Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Einleitung

Für gewöhnlich wird empfohlen das Motoröl ca. alle 5000 - 10000km zu wechseln. Diese Zahl kann jedoch variieren, anhängig von den Betriebsbedingungen, Fahrzeugalter, Laufleistung des Motors und Deinem Fahrverhalten. Der Einsatz von synthetischen Motorölen kann dazu beitragen, den Motorverschleiß zu reduzieren und ist empfehlenswert für ältere Motoren oder wenn typischerweise viel im Stadtverkehr gefahren wird.

Ersatzteile

  1. Suche zunächst den Ansetzpunkt für den Wagenheber. Er befindet sich auf der Beifahrerseite unterhalb vom Schneller direkt hinter dem Vorderrad. Platziere den Wagenheber unterhalb des Ansatzpunkts. Hebe den Wagen an, bis du darunter passt.
    • Suche zunächst den Ansetzpunkt für den Wagenheber. Er befindet sich auf der Beifahrerseite unterhalb vom Schneller direkt hinter dem Vorderrad.

    • Platziere den Wagenheber unterhalb des Ansatzpunkts.

    • Hebe den Wagen an, bis du darunter passt.

  2. Schiebe den Unterstellbock unter das Auto, unmittelbar hinter den Wagenheber. Lasse den Wagenheber langsam ab, bis der Wagen auf dem Unterstellbock aufliegt. Entferne den Heber.
    • Schiebe den Unterstellbock unter das Auto, unmittelbar hinter den Wagenheber.

    • Lasse den Wagenheber langsam ab, bis der Wagen auf dem Unterstellbock aufliegt. Entferne den Heber.

    • Viele hydraulische Wagenheber werden abgelassen, indem man das hohle Ende des Bedienhebels auf einen Drehknopf steckt und gegen den Uhrzeigersinn dreht. Sieh in der Anleitung nach, wenn du nicht weißt, wie er abgelassen wird.

    • Arbeite niemals unter einem Wagen der nur von einem Wagenheber abgestützt ist. Der Heber könnte wegrutschen oder versagen, was zu ernsthaften Verletzungen oder zum Tod führen kann.

  3. Suche nach der Ablassschraube mit Schlüsselweite 17mm. Sie befindet sich auf der Beifahrerseite in Richtung Heck direkt neben dem Auspuffrohr. Platziere die Ölauffangwanne unterhalb der Ablassschraube.
    • Suche nach der Ablassschraube mit Schlüsselweite 17mm. Sie befindet sich auf der Beifahrerseite in Richtung Heck direkt neben dem Auspuffrohr.

    • Platziere die Ölauffangwanne unterhalb der Ablassschraube.

    • Stelle sicher, dass die Auffangwanne so platziert ist, dass sie aus der Ölwanne auslaufendes Öl auffangen kann.

  4. Trage beim Umgang mit Motoröl immer Schutzhandschuhe und Schutzbrille. Ist der Wagen gerade gelaufen, ist Vorsicht geboten, weil der Motor, das Getriebe und die Auspuffrohre sehr heiß sein könnten. Halte Lappen oder Tücher bereit um Verschüttetes sofort aufwischen zu können. Verwende einen 17 mm Schraubenschlüssel oder Steckschlüsseleinsatz, um die Ablasschraube zu lösen, bis sie von Hand gedreht werden kann.
    • Trage beim Umgang mit Motoröl immer Schutzhandschuhe und Schutzbrille. Ist der Wagen gerade gelaufen, ist Vorsicht geboten, weil der Motor, das Getriebe und die Auspuffrohre sehr heiß sein könnten. Halte Lappen oder Tücher bereit um Verschüttetes sofort aufwischen zu können.

    • Verwende einen 17 mm Schraubenschlüssel oder Steckschlüsseleinsatz, um die Ablasschraube zu lösen, bis sie von Hand gedreht werden kann.

    • Entferne die Schraube von Hand, damit das Öl auslaufen kann.

    • Achte beim laufenden Öl auf schimmernde Flecken. Das könnte Metallabrieb sein und könnte bedeuten, dass im Inneren deines Motors ein ernsthaftes Problem vorliegt.

  5. Lasse das Öl laufen bis es nur noch tropft. Setze die Ablassschraube wieder ein. Schraube sie soweit wie möglich von Hand ein und ziehe sie dann mit deinem Werkzeug wieder fest. Ziehe die Ablassschraube nicht zu fest an. Das könnte das Befestigungsgewinde ausreißen oder die Ölwanne zum brechen bringen.
    • Lasse das Öl laufen bis es nur noch tropft.

    • Setze die Ablassschraube wieder ein. Schraube sie soweit wie möglich von Hand ein und ziehe sie dann mit deinem Werkzeug wieder fest.

    • Ziehe die Ablassschraube nicht zu fest an. Das könnte das Befestigungsgewinde ausreißen oder die Ölwanne zum brechen bringen.

    • Wische den Bereich um die Ablauföffnung mit einem Lappen sauber.

  6. Such den Ölfilter. Er ist auf der Beifahrerseite der Ölwanne. Von der Vorderseite ist er am einfachsten zugänglich . Schiebe deine Auffangwanne unter, um das Öl aufzufangen, das beim Entfernen des Filters herausläuft.
    • Such den Ölfilter. Er ist auf der Beifahrerseite der Ölwanne. Von der Vorderseite ist er am einfachsten zugänglich .

    • Schiebe deine Auffangwanne unter, um das Öl aufzufangen, das beim Entfernen des Filters herausläuft.

  7. SPAR DIR DAS UPGRADE

    Mach dein iPhone so gut wie neu mit unseren Fix Kits.

    Jetzt entdecken

    SPAR DIR DAS UPGRADE

    Mach dein iPhone so gut wie neu mit unseren Fix Kits.

    Jetzt entdecken
  8. Drehe den Filter von Hand gegen den Uhrzeigersinn bis er vom Gewinde abgeht. Falls er zum Lösen von Hand zu fest ist, verwende einen Ölfilterschlüssel. Ein Schlüssel der über den Kopf des Filters passt ist ideal, da seitlich davon nur sehr wenig Platz ist. Hebe den Filter mit der Öffnung nach oben heraus, sodass kein Öl herausläuft. Lege ihn dann mit der Öffnung nach unten in deine Wanne.
    • Drehe den Filter von Hand gegen den Uhrzeigersinn bis er vom Gewinde abgeht.

    • Falls er zum Lösen von Hand zu fest ist, verwende einen Ölfilterschlüssel. Ein Schlüssel der über den Kopf des Filters passt ist ideal, da seitlich davon nur sehr wenig Platz ist.

    • Hebe den Filter mit der Öffnung nach oben heraus, sodass kein Öl herausläuft. Lege ihn dann mit der Öffnung nach unten in deine Wanne.

    • Reinige den Dichtungssitz am Fahrzeug mit einem sauberen Lappen.

  9. Ziehe einen sauberen Handschuh an und dippe einen Finger in eine neue Ölflasche. Bestreiche  die Dichtung des neuen Filters mit dem frischen Öl.
    • Ziehe einen sauberen Handschuh an und dippe einen Finger in eine neue Ölflasche.

    • Bestreiche die Dichtung des neuen Filters mit dem frischen Öl.

    • Wische danach überschüssiges Öl von deinen Händen ab. Das Öl könnte sonst die weitere Handhabung des Filters und der Werkzeuge erschweren.

  10. Setze den Filter mit dem Gewinde auf die Filteraufnahme am Auto. Passe auf, dass kein Schmutz auf die Filterdichtung kommt. Drehe den Filter mit der Hand im Uhrzeigersinn, bis er fest sitzt. Das Anziehen des Filters sollte einen moderaten Anteil deiner Kraft erfordern, nicht die komplette. Falls der Filter beim Ansetzen schwer zu drehen ist: Hör auf! Das Gewinde könnte nicht richtig sitzen. Richte den Filter neu aus und versuch es nochmal.
    • Setze den Filter mit dem Gewinde auf die Filteraufnahme am Auto. Passe auf, dass kein Schmutz auf die Filterdichtung kommt.

    • Drehe den Filter mit der Hand im Uhrzeigersinn, bis er fest sitzt. Das Anziehen des Filters sollte einen moderaten Anteil deiner Kraft erfordern, nicht die komplette.

    • Falls der Filter beim Ansetzen schwer zu drehen ist: Hör auf! Das Gewinde könnte nicht richtig sitzen. Richte den Filter neu aus und versuch es nochmal.

    • Ziehe den Filter nicht zu fest an, indem du ein Werkzeug benutzt. Das könnte dazu führen, dass die Abdichtung nicht mehr dicht hält und sorgt dafür, dass der Filter zukünftig nur sehr schwer entfernt werden kann .

    • Hole die Ablasswanne unter dem Auto hervor.

  11. Setze den Wagenheber am Ansatzpunkt an. Hebe den Wagen an, bis er nicht mehr auf dem Unterstellbock aufliegt. Entferne den Unterstellbock.
    • Setze den Wagenheber am Ansatzpunkt an.

    • Hebe den Wagen an, bis er nicht mehr auf dem Unterstellbock aufliegt.

    • Entferne den Unterstellbock.

    • Lasse den Wagen langsam ab, bis der Heber frei ist.

  12. Suche die Motorhaubenentriegelung. Sie befindet sich links unter dem Armaturenbrett. Ziehe an dem Hebel, bis du das Haubenschloss klicken hörst. Begib dich zur Fahrzeugfront und suche die Entriegelungstaste. Sie ist unter der Motorhaube leicht zur Fahrerseite hin versetzt.
    • Suche die Motorhaubenentriegelung. Sie befindet sich links unter dem Armaturenbrett.

    • Ziehe an dem Hebel, bis du das Haubenschloss klicken hörst.

    • Begib dich zur Fahrzeugfront und suche die Entriegelungstaste. Sie ist unter der Motorhaube leicht zur Fahrerseite hin versetzt.

    • Betätige die Entriegelung und hebe die Haube an.

    • Platziere das Ende der Motorhaubenabstützung in dem mit einem Pfeil markierten Loch auf der Beifahrerseite der Motorhaube.

  13. Such den Öleinfüllstutzen. Dieser befindet sich auf dem Ventildeckel in Richtung Beifahrerseite. Drehe den Deckel gegen den Uhrzeigersinn und entferne ihn. Platziere den Trichter in der Einfüllöffnung.
    • Such den Öleinfüllstutzen. Dieser befindet sich auf dem Ventildeckel in Richtung Beifahrerseite.

    • Drehe den Deckel gegen den Uhrzeigersinn und entferne ihn.

    • Platziere den Trichter in der Einfüllöffnung.

  14. Fülle 3,8 Liter 10W30 Motoröl in den Motor ein. Halte mit einer Hand den Trichter fest, um ein Verschütten zu vermeiden.
    • Fülle 3,8 Liter 10W30 Motoröl in den Motor ein. Halte mit einer Hand den Trichter fest, um ein Verschütten zu vermeiden.

    • Schaue in die Bedienungsanleitung, wenn du der Meinung bist, dass deine Betriebsbedingungen eine andere Viskositätsklasse erforderlich machen.

  15. Entferne den Trichter und setze den Deckel wieder auf die Öffnung . Achte darauf die Flügel des Deckels auf die Aussparungen der Aufnahme auszurichten.
    • Entferne den Trichter und setze den Deckel wieder auf die Öffnung .

    • Achte darauf die Flügel des Deckels auf die Aussparungen der Aufnahme auszurichten.

    • Drehe den Deckel im Uhrzeigersinn bis er fest sitzt.

  16. Suche den Ölpeilstab. Er besitzt einen weissen Griff und sitzt auf der Beifahrerseite vor dem Motor. Ziehe den Stab heraus, wisch ihn ab, schiebe ihn wieder bis zum Anschlag hinein und ziehe ihn abermals heraus. Kontrolliere den Ölstand am Ende des Stabes.     Er sollte sich zwischen den beiden Löchern oder leicht oberhalb des oberen befinden.
    • Suche den Ölpeilstab. Er besitzt einen weissen Griff und sitzt auf der Beifahrerseite vor dem Motor.

    • Ziehe den Stab heraus, wisch ihn ab, schiebe ihn wieder bis zum Anschlag hinein und ziehe ihn abermals heraus.

    • Kontrolliere den Ölstand am Ende des Stabes. Er sollte sich zwischen den beiden Löchern oder leicht oberhalb des oberen befinden.

    • Das ist nicht der tatsächliche Ölstand, sondern nur ein Vorab-Test, um sicherzustellen, dass der Motor beim ersten Start nicht trockenläuft. Der Ölstand wird nach dem ersten Motorlauf leicht sinken, weil Öl den leeren Ölfilter auffüllt.

    • Fülle Öl nach, falls sich der Ölstand unterhalb des unteren Lochs am Peilstab befindet. Schiebe den Peilstab bis zum Anschlag in seine Aufnahme zurück.

  17. Halte mit einer Hand die Motorhaube fest, währen du mit der zweiten den Haltestab zurück in seinen Halter drückst. Stelle sicher, dass der Motorhaubenhalter fixiert ist, um Schäden zu vermeiden. Senke die Haube sanft ab, bis die Sekundärverrieglung greift.
    • Halte mit einer Hand die Motorhaube fest, währen du mit der zweiten den Haltestab zurück in seinen Halter drückst.

    • Stelle sicher, dass der Motorhaubenhalter fixiert ist, um Schäden zu vermeiden.

    • Senke die Haube sanft ab, bis die Sekundärverrieglung greift.

    • Drücke kräftig auf die vordere Kante der Motorhaube, bis du die Primärverriegelung einrasten hörst.

  18. Starte den Wagen und schau am Unterboden nach Leckagen. Falls Du welche findest, schalte den Motor ab. Sieh nach ob die Ablassschraube oder der Filter nachgezogen werden müssen oder oben Teil beschädigt wurde. Nachdem der Motor für einige Minuten gelaufen ist, lasse ihn  mindestens eine Stunde lang abkühlen und prüfe den Ölstand erneut. Ist der Ölstand höher als ca. 12 mm oberhalb des oberen Lochs musst du Öl ablassen. Ist er unterhalb des unteren Lochs musst du welches auffüllen.
    • Starte den Wagen und schau am Unterboden nach Leckagen. Falls Du welche findest, schalte den Motor ab. Sieh nach ob die Ablassschraube oder der Filter nachgezogen werden müssen oder oben Teil beschädigt wurde.

    • Nachdem der Motor für einige Minuten gelaufen ist, lasse ihn mindestens eine Stunde lang abkühlen und prüfe den Ölstand erneut. Ist der Ölstand höher als ca. 12 mm oberhalb des oberen Lochs musst du Öl ablassen. Ist er unterhalb des unteren Lochs musst du welches auffüllen.

    • Warte 12-24 Stunden bis sich der alte Filter ganz leer ist.

    • Bringe dein altes Öl und deinen Filter zu einer Recyclingeinrichtung. Viele Autoersatzteilläden und Werkstätten nehmen das kostenlos an. Zusätzlich bieten manche Städte/Landkreise die Möglichkeit gebrauchtes Öl und Filter zu Hause abholen zu lassen.

Ziellinie

20 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Diese Übersetzer helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Phillip Takahashi

Mitglied seit: 22.08.2011

81.094 Reputation

87 Anleitungen geschrieben

Gearbox for FM4A323 workshop manual

rockstar - Antwort

Sory......is gear box for auto copy for malaysia proton...FA4323

rockstar - Antwort

what are u looking for mate?

naimskywalker -

Philp hola estoy en problema cual sera el rele o fusible de la bomba de gasolina te lo agradeseria si me ayudas Gracias

graijor - Antwort

Overall nice job on the write up. You get a Gold Star!

rpht2000chris - Antwort

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 13

Letzten 7 Tage: 102

Letzten 30 Tage: 578

Insgesamt: 167,298