Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Bei einigen wenigen Modellen des Mercedes W123 ist ein Überspannungsschutzrelais eingebaut. Seine Funktion sieht geheimnisvoll aus, ist aber in Wirklichkeit recht simpel.

Die meisten Stromkreise im W123 sind durch Drahtsicherungen geschützt die nur bei hohem Stromfluss ansprechen. Die Klimaanlage zum Beispiel ist mit 25 A abgesichert, das heißt, dass die Sicherung durchbrennt, wenn aufgrund eines Kurzschlusses ein höherer Strom gezogen wird.

Es gibt aber bei manchen Modellen Komponenten, die auch vor höheren Spannungen geschützt werden müssen. Ein Beispiel ist der neue Computer für die EGR-Kontrolle.

Zu dieser Zeit war für Mercedes die beste Schutzmethode das Überspannungsschutzrelais. Durch diese Methode funktioniert eine Sicherung auch gegen Überspannung. Dabei überwacht ein Relais die Bordspannung. Wenn sie zu hoch ist, erzeugt das Relais einen Kurzschluss und die eingebaute 10 A Sicherung brennt durch, nachgeschaltete Systeme bleiben geschützt.

Ein erstes Symptome für das Ansprechen des Überspannungsschutzes ist, wenn der Tacho nicht mehr funktioniert. Auch der Klimakompressor schaltet sich nicht mehr ein.

Versuche zuerst die Sicherung auszutauschen. Wenn das nicht hilft, oder die Sicherung erneut durchbrennt, dann hilft wahrscheinlich der Austausch des kompletten Relais.

  1. Um das Überspannungsschutzrelais zu erreichen musst du erst das Seitenpanel am Beifahrersitz öffnen.   Diese Anleitung zeigt wie es geht.
  2. Schaue direkt unter dem Armaturenbrett, direkt unter der Lüftungsrosette. Dort befindet sich das Überspannungsschutzrelais mit der  Sicherung darüber.
    • Schaue direkt unter dem Armaturenbrett, direkt unter der Lüftungsrosette. Dort befindet sich das Überspannungsschutzrelais mit der Sicherung darüber.

    • Auch wenn du nur die Sicherung überprüfen willst, ist es Besten, wenn du das Relais ganz ausbaust. Ziehe es einfach nach oben aus seinem schwarzen Sockel darunter heraus.

  3. Das hier ist das Überspannungsschutzrelais und  die Sicherung.
    • Das hier ist das Überspannungsschutzrelais und die Sicherung.

    • Die 10 A Sicherung ganz oben lässt sich seitlich herausziehen.

    • Du kannst die Sicherung am Besten mit einer Spitzzange aus ihrer Halterung herausholen.

  4. Im Bild kannst du den durchgebrannten Draht in der Sicherung erkennen.
    • Im Bild kannst du den durchgebrannten Draht in der Sicherung erkennen.

    • In diesem Fall genügte es, die Sicherung auszuwechseln. Zum Beweis funktionierte anschließend der Tacho wieder.

    • Wenn die Sicherung erneut durchbrennt, muss wahrscheinlich das Überspannungsschutzrelais getauscht werden.

Abschluss

Um dein Gerät wieder zusammenbauen, folge den Schritten in umgekehrter Reihenfolge.

5 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

VauWeh hilft uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Nicolas Siemsen

Mitglied seit: 06.12.2013

35.527 Reputation

79 Anleitungen geschrieben

Team

Master Techs Mitglied von Master Techs

Community

297 Mitglieder

983 Anleitungen geschrieben

Hi,

Thanks for the tutorial, does this apply to 1986 560sl?

Thanks,

Patrick

pepe - Antwort

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 3

Letzten 7 Tage: 50

Letzten 30 Tage: 216

Insgesamt: 20,093