Einleitung

Das Überdruckventil dieser Maschine kann festgehen und funktioniert nicht mehr richtig. Es kann auch die Ventildichtung beschädigt sein. Hier wird gezeigt, wie du das Ventil revidieren oder austauschen kannst.

Ersatzteile

Kein Ersatzteil erforderlich.

Stecker ziehen!
  • Stecker ziehen!

  • Alle Anbauteile wie Wassertank Brühgruppe Tropfschale etc. entfernen

Kommentar hinzufügen

Der Bohnenbehälter ist mit zwei Schrauben befestigt. Lösen und abheben.
  • Der Bohnenbehälter ist mit zwei Schrauben befestigt. Lösen und abheben.

  • Der Versteller des Mahlwerks muss gelöst werden. Position markieren oder fotografieren. Bei diesem Typ ist er durch eine Schraube fixiert, bei anderen ist er nur gesteckt.

Kommentar hinzufügen

  • Hier sind zwei Schrauben, die entfernt werden müssen.

Kommentar hinzufügen

  • Die Schrauben befinden sich auf der Unterseite der Abdeckung. Bei diesem Typ hier sind es insgesamt vier Schrauben die gelöst werden müssen.

Kommentar hinzufügen

  • Die Haube kann nun abgehoben werden: zuerst an der hinteren Seite links und rechts anfassen und etwa 10 cm nach oben heben. Das klemmt manchmal etwas.

  • Dann die Schläuche die zum Wassertank führen abschieben. Eventuell noch einzelne Kabel abstecken, (z.B. den gelb-grünen Schutzleiter) später bloß nicht vergessen!

  • Dann kann die Haube nach schräg vorne weggezogen werden, sie gleitet dabei über den Heißwasserablauf.

  • Die meisten Reparaturen lassen sich auch durchführen, wenn die Haube noch teilweise aufliegt, sie braucht dann nicht komplett abgenommen werden.

Kommentar hinzufügen

  • So sieht der ausgebaute Thermoblock aus. Dieser hier war 14 Jahre alt und an verschiedenen Stellen undicht.

Kommentar hinzufügen

  • Ein Blick in die offene Maschine. Der Thermoblock ist unter einem "Spaghetti" von Kabeln und Schläuchen versteckt.

Kommentar hinzufügen

  • Nummeriere zur Sicherheit die Kabelstecker an der Elektronik durch. Du musst wahrscheinlich nur den etwas verborgenen Stecker Nr 14 an den beiden grünen Kabeln ganz unten und den Stecker Nr 7 am blauen Kabel oben abziehen.

Kommentar hinzufügen

  • Der Thermoblock ist nur mit zwei Kreuzschlitzschrauben an der Wand hinter der Brühgruppe befestigt.

  • Drehe die beiden Schrauben heraus.

Kommentar hinzufügen

  • Hebe den Thermoblock heraus und lege ihn auf der Maschine ab.

  • Der Thermoblock ist noch mit vielen Kabeln und Schläuchen mit dem Gerät verbunden.

Kommentar hinzufügen

  • Ziehe die Klammer am Schlauch zum Dampfventil ab.

  • Ziehe den Schlauch heraus.

  • Am Schlauchende befinden sich zwei Dichtungen. Sie bleiben am Schlauch oder im Anschluss stecken. Tausche sie beim Zusammenbau aus.

Kommentar hinzufügen

  • Löse die Metallhalterung der Thermosicherung ab. (Hier stark verrostet).

Kommentar hinzufügen

  • Ziehe erst die Klammer, und dann den zweiten Druckschlauch am Thermoblock ab.

  • Am Schlauchende befinden sich zwei Dichtungen. Sie bleiben entweder am Schlauchende oder im Anschluss stecken. Tausche sie beim Zusammenbau aus.

Kommentar hinzufügen

  • Ziehe den Stecker mit den beiden grauen Kabeln vom Thermoschalter ab.

Kommentar hinzufügen

  • Das blaue Kabel vom Thermoblock führt zum Stecker an der Elektronik, der hier mit 7 markiert ist. Da der Stecker am Thermoblock zu sehr festsaß, wurde dieser Stecker herausgezogen.

Kommentar hinzufügen

  • Die Inbusschraube, welche die Halterung der beiden Thermofühler festhält, ließ sich nicht leicht öffnen.

    • Das kann auch eine Kreuzschlitzschraube sein.

  • Deswegen wurde der Stecker an der Elektronik mit den beiden grünen Kabeln herausgezogen. Er trägt hier die Markierung 14 und ist ganz unten an der Elektronik.

  • Ziehe den Stecker mit dem gelb-grünen Erdungskabel vom Supportventil ab.

Kommentar hinzufügen

  • Fädle die grünen und das blaue Kabel heraus.

  • Der Thermoblock ist frei. Hebe ihn aus der Maschine heraus.

  • Zum Austausch des Thermoblocks müssen die Anbauteile vom alten Block entfernt und auf das Neuteil übertragen werden.

Kommentar hinzufügen

  • Hier die Pumpe von oben, eine Ulka EX5 mit 230V. Sie ist in Gummiformstücken gelagert.

  • Ziehe den Silikonschlauch am hinteren Winkelstück ab.

  • Falls noch nicht geschehen: Ziehe die Klammer am Druckschlauch vom Überdruckventil ab. Löse dann denn Druckschlauch.

  • Der Druckschlauch ist mit zwei O-Ringen am Ende abgedichtet. Diese bleiben entweder am Ende oder im Anschluss hängen. Tausche sie vor dem Zusammenbau aus.

Kommentar hinzufügen

  • Ziehe die gewinkelten Gummiformteile aus ihren Aufnahmen am Boden heraus.

  • Hebe die Pumpe mit den Gummiformteilen aus der Maschine heraus.

  • Zum Austausch musst du die Anbauteile abnehmen. Dazu kannst du das das Überdruckventil mit zwei Gabelschlüsseln SW 10 und 13 abschrauben.

Kommentar hinzufügen

  • Das Überdruckventil kann mit einem Gabelschlüssel SW 10 geöffnet werden. Die Schrauben sind oft sehr schwergängig.

  • Es besteht aus dem Ventilkörper, der Ventilfeder, dem Ventilstemple mit Dichtung und dem Ausfluss.

Kommentar hinzufügen

  • Prüfe ob der Stempel festsitzt und befreie ihn, falls nötig.

  • Schau die Dichtung an: ist eine tiefe kreisförmige Rille eingedrückt? Dannschließt sie vielleicht nicht mehr gut.

  • Du kannst das ganze Ventil durch ein neues ersetzen.

  • Du kannst aber auch die Dichtung mit einer Nadel vorsichtig heraushebeln und umdrehen. Die Rückseite dichtet gut ab, wenn sie noch glatt ist. Bild zwei und drei zeigen die Vorder- und Rückseite.

Kommentar hinzufügen

Abschluss

Arbeite die Schritte in umgekehrter Reihenfolge ab, um dein Gerät wieder zusammenzubauen.

VauWeh

Mitglied seit 19.10.2015

51.344 Reputation

26 Anleitungen geschrieben

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzte 24 Stunden: 0

Letzte 7 Tage: 0

Letzte 30 Tage: 5

Insgesamt: 11