ein Doppelgänger des Rades im original Echo, inklusive seines Zahnrades.

    • Gut für uns, da sich damit Original-Echo und Dot zumindest einige Ersatzteile teilen können.

    • Das bedeutet auch, dass Wartungsanweisungen für ein Gerät wahrscheinlich für das andere Gerät wiederholt, praktisch geechot, werden. Alles in allem ein Gewinn für Fans der Reparatur und der schlechten Wortspiele.

    • Wir drücken den Steuerring gerade lange genug zusammen, um zu sehen, wie das Decoder-Rad seine Sache macht.

    • Zahnräder haben einfach irgendwie etwas Beruhigendes.

  11. In der obersten Ebene befindet sich eine weitere Steuerplatine, die funktional identisch mit der ist, welche wir aus dem original Echo ausgebaut haben. National Semiconductor LP55231 Programmierbarer LED-Treiber mit 9 Ausgängen (x4)
    • In der obersten Ebene befindet sich eine weitere Steuerplatine, die funktional identisch mit der ist, welche wir aus dem original Echo ausgebaut haben.

    • National Semiconductor LP55231 Programmierbarer LED-Treiber mit 9 Ausgängen (x4)

    • Texas Instruments TLV320ADC3101 92dB SNR Low-Power Stereo ADC (x4)

    • Texas Instruments SN74LVC74A Dual Positive-Edge-Triggered D-Type Flip-Flops

  12. Amazon Echo Dot Reparierbarkeits-Index: 6 von 10 (10 ist am leichtesten zu reparieren). Der Großteil des Geräts wird durch Standard-Torx-Schrauben zusammengehalten.
    • Amazon Echo Dot Reparierbarkeits-Index: 6 von 10 (10 ist am leichtesten zu reparieren).

    • Der Großteil des Geräts wird durch Standard-Torx-Schrauben zusammengehalten.

    • Viele Komponenten sind mit dem Original-Echo identisch, wodurch es einfacher ist, Ersatzteile zu beschaffen.

    • Der Gummifuß, die Sockelkappe und die Lautsprecher werden mit festem Klebstoff an Ort und Stelle gehalten.

    • Die Kopfhörerbuchse und der USB-Anschluss, zwei häufige Fehlerquellen, sind direkt mit dem Motherboard verlötet.

    my dot no longer works as it got rained on pretty good. i guess i gotta toss it. poop.

    sandxtom - Antwort

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Diese Übersetzer helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Still can't figure out the microphone manufacturer?

robertd1129 - Antwort

Microphones are Knowles :: SiSonic™ Microphones http://www.knowles.com/eng/Products/SiSo...

Markus Ulsass - Antwort

Can we know which model exactly ? or at-least its near specifications ?

kaushik wavhal -

Most likely SPA1687LR5H-1 since it is connected to the ADCs differential inputs and meets the specs and the dimensions.

Johannes

Johannes H -

does this have the same audio amp as the Echo (TI TPA3110D2)

Peter Cooney - Antwort

I am trying to figure out why they did not use mems microphones with digital output and used analog ones with 4x ADCs . Wouldn't that have reduced BOM significantly ??

vinayshiv - Antwort

Looks like those ADCs are more like mini DSPs. Probably has some AGC and some FIR filtering happening in there ...

vinayshiv -

Maybe the TI DSP chip has no or few PDM interface for the MEMs microphones.

williamc1014 -

Wish it had bluetooth microphone abilities.

Carlis Burns - Antwort

How would you rate its moisture-resistance? Could it survive being in the bathroom during a hot shower?

Evan Jacobs - Antwort

Has anyone done any serious software/hardware hacks to improve on its performance or add extra features?

John - Antwort

Hi John

Theres a google hack....... email me brad1taylor@yahoo.co.uk

brad1taylor -

Has anyone torn down the new Echo Dot yet? Keen to see if they've upgraded anything of the innards.

Andrew Lin - Antwort

I am currently Tearing down the Generation 2. I already got it opened up but wont be able to fully dissect it until next week. I can tell you already there is defiantly some notable differences but over all its very similar.

Aaron -

Thanks Aaron! Look forward to it.

Andrew Lin -

Yes i have just put photo's on my facebook. You should be able to see them. https://scontent-lga3-1.xx.fbcdn.net/v/t... https://scontent-lga3-1.xx.fbcdn.net/v/t...

timmerring -

+2. Did they upgrade anything from Generation 1 to Generation 2? Or is it minor changes?

Michael - Antwort

Did Amazon upgrade anything from echo dot 1 to dot2 with anything new that causes any issues with disassembly?

Sam - Antwort

Does anyone know exactly what type of plastic makes up the sides and the top piece?

Lauren - Antwort

Has anyone noticed how where (or if) an input signal could be injected instead of microphone. Perversely, I am trying to use Alexa without a mic, and generate the voice commands from a disabled person's AAC device, rather than have to get Dot's mike to listen to AAC"s speaker. Cut out the middleman, so to speak (whoops, no pun intended!)Thanks for looking. Happy New Year, Stig.

Steve - Antwort

The ADC has a digital input, you should look if it matches your output and then solder to it. Alternatively you could use the waveform coming from the output of your friend, use an opamp to create differential signals and the feed it to the same inputs like the micropohes are connected to. Be careful with the cable length though, could create a lot of noise.

Johannes H -

On the DM3725 Media Processor is about $45 a chip and $26 in volume. Amazon could have used a BCM2837 quad processor which has a base price of $8.00 ea. Not sure how their making money selling this unit at $50 and making any profit margin. I just purchased the Echo Dot and instead of having the volume wheel they went to a plus and minus button for volume control. So now their are 4 buttons on the top of the unit.

Kent Harris - Antwort

It's possible that they're not making money on these. The quantity of data Amazon can collect from people using Alexa may make it worth only breaking even on this hardware.

Evan Noronha -

In addition, it isn't unlikely that Amazon and TI have a Business-to-Business agreement allowing Amazon to get TI hardware for a unique price. TI will benefit from Amazon using this chip, because a high-profile company such as Amazon putting trust in this chip will inspire other companies to trust this chip. This will likely help TI in both sales and stock prices. Therefor, selling this chip in a MASSIVE quantity to Amazon for a lower price isn't as scary of a prospect for TI. I also agree with Evan, although I imagine they will break even at the very least on this product.

Scott Havard -

There is no way Amazon is paying $26 for the processor. The DM3725 is a single core Cortex-A8 device with a TI DSP, in a thoroughly mature 45 nm process (probably outsourced to TSMC, to boot), and I'm willing to bet the die size is still smaller than that of the 40 nm BCM2837 with its quad Cortex-A53 CPU complex, GPU, etc.

You can be certain that TI and Amazon have a direct purchase agreement as Amazon is a heavy user of TI mixed signal and power devices in their other products. Heck, anyone selling semiconductors to Amazon is doing so directly, without the need for a distributor (unless Amazon's assembly house uses a distributor for inventory management).

I'm sure TI is doing just fine selling to Amazon, although I suspect the BOM cost for the Dot is still probably such that Amazon is just covering costs with some margin built-in for resellers like Target, Best Buy, etc.

Austin Engineer -

Without knowing exactly how many of these devices are coming off the production line, there is no way anyone can work out the component, or final BOM cost however the silicon is going to be significantly cheaper than the prices quoted above, moreso if there is a revolving contract in place with the supplier. The Dot gen 2 already confirms departure from rotary to push button for the controls, meaning it is no longer Echo's spare rib.

Additionally Amazon have utilised the Poundshop subconscious by pitching it (at least in the UK) at this price. You want a Dot, but to get the free shipping you have to buy something else in the store to qualify. By browsing for something else if only for a few minutes they will have seen what your search characteristics are, your credit detail/records from the checkout to see if it is regular or impulse buying and target accordingly.

I'm more interested in who has access to the voice data since it will remain on a large SSD to be dissected for every nuance, for all eternity.

Steve Phillimore - Antwort

What is the film tape part in the case? And what does it do? As seen on the side case in step 9

timmerring - Antwort

That's a ribbon cable that connects the upper assembly to the motherboard.

Evan Noronha -

I was talking about the one that is sitting in the case not connected to anything as seen in step 9

timmerring - Antwort

It is connected to the motherboard as shown in the second photo in step 7.

Evan Noronha -

Does anyone know how the wording is placed on the rubber foot pad? Is that a texture break? Screen printing of some sort?

snyderm - Antwort

Can anyone tell me which type of switch amazon echo uses to power up? is it a push button switch or something else?

Sunny Desai - Antwort

Has anyone any schemas of this Echo Dot?

Aurel Plugaru - Antwort

Hi, if still interested in this: I’ll generate a schematic out of the microphone/LED-PCB in the next weeks, because I want to make it smaller and add some sensors as well. Mail me to “kueder (at) gmx . ch”.

Simon -

Did anyone research regarding what signals is on the "D" connection pads near of power socket (Step 8, J2 connector)?

https://d3nevzfk7ii3be.cloudfront.net/ig...

Are these contact pads for these interfaces: UART Rx/Tx; Factory reset; SDMMC; VCC, etc.? Anybody knows?

Aurel Plugaru - Antwort

https://i.imgur.com/EWCwaCg.png

This was correct for the amazon echo but I havent tried it on the dot, with the echo you could connect through UART and then grubhack to root it

Paul Watson -

echo dot 2.. is a downgrade in chips over echo dot 1...from wifi(Atheros QCA6234 to mediatek) , ic , processor ( 20 $ vs 7$), and the plastic is a lot cheaper..

on echo dot 1.. you feel it like metallic..and heavy

Mahdi Farhat - Antwort

Hi, can anyone know what is the type or # number of the leds at the led ring?

Thanks

Aviv

Aviv Grinboim - Antwort

Do you have this figured out yet? I’ve determined they are discrete RGB common cathode type parts, but have not nailed down the exact maker yet. I intend to wire them out to remote LEDs.

Byron Reynolds -

where do you tap into the circuit board to bring a signal out to an external DAC?

Dan Kenton - Antwort

Can you tell for sure if the microphone mute switch actually works? My girlfriend is paranoid that it’s still listening to what we say even when supposedly muted.

Gary - Antwort

Does anybody know manufacturer of speakers?

Siva - Antwort

What kind of connector does it have? It doesn’t look like USB-C, which seems surprising, given that that everyone seems to want it to “take off”.

jimwitte - Antwort

USB-C is for computers, phones and external accessories alike. This device only uses USB for power, so a C port would be too big and more costly to implement than a normal USB micro B port.

weeowey weeowey -

Thank you for your excellent comments and the humor that goes along with it!

FiOS-Dave - Antwort

What does the WiFi antenna look like? at 2.4 / 5 ghz it would seem to require a very shore one?

David Emond - Antwort

has anyone been able to test what the voltage is of the LED lights?

Joel Johnston - Antwort

my daughter tried the wrong headphone jack in our echo dot and a piece broke off in the hole where a jack could go. Any recommendations on how to get that out? it’s super lodged in there …..

jltjoelker - Antwort

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 23

Letzten 7 Tage: 148

Letzten 30 Tage: 629

Insgesamt: 104,651