Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Werkzeug & Ersatzteile

Speziell für diesen Teardown benötigte Werkzeuge

Einleitung

Heute nehmen wir uns Mal den Teufel Rockster XS vor. Der kleine Kraftzwerg kommt mit einem starken 4400mAH/4V/32,56W Lithium Ionen Akku daher und Kommt mit 2 Lautsprechern aus (auch wenn man oft von einem Subwoofer liest, leider nein) zu je 5 Watt Leistung. Beim Nachfolger wurde die Leistung sogar verdoppelt auf 10 Watt je Lautsprecher und kann mit einem 2. auf Stereomodus geschaltet werden. Wohnzimmer Party ! So genug der Worte viel Spass/Erfolg.

Dieser Teardown ist keine Reparaturanleitung. Um dein Teufel Rockster xs zu reparieren, verwende unsere Fehlerbehebungsseite.

  1. Zuerst müssen wir das Gummi entfernen. Das geht natürlich durch erwärmen oder wie ich es gemacht habe per Messer. hat bei mir keine Kratzer hinterlassen aber das Gummi kann es schnell erwischen. Danach Nehmen wir uns die vier Kreuzschrauben vor. Das ganze wiederholen wir auf der anderen Seite.
    • Zuerst müssen wir das Gummi entfernen. Das geht natürlich durch erwärmen oder wie ich es gemacht habe per Messer. hat bei mir keine Kratzer hinterlassen aber das Gummi kann es schnell erwischen.

    • Danach Nehmen wir uns die vier Kreuzschrauben vor.

    • Das ganze wiederholen wir auf der anderen Seite.

    • Der Deckel ist nun lose und lässt sich abnehmen.

    • Auf der Rückseite befindet sich das Kabel von der Hauptplatine zu den Mikrotastern.

  2. Nun können wir das Teufel-Gitter rausschieben. Hier müssen wir nun am Schaumstoff vorbei, der die herausschiebbaren  Elemente fest hält. Da noch alles unter Strom steht bei den schrauben aufpassen! Sonst kann es zu Kurzschlüssen kommen.
    • Nun können wir das Teufel-Gitter rausschieben.

    • Hier müssen wir nun am Schaumstoff vorbei, der die herausschiebbaren Elemente fest hält.

    • Da noch alles unter Strom steht bei den schrauben aufpassen! Sonst kann es zu Kurzschlüssen kommen.

    • Der Kern wird nun von 8 Kreuzschrauben gehalten.

    • Anschließend lässt sich das Innenleben, leicht anheben (!) und im ganzen Rausziehen.

    • Nun trennen wir - durch leichtes wackeln und ziehen - den Akku vom Rest.

    • Der Unterschied zum neuen roten Modell ist, dass das Innenleben aufgesetzt wurde, mit 2 halte-Nasen. Das Graue hingegen, kann direkt rausgeschoben werden.

  3. Nintendo Switch Kits

    Eine schnelle Lösung, um wieder ins Spiel zu kommen

    Switch Kits kaufen

    Nintendo Switch Kits

    Eine schnelle Lösung, um wieder ins Spiel zu kommen

    Switch Kits kaufen
  4. Zuerst  müssen wir die Bedienelemente abnehmen. Die stecker sind aber verklebt. Daher trennen wir mit einem  Skalpell (Cutter oder Messer vom Anfang tun´s auch) die Klebestelle. Danach kann man die Stecker (vor -und Rückseite) abziehen. Die Platine kann nun angehoben werden. Auch hier wieder durch leichtes wackeln und ziehen die Kabel der Lautsprecher entfernen. Die Platine kann nun abgenommen werden.
    • Zuerst müssen wir die Bedienelemente abnehmen. Die stecker sind aber verklebt. Daher trennen wir mit einem Skalpell (Cutter oder Messer vom Anfang tun´s auch) die Klebestelle. Danach kann man die Stecker (vor -und Rückseite) abziehen.

    • Die Platine kann nun angehoben werden. Auch hier wieder durch leichtes wackeln und ziehen die Kabel der Lautsprecher entfernen.

    • Die Platine kann nun abgenommen werden.

    • Anschließend auch hier wieder durch leichtes wackeln und ziehen die Kabel der Lautsprecher entfernen.

  5. Der Akku sitzt mittig mit 4 etwas dickeren schrauben und steckt in einer Plastikhalterung.
    • Der Akku sitzt mittig mit 4 etwas dickeren schrauben und steckt in einer Plastikhalterung.

    • DerAkku des roten Nachfolgers hat noch einen Zusatz bekommen: er erfreut sich über einen Temperaturwiderstand und ein zusätzliches Massekabel.

  6. Nun die Lautsprecher-jeweils mit einem Bügel gesichert und 2 Schrauben montiert.
    • Nun die Lautsprecher-jeweils mit einem Bügel gesichert und 2 Schrauben montiert.

    • Ein Bügel hält die beiden fest damit der Kraftvolle Bass dahin kommt wo er soll.

    • Der rote Teufel (neuer) hat ein Power-up Bekommen. Die beiden Lautsprecher haben anstatt 5 Watt/je Box, satte 10 Watt/je Box bekommen.

  7. Folge den Schritten in umgekehrter Reihenfolge ;) Hier noch mal der Beweis -> kein Bass verbaut, nur eine Membran 2.0 nicht 2.1. Quod erat demonstrandum ! (was zu beweisen war!)
    • Folge den Schritten in umgekehrter Reihenfolge ;)

    • Hier noch mal der Beweis -> kein Bass verbaut, nur eine Membran 2.0 nicht 2.1. Quod erat demonstrandum ! (was zu beweisen war!)

Julian

Mitglied seit: 31.10.2018

64 Reputation

1 Anleitung geschrieben

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 6

Letzten 7 Tage: 36

Letzten 30 Tage: 99

Insgesamt: 217