Zum Hauptinhalt wechseln
  1. Entferne die zehn Schrauben, die das obere und das untere Gehäuse zusammenhalten.
    • Entferne die zehn Schrauben, die das obere und das untere Gehäuse zusammenhalten.

    • Drei 13,5 mm (14,1 mm) Kreuzschlitz Schrauben.

    • Sieben 3 mm Kreuzschlitz Schrauben.

    • Schaue dir beim Ausdrehen der Schrauben genau an, dass sie unter einem leichten Winkel herauskommen. Beim Zusammenbau muss das genauso sein.

  2. Hebe das untere Gehäuse nahe beim Lüfter mit beiden Händen an, damit sich die beiden Clips lösen, die es mit dem oberen Gehäuse verbinden.
    • Hebe das untere Gehäuse nahe beim Lüfter mit beiden Händen an, damit sich die beiden Clips lösen, die es mit dem oberen Gehäuse verbinden.

    • Entferne das untere Gehäuse und lege es zur Seite.

  3. Bei bestimmten Reparaturen (z.B. der Festplatte) ist es zwar nicht nötig den Akku zu trennen, es verhindert aber einen versehentlichen Kurzschluss von elektronischen Bauteilen auf dem Logic Board. Wenn du den Akku nicht abtrennst, musst du sehr vorsichtig sein, da eben manche Komponenten noch unter Spannung stehen können. Benutze die Kante eines Spudgers um den Akkustecker nach oben aus seinem Anschluss zu hebeln.
    • Bei bestimmten Reparaturen (z.B. der Festplatte) ist es zwar nicht nötig den Akku zu trennen, es verhindert aber einen versehentlichen Kurzschluss von elektronischen Bauteilen auf dem Logic Board. Wenn du den Akku nicht abtrennst, musst du sehr vorsichtig sein, da eben manche Komponenten noch unter Spannung stehen können.

    • Benutze die Kante eines Spudgers um den Akkustecker nach oben aus seinem Anschluss zu hebeln.

    • Es ist hilfreich, an den beiden kurzen Seiten des Steckers zu hebeln, um ihn so schrittweise aus seinem Anschluss herauszulösen.

  4. Biege das Akkukabel leicht von seinem Anschluss auf dem Logic Board weg, damit es sich nicht versehentlich wieder selbst verbindet, während du arbeitest.
    • Biege das Akkukabel leicht von seinem Anschluss auf dem Logic Board weg, damit es sich nicht versehentlich wieder selbst verbindet, während du arbeitest.

  5. Die Halterung der Festplatte ist mit zwei Kreuzschlitzschrauben am oberen Gehäuse befestigt. Drehe sie heraus.
    • Die Halterung der Festplatte ist mit zwei Kreuzschlitzschrauben am oberen Gehäuse befestigt. Drehe sie heraus.

    • Diese beiden Schrauben bleiben in der Festplattenhalterung hängen.

  6. Hebe die Halterung aus dem oberen Gehäuse.
    • Hebe die Halterung aus dem oberen Gehäuse.

  7. Hebe die Festplatte mit der Zuglasche an und entferne sie aus ihrem Sitz. Achte dabei auf das  Kabel, mit dem sie noch mit dem Computer verbunden ist.
    • Hebe die Festplatte mit der Zuglasche an und entferne sie aus ihrem Sitz. Achte dabei auf das Kabel, mit dem sie noch mit dem Computer verbunden ist.

  8. Entferne das Festplattenkabel, indem du seinen Verbinder direkt von der Festplatte abziehst. Entferne das Festplattenkabel, indem du seinen Verbinder direkt von der Festplatte abziehst.
    • Entferne das Festplattenkabel, indem du seinen Verbinder direkt von der Festplatte abziehst.

  9. Entferne beide T6 Torx Schrauben an jeder Seite der Festplatte (insgesamt 4 Schrauben). Die Schrauben werden für den Einbau der neuen Festplatte benötigt, falls die alte getauscht wird.
    • Entferne beide T6 Torx Schrauben an jeder Seite der Festplatte (insgesamt 4 Schrauben).

    • Die Schrauben werden für den Einbau der neuen Festplatte benötigt, falls die alte getauscht wird.

    • Optional kann die Zuglasche an der neuen Festplatte befestigt werden.

    • Wenn du eine neue Festplatte installierst haben wir eine OS X Installationsanleitung für dich. Bei einigen neueren Macs funktioniert die OS X Internet Recovery.

Abschluss

Um dein Gerät wieder zusammenzusetzen, folge den Schritten in umgekehrter Reihenfolge.

258 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Diese Übersetzer helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Thanks yet again, iFixit! I am not an expert by any stretch of the imagination, but your clear, explicit directions always make me feel like one.

The repair proved even easier than the "moderate" difficulty rating would suggest. The entire process took me about ten minutes—far less time than it would take to even drive to a repair depot or Genius Bar.

Also: I was unable to locally source a spudger or T6 Torx screwdriver, and couldn't afford to wait. No problemo! I was able to easily disconnect the MacBook battery using my fingernails. Also, because the Torx screws protrude slightly, I was able to unscrew them (and screw them into the new drive) using needle-nose pliers.

My new drive is now formatted and being restored using a Time Machine backup.

scott - Antwort

Very easy if you have a basic understanding of how a computer is put together. Took me about five minutes, honestly. The hardest part was getting a screwdriver that was small enough. The key is to go slow and BE CAREFUL. If you're going to disconnect the battery connector, DON'T PRY IT WITH ANYTHING METAL. That should be common sense, but it probably isn't. Also, take note that the ribbon cable that is attached to the SATA connector is very delicate. Again, be careful and you should be good.

Adam - Antwort

Great guide. Everything was exactly as stated. However, not my HD sits loose in the case. It shifts and clunks every time I pick it up. Did I miss something or should I just open it up and use duct tape.

joel - Antwort

I had the same issue. You probably forgot to take the torx screws off the old drive and put them on the new drive. See Step 9 for details. I glossed over this, it was easy to miss, but it's definitely in the steps above and probably the cause of your issue.

Syd Logan -

REALLY straightforward :)

Have a plate or other clean, plain surface - as you unscrew them just lay out the scerws in their physical order and positions on the plate.

I DIDN'T disconnect the battery, but was VERY careful not to touch ANYTHING other than the disk - I guess that's feasibly where an accident might happen.

Go slow, keep touching a metal radiator or similar to ensure there is no static build up, and... DONE! Thanks iFixit :)

Mark Bodha - Antwort

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzte 24 Stunden: 20

Letzte 7 Tage: 171

Letzte 30 Tage: 765

Insgesamt: 323,660