Einleitung

Sie haben sich ein Patagonia Expeditions-Nähset besorgt und sind bereit aufzubrechen. Vorher sollten Sie sich aber mit Ihrem Werkzeug vertraut machen.

Man weiß ja nie, ob man nicht vielleicht in 3.000 Meter Höhe nachts im Regen plötzlich etwas reparieren muss.

Mit einer Ahle können Sie auch durch sehr dicke Materialien nähen. Es braucht etwas Übung, bis man den Bogen raus hat, aber dann kann man Stiefel, Planen und Rucksäcke unterwegs reparieren.

Werkzeuge

Ersatzteile

  1. Die Ahle entriegeln, indem Sie das glatte Ende festhalten und das geriffelte Teil gegen den Uhrzeigersinn drehen.
    • Die Ahle entriegeln, indem Sie das glatte Ende festhalten und das geriffelte Teil gegen den Uhrzeigersinn drehen.

    Kommentar hinzufügen

  2. Die Nadel in das geriffelte Ende der Ahle einführen, das Nadelöhr zeigt dabei nach außen.
    • Die Nadel in das geriffelte Ende der Ahle einführen, das Nadelöhr zeigt dabei nach außen.

    • Die Ahle wieder festdrehen, indem Sie das glatte Ende festhalten und das geriffelte Teil im Uhrzeigersinn drehen.

    • Den Splint in das Loch im glatten Ende stecken.

      • Der Splint ist ein praktischer Griff zum Arbeiten mit der Ahle.

    Kommentar hinzufügen

    • Einen sehr dicken Faden in die Nadel einfädeln.

    • Das Material glatt auslegen. Hier wird das Gurtband genäht, mit dem eine Schnalle befestigt ist.

    Kommentar hinzufügen

    • Mit der eingefädelten Nadel der Ahle durch alle Stoffschichten stechen, die genäht werden sollen.

    • Dicke Materialien sind sehr schwer zu durchstechen. Seien Sie vorsichtig, damit Sie sich nicht verletzen.

    • Wenn Sie Schwierigkeiten haben, das Material zu durchstechen, können Sie es mit einem Schraubstock fixieren oder etwas dahinter legen, in das Sie stechen können. Ein Radiergummi eignet sich ideal.

    Kommentar hinzufügen

    • Das kurze Ende des Fadens durch das Material ziehen, sodass es frei auf der anderen Seite des Materials herab hängt.

    Kommentar hinzufügen

    • Das kurze, freie Fadenende festhalten und die Ahle vorsichtig zurück durch das Material ziehen.

    • Das freie Fadenende sollte auf der anderen Seite des Materials bleiben.

    • Das freie Ende weiter festhalten und das Material ein kleines Stückchen weiter erneut durchstechen, entlang der zu nähenden Linie.

    • Dieser Abstand wird ein Nähstich. Der Abstand zwischen den Stichen sollte möglichst gleichmäßig sein.

    Kommentar hinzufügen

    • Den Faden aus dem Nadelöhr ziehen, sodass eine Schlaufe entsteht.

    • Das freie Fadenende durch diese Schlaufe ziehen.

    Kommentar hinzufügen

    • Das freie Ende des Fadens straff halten und die Ahle zurück durch das Material ziehen.

    • Beide Fadenenden straff ziehen.

    Kommentar hinzufügen

    • Die Ahle erneut einführen, eine Schlaufe aus dem Nadelöhr ziehen, das freie Ende hindurchfädeln und die Ahle herausziehen, um Stiche zu machen.

    • Die Schritte 6 bis 9 wiederholen.

    Kommentar hinzufügen

    • Am Ende des Materials einen letzten Stich nähen.

    • Das Fadenende, das durch die Nadel läuft, abschneiden, dabei genug Überstand für ein paar Knoten lassen.

    • Die Ahle entfernen.

    Kommentar hinzufügen

    • Mit den beiden Fadenenden einen einfachen Knoten machen.

    • Straff ziehen.

    • Einen weiteren Knoten machen, um die Stiche zu sichern.

    Kommentar hinzufügen

    • Überstehende Fäden abschneiden. Fertig!

    Kommentar hinzufügen

Ziellinie

7 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

licia hilft uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Brittany McCrigler

Mitglied seit 05.03.2012

80.032 Reputation

132 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

114 Mitglieder

7.277 Anleitungen geschrieben

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzte 24 Stunden: 7

Letzte 7 Tage: 41

Letzte 30 Tage: 178

Insgesamt: 7,404