Zum Hauptinhalt wechseln

Dieser Teardown ist keine Reparaturanleitung. Um dein MacBook Unibody Model A1278 zu reparieren, verwende unsere Fehlerbehebungsseite.

  1. Das Unibody MacBook, welches Ende 2008 veröffentlicht wurde, ist einer der letzten Mac Notebooks, welches einen durch den Nutzer austauschbaren Akku besitzt. Apple hat den austauschbaren Akku Mitte 2009 aufgegeben, als das Aluminium MacBook von Ende 2008 eingestellt wurde und durch das 13" MacBook Pro ersetzt wurde. Dieses besitzt einen größeren 58 Wh Akku und eine höhere Zyklenzahl von 1000 Zyklen.
    • Das Unibody MacBook, welches Ende 2008 veröffentlicht wurde, ist einer der letzten Mac Notebooks, welches einen durch den Nutzer austauschbaren Akku besitzt.

    • Apple hat den austauschbaren Akku Mitte 2009 aufgegeben, als das Aluminium MacBook von Ende 2008 eingestellt wurde und durch das 13" MacBook Pro ersetzt wurde. Dieses besitzt einen größeren 58 Wh Akku und eine höhere Zyklenzahl von 1000 Zyklen.

  2. Beginne mit dem Entfernen der sechs 3 mm Y00 Schrauben auf der Oberseite des Akkus.
    • Beginne mit dem Entfernen der sechs 3 mm Y00 Schrauben auf der Oberseite des Akkus.

  3. Drehe den Akku um und entferne die Schrauben auf der Unterseite des Akkus:
    • Drehe den Akku um und entferne die Schrauben auf der Unterseite des Akkus:

    • Entferne die fünf 3 mm Y00 Schrauben.

    • Entferne die eine 2 mm Y00 Schraube

  4. Entferne die Kunstoffabdeckung auf der rechten Seite des Akkus mit einem Kunstoffwerkzeug. Schiebe das Werkzeug zwischen die Abdeckung und das Aluminiumgehäuse und ziehe sie gerade vom Gehäuse weg.
    • Entferne die Kunstoffabdeckung auf der rechten Seite des Akkus mit einem Kunstoffwerkzeug.

    • Schiebe das Werkzeug zwischen die Abdeckung und das Aluminiumgehäuse und ziehe sie gerade vom Gehäuse weg.

  5. Fahre fort, in dem du die Plastikabdeckung auf der linken Seite des Akkus entfernst. Schiebe einen Plektrum zwischen das Aluminiumgehäuse und die Abdeckung und entferne die Abdeckung, indem du das Plektrum nach oben biegst.
    • Fahre fort, in dem du die Plastikabdeckung auf der linken Seite des Akkus entfernst.

    • Schiebe einen Plektrum zwischen das Aluminiumgehäuse und die Abdeckung und entferne die Abdeckung, indem du das Plektrum nach oben biegst.

  6. Jetzt ist es an der Zeit, den Akku aus dem Gehäuse zu holen. Vorher muss jedoch noch ein Plastikteil, welches an das Gehäuse geklebt ist, von diesem getrennt werden. Schiebe einen Spatel zwischen das Plastikteil und das Aluminiumgehäuse. Sei vorsichtig, wenn du Metallwerkzeuge verwendest, denn Kurzschlüsse an den Akkus können zu einem Feuer führen.
    • Jetzt ist es an der Zeit, den Akku aus dem Gehäuse zu holen. Vorher muss jedoch noch ein Plastikteil, welches an das Gehäuse geklebt ist, von diesem getrennt werden.

    • Schiebe einen Spatel zwischen das Plastikteil und das Aluminiumgehäuse.

    • Sei vorsichtig, wenn du Metallwerkzeuge verwendest, denn Kurzschlüsse an den Akkus können zu einem Feuer führen.

  7. Arbeite dich mit dem Spatel entlang der Kante vor, um den Kleber zu lösen. Arbeite dich mit dem Spatel entlang der Kante vor, um den Kleber zu lösen.
    • Arbeite dich mit dem Spatel entlang der Kante vor, um den Kleber zu lösen.

  8. Das Plastikteil ist nun von dem Gehäuse getrennt und der Akku kann aus dem Gehäuse geschoben werden. Schiebe das Innere des Akkus, welches aus Plastik ist, beginnend von der Nicht-Platinenseite in die Richtung der Platine.
    • Das Plastikteil ist nun von dem Gehäuse getrennt und der Akku kann aus dem Gehäuse geschoben werden.

    • Schiebe das Innere des Akkus, welches aus Plastik ist, beginnend von der Nicht-Platinenseite in die Richtung der Platine.

  9. Das Plastikteil kann möglicherweise während des Herausschiebens des Akkus abfallen. Achte beim Zusammenbau darauf, dass die Metallkontakte am Plastikteil in die Richtung zeigen, so wie im Bild gezeigt. Anderenfalls kann die Plastikabdeckung des Akkus nicht wieder befestigt werden.
    • Das Plastikteil kann möglicherweise während des Herausschiebens des Akkus abfallen.

    • Achte beim Zusammenbau darauf, dass die Metallkontakte am Plastikteil in die Richtung zeigen, so wie im Bild gezeigt. Anderenfalls kann die Plastikabdeckung des Akkus nicht wieder befestigt werden.

  10. Der Zusammenbau wird einfacher, wenn du die Kunststoffabdeckung vor dem Einschieben des Akkus in das Gehäuse bereits befestigt hast. Der Zusammenbau wird einfacher, wenn du die Kunststoffabdeckung vor dem Einschieben des Akkus in das Gehäuse bereits befestigt hast. Der Zusammenbau wird einfacher, wenn du die Kunststoffabdeckung vor dem Einschieben des Akkus in das Gehäuse bereits befestigt hast.
    • Der Zusammenbau wird einfacher, wenn du die Kunststoffabdeckung vor dem Einschieben des Akkus in das Gehäuse bereits befestigt hast.

  11. Der Akku ist nun zerlegt.
    • Der Akku ist nun zerlegt.

    • Sei vorsichtig, die Zellen des Akkus nicht zu beschädigen, da dies zu einem Feuer führen kann.

2 Kommentare

Hi Carl,

did you figured out what type of cells this is? (mah, Volt [7,4?]) and could you give us the dimensions of the cells?

Regards, Conrad

Conrad - Antwort

…and did it have a bms/protection circuit for each battery or is it just one pcb for the package?

Conrad - Antwort

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 1

Letzten 7 Tage: 13

Letzten 30 Tage: 49

Insgesamt: 1,634