Einleitung

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie eine gerissene Naht an Ihrer Kleidung reparieren können? Das schaffen Sie ganz bestimmt. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie einen Riss in einer geraden Naht reparieren. In dieser Anleitung wird zur Veranschaulichung ein kontrastfarbener Faden verwendet. Bitte wählen Sie für Ihr Nähprojekt ein Garn, das farblich zum Stoff passt.

Werkzeuge

Ersatzteile

Kein Ersatzteil erforderlich.

  1. Die beschädigte Naht am Kleidungsstück auf Risse und lose Fäden untersuchen. Die beschädigte Naht am Kleidungsstück auf Risse und lose Fäden untersuchen.
    • Die beschädigte Naht am Kleidungsstück auf Risse und lose Fäden untersuchen.

  2. Das Kleidungsstück um die gerissene Naht herum flach auslegen und die Stoffstücke dort zusammenlegen, wo die Naht war. Die beiden Stoffschichten zusammenstecken. Darauf achten, dass Sie nur die beiden Stoffschichten feststecken, die Sie wieder zusammennähen möchten. Die beiden Stoffschichten zusammenstecken. Darauf achten, dass Sie nur die beiden Stoffschichten feststecken, die Sie wieder zusammennähen möchten.
    • Das Kleidungsstück um die gerissene Naht herum flach auslegen und die Stoffstücke dort zusammenlegen, wo die Naht war.

    • Die beiden Stoffschichten zusammenstecken. Darauf achten, dass Sie nur die beiden Stoffschichten feststecken, die Sie wieder zusammennähen möchten.

  3. Das Kleidungsstück so weit wie möglich öffnen und die Naht flach hinlegen. Prüfen, ob die beiden Stoffschichten richtig übereinander liegen. Das Kleidungsstück in die Nähmaschine einlegen, ein paar Zentimeter vor der offenen Naht, um die vorhandene Naht zu übernähen.
    • Das Kleidungsstück so weit wie möglich öffnen und die Naht flach hinlegen.

    • Prüfen, ob die beiden Stoffschichten richtig übereinander liegen.

    • Das Kleidungsstück in die Nähmaschine einlegen, ein paar Zentimeter vor der offenen Naht, um die vorhandene Naht zu übernähen.

    • Nähfuß absenken. Die alte Naht auf eine Höhe mit der Nadel bringen.

  4. Kostenloser Versand für alle Bestellungen über 100 $ oder mit einem Pro Tech Toolkit!

    Schau dich im Store um
  5. Mit dem Handrad die Nadel in den Stoff versenken. Das Handrad nur in die Richtung drehen, die die Maschine vorwärts bewegt. Ansonsten kann der Faden verknoten oder die Spannung der Maschine beschädigt werden.
    • Mit dem Handrad die Nadel in den Stoff versenken.

    • Das Handrad nur in die Richtung drehen, die die Maschine vorwärts bewegt. Ansonsten kann der Faden verknoten oder die Spannung der Maschine beschädigt werden.

  6. Entlang der ursprünglichen Naht nähen und die Stecknadeln herausziehen, bevor Sie sie erreichen. Wenn man über Stecknadeln näht, kann die Nähnadel abbrechen.
    • Entlang der ursprünglichen Naht nähen und die Stecknadeln herausziehen, bevor Sie sie erreichen.

    • Wenn man über Stecknadeln näht, kann die Nähnadel abbrechen.

  7. Am Ende der Stichreihe die Rückwärtstaste Ihrer Maschine betätigen. Rückwärtsstiche verhindern, dass die Naht sich auflöst. Diese Funktion ist je nach Maschine unterschiedlich; es kann sich um eine Taste, einen Hebel oder einen Knopf handeln. Schauen Sie in der Anleitung Ihrer Nähmaschine nach, wie die Rückwärtsstichfunktion aktiviert wird.
    • Am Ende der Stichreihe die Rückwärtstaste Ihrer Maschine betätigen. Rückwärtsstiche verhindern, dass die Naht sich auflöst.

    • Diese Funktion ist je nach Maschine unterschiedlich; es kann sich um eine Taste, einen Hebel oder einen Knopf handeln. Schauen Sie in der Anleitung Ihrer Nähmaschine nach, wie die Rückwärtsstichfunktion aktiviert wird.

    • Das Pedal langsam betätigen. Zwei oder drei Stiche rückwärts nähen und dann Pedal loslassen und die Rückwärtsstichfunktion deaktivieren.

  8. Wenn die gerissene Naht komplett übernäht ist, Fäden abschneiden und das Kleidungsstück aus der Maschine nehmen. Wenn die gerissene Naht komplett übernäht ist, Fäden abschneiden und das Kleidungsstück aus der Maschine nehmen.
    • Wenn die gerissene Naht komplett übernäht ist, Fäden abschneiden und das Kleidungsstück aus der Maschine nehmen.

  9. Manche Kleidungsstücke haben eine Doppelnaht. Wenn das bei Ihrem Kleidungsstück der Fall ist, legen Sie es erneut in die Maschine ein. Versenken Sie die Nadel in der zweiten Stichreihe, ungefähr auf der gleichen Höhe wie bei der ersten Stichreihe. Wiederholen Sie Schritt 3-7 dieser Anleitung, um die zweite Stichreihe zu nähen. Diese Naht muss nicht abgesteckt werden, weil die erste Naht bereits alles zusammenhält.
    • Manche Kleidungsstücke haben eine Doppelnaht. Wenn das bei Ihrem Kleidungsstück der Fall ist, legen Sie es erneut in die Maschine ein. Versenken Sie die Nadel in der zweiten Stichreihe, ungefähr auf der gleichen Höhe wie bei der ersten Stichreihe.

    • Wiederholen Sie Schritt 3-7 dieser Anleitung, um die zweite Stichreihe zu nähen.

    • Diese Naht muss nicht abgesteckt werden, weil die erste Naht bereits alles zusammenhält.

    • Wenn Ihr Kleidungsstück nur eine Stichreihe hat, können Sie diesen Schritt überspringen und mit dem nächsten Schritt weitermachen.

  10. Prüfen, ob die Nähte gerade und fest sind.
    • Prüfen, ob die Nähte gerade und fest sind.

    • Fertig!

Ziellinie

2 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Maike hilft uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Brittany McCrigler

Mitglied seit: 05.03.2012

81.263 Reputation

132 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

108 Mitglieder

8.310 Anleitungen geschrieben

You will want to put the pins in (if possible to catch all layers) perpendicular to the seam you are sewing. Then you can sew right over them without breaking your needle. Plus you will not poke yourself as they come at you in the line of travel!

AMY - Antwort

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzte 24 Stunden: 6

Letzte 7 Tage: 16

Letzte 30 Tage: 57

Insgesamt: 3,031