Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Einleitung

Hält der Akku nicht mehr? Tausche ihn aus. (Erfordert Kenntnisse im Löten).

  1. Es muss dir klar sein, dass die Rückseite deines iPods beim Ausbau ziemlich beschädigt wird. Wir empfehlen, dass du dir eine neue Rückseite besorgst, um das Gerät wieder ordentlich zusammenzusetzen.
    • Es muss dir klar sein, dass die Rückseite deines iPods beim Ausbau ziemlich beschädigt wird. Wir empfehlen, dass du dir eine neue Rückseite besorgst, um das Gerät wieder ordentlich zusammenzusetzen.

    • Bevor du deinen iPod öffnest, musst du den "Hold"-Schalter auf "verriegelt" stellen.

  2. An der Rückseite sind acht Klammern, mit denen sie am restlichen Gehäuse befestigt ist. Diese Klammern rasten in acht kleine Laschen ein, die im vorderen Gehäuse eingearbeitet sind.
    • An der Rückseite sind acht Klammern, mit denen sie am restlichen Gehäuse befestigt ist. Diese Klammern rasten in acht kleine Laschen ein, die im vorderen Gehäuse eingearbeitet sind.

    • Um die Laschen zu lösen, müssen sie zur Mitte des Nano hin gedrückt werden. Beachte die genaue Position der Rasten an der Rückseite. Wenn du sie mit einem iPod-Öffnungswerkzeug lösen willst, musst du genau an diesen Stellen arbeiten.

    • Damit die Darstellung klarer wird, sind die beiden Klammern nahe an der Kopfkörperbuchse rot markiert.

  3. Das Öffnen eines iPods kann herausfordernd sein. Lass dich nicht entmutigen, es kann schon sein, dass mehrere Versuche nötig sind. Setze das große iPod-Öffnungswerkzeug in die Naht zwischen Vorder- und Rückseite des iPods über den Dock-Anschluss ein. Die Kante des Werkzeugs muss zur Rückseite hin zeigen, um Schäden an der Vorderseite aus eloxierten Aluminium zu vermeiden.
    • Das Öffnen eines iPods kann herausfordernd sein. Lass dich nicht entmutigen, es kann schon sein, dass mehrere Versuche nötig sind.

    • Setze das große iPod-Öffnungswerkzeug in die Naht zwischen Vorder- und Rückseite des iPods über den Dock-Anschluss ein. Die Kante des Werkzeugs muss zur Rückseite hin zeigen, um Schäden an der Vorderseite aus eloxierten Aluminium zu vermeiden.

  4. Setze ein kleines iPod-Öffnungswerkzeug in die Naht an der Seite mit der Kopfhörerbuchse ein, wobei die Kante wieder zur Rückseite hin zeigen muss.
    • Setze ein kleines iPod-Öffnungswerkzeug in die Naht an der Seite mit der Kopfhörerbuchse ein, wobei die Kante wieder zur Rückseite hin zeigen muss.

    • Vergrößere den vorhandenen kleinen Spalt durch Wackeln/Drücken des Öffnungswerkzeugs nahe bei den beiden Klammern der Rückseite. Drücke die Klammern zur Mitte des Nanos hin, bis sie sich lösen.

  5. Das große Öffnungswerkzeug ist jetzt zum Öffnen der linken Seite des iPods nicht mehr notwendig. Wiederhole das im vorigen Schritt beschriebene Verfahren zum Öffnen der drei Klammern an der Seite mit dem "Hold"-Schalter.
    • Das große Öffnungswerkzeug ist jetzt zum Öffnen der linken Seite des iPods nicht mehr notwendig.

    • Wiederhole das im vorigen Schritt beschriebene Verfahren zum Öffnen der drei Klammern an der Seite mit dem "Hold"-Schalter.

  6. Setze ein iPod-Öffnungswerkzeug in die Lücke an der linken oberen Ecke des iPods ein und löse die drei Klammern an der Oberkante der Rückseite.
    • Setze ein iPod-Öffnungswerkzeug in die Lücke an der linken oberen Ecke des iPods ein und löse die drei Klammern an der Oberkante der Rückseite.

    • Wenn du sicher bist, dass alle Klammern gelöst sind, kannst du die beiden Hälften des iPods voneinander trennen.

    • Die Rückseite des iPods ist damit frei.

  7. Wenn die Rückseite entfernt ist, sieht dein iPod Nano so aus.
    • Wenn die Rückseite entfernt ist, sieht dein iPod Nano so aus.

  8. Entferne folgende sechs Schrauben:
    • Entferne folgende sechs Schrauben:

    • Eine 1,8 mm Kreuzschlitzschraube

    • Drei 1,9 mm Kreuzschlitzschrauben

    • Eine 2,4 mm Kreuzschlitzschraube

    • Eine 2,6 mm Kreuzschlitzschraube

  9. Klappe den braunen Clip am Flachbandkabel zum Klickrad mit einem Spudger hoch. Der Drehpunkt des Clips befindet sich auf der Seite, die der Kante des Gehäuses am nächsten ist.
    • Klappe den braunen Clip am Flachbandkabel zum Klickrad mit einem Spudger hoch.

    • Der Drehpunkt des Clips befindet sich auf der Seite, die der Kante des Gehäuses am nächsten ist.

  10. SPAR DIR DAS UPGRADE

    Mach dein iPhone so gut wie neu mit unseren Fix Kits.

    Jetzt entdecken

    SPAR DIR DAS UPGRADE

    Mach dein iPhone so gut wie neu mit unseren Fix Kits.

    Jetzt entdecken
  11. Schiebe das Flachbandkabel zum Klickrad mit der Spudgerspitze aus dem Anschluss heraus.
    • Schiebe das Flachbandkabel zum Klickrad mit der Spudgerspitze aus dem Anschluss heraus.

    • Das Logic Board ist immer noch durch das Display-Flachbandkabel am iPod angeschlossen.

  12. Das Logic Board ist immer noch mit dem vorderen Gehäuseteil durch das Display-Flachbandkabel verbunden. Es befindet sich auf dem Logic Board an der Seite mit der Kopfhörerbuchse. Hebe die Logic-Board-Einheit an der Seite mit dem Klickrad-Anschluss hoch (das Kabel hast du gerade entfernt). Drehe die Logic-Board-Einheit um das Display-Flachbandkabel herum und lege es  am vorderen Gehäuseteil ab.
    • Das Logic Board ist immer noch mit dem vorderen Gehäuseteil durch das Display-Flachbandkabel verbunden. Es befindet sich auf dem Logic Board an der Seite mit der Kopfhörerbuchse.

    • Hebe die Logic-Board-Einheit an der Seite mit dem Klickrad-Anschluss hoch (das Kabel hast du gerade entfernt). Drehe die Logic-Board-Einheit um das Display-Flachbandkabel herum und lege es am vorderen Gehäuseteil ab.

  13. Klappe den Sicherungsbügel am Display-Flachbandkabel mit einem Spudger hoch.
    • Klappe den Sicherungsbügel am Display-Flachbandkabel mit einem Spudger hoch.

    • Der Drehpunkt des Sicherungsbügels ist an der Seite nahe am Akku.

  14. Schiebe das Display-Flachbandkabel aus dem Anschluss heraus.
    • Schiebe das Display-Flachbandkabel aus dem Anschluss heraus.

    • Jetzt ist das Logic Board ganz vom vorderen Gehäuseteil abgetrennt.

  15. Der EMI-Metallkontakt ist am Logic Board festgeklebt. Löse ihn ab. Vergiss nicht, ihn beim Zusammenbau wieder anzubringen.
    • Der EMI-Metallkontakt ist am Logic Board festgeklebt. Löse ihn ab.

    • Vergiss nicht, ihn beim Zusammenbau wieder anzubringen.

  16. Du benötigst Kenntnisse im Löten von kleinen Elektronikbauteilen, um den Akku des iPod Nano der 3. Generation zu wechseln. Halte alle Werkzeuge bereit.
    • Du benötigst Kenntnisse im Löten von kleinen Elektronikbauteilen, um den Akku des iPod Nano der 3. Generation zu wechseln. Halte alle Werkzeuge bereit.

    • Bevor du das Akkukabel anlöten kannst, musst du etwas schwarze Gummiklebemasse entfernen, mit der sie am Logic Board festgeklebt sind.

  17. Schiebe die Spudgerspitze unter den schwarzen Gummikleber und schiebe sie zum Akku hin, so dass sie sich vom Logic Board ablöst.
    • Schiebe die Spudgerspitze unter den schwarzen Gummikleber und schiebe sie zum Akku hin, so dass sie sich vom Logic Board ablöst.

    • Entferne die Masse zuerst von einer der äußeren Leitungen, dann aus den Zwischenräumen zwischen den beiden Leitungen. Schiebe dann den Spudger an den Rückseiten der Leitungen entlang, um die Masse ganz von den Leitungen/dem Logic Board zu entfernen.

    • Die Akkuleitungen sind sehr empfindlich. Sei beim Ablösen der schwarzen Klebemasse sehr vorsichtig.

  18. So sollten die Leitungen aussehen, wenn die schwarze Klebemasse entfernt ist.
    • So sollten die Leitungen aussehen, wenn die schwarze Klebemasse entfernt ist.

  19. Für die nächsten Schritte benötigst du einen Lötkolben.
    • Für die nächsten Schritte benötigst du einen Lötkolben.

    • Die Enden der Akkuleitungen gehen durch kleine Löcher im Logic Board und sind dort mit etwas Lötzinn verlötet.

    • Fasse die Leitung mit einer Pinzette an der weißen Isolierung an. Erwärme dann das Ende der weißen Akkuleitung mit der Lötspitze und ziehe die Leitung gleichzeitig heraus.

    • Elektronische Bauteile sind hitzeempfindlich, der Lötkolben darf das Logic Board nicht zu sehr erhitzen. Ziehe deswegen gleichmäßig leicht am Kabel und erwärme die Lötstelle mit dem Lötkolben. Hebe die Lötspitze in dem Moment von der Lötstelle ab, wo das Lötzinn flüssig wird und die Leitung herauskommt. So vermeidest du Hitzeschäden.

  20. Entlöte die restlichen Leitungen mit der im vorigen Schritt beschriebenen Methode. Entlöte die restlichen Leitungen mit der im vorigen Schritt beschriebenen Methode.
    • Entlöte die restlichen Leitungen mit der im vorigen Schritt beschriebenen Methode.

  21. Nun sollten alle Leitungen vom Logic Board abgelötet sein.
    • Nun sollten alle Leitungen vom Logic Board abgelötet sein.

  22. Heble den Akku  mit dem Spudger aus der Klebeverbindung zur Akkuabschirmung. Beginne mit dem Abhebeln in der oberen rechten Ecke des Akkus und arbeite dich dann ganz um den Akku herum, bis er soweit angehoben ist, dass du ihn mit den Fingern fassen kannst.
    • Heble den Akku mit dem Spudger aus der Klebeverbindung zur Akkuabschirmung.

    • Beginne mit dem Abhebeln in der oberen rechten Ecke des Akkus und arbeite dich dann ganz um den Akku herum, bis er soweit angehoben ist, dass du ihn mit den Fingern fassen kannst.

    • Entferne den Akku von der Abschirmung.

  23. Der Akku lässt sich leichter festlöten, wenn die Löcher in den Lötaugen auf dem Logic Board frei von Lötzinn sind. So kannst du die Leitungen schon einschieben und verlöten anstatt zuerst die Lötstelle zu erwärmen, gleichzeitig das Kabel einzusetzen und Lötzinn aufzutragen. Um die Löcher zu öffnen, kannst du eine Heftklammer aufbiegen und auf die Lötstelle drücken, während du sie gleichzeitig von der anderen Seite des Logic Boards erwärmst.
    • Der Akku lässt sich leichter festlöten, wenn die Löcher in den Lötaugen auf dem Logic Board frei von Lötzinn sind. So kannst du die Leitungen schon einschieben und verlöten anstatt zuerst die Lötstelle zu erwärmen, gleichzeitig das Kabel einzusetzen und Lötzinn aufzutragen.

    • Um die Löcher zu öffnen, kannst du eine Heftklammer aufbiegen und auf die Lötstelle drücken, während du sie gleichzeitig von der anderen Seite des Logic Boards erwärmst.

    • Erhitze das Logic Board nicht zu stark. Wenn die Heftklammer nicht gleich durchkommt, dann lasse das Logic Board erst abkühlen, bevor du die Lötstellen wieder erwärmst. Wiederhole das Ganze, bis die Heftklammer durch das Loch hindurch gestoßen ist.

  24. Lege den neuen Akku in den metallenen Akkuhalter und drücke ihn im Kleber fest.
    • Lege den neuen Akku in den metallenen Akkuhalter und drücke ihn im Kleber fest.

  25. Setze die abisolierten Kabelenden mit einer Pinzette in die zugehörigen Löcher ein. Setze das schwarze Kabel in das Loch ganz rechts ein. Setze das rote Kabel in das mittlere Loch ein.
    • Setze die abisolierten Kabelenden mit einer Pinzette in die zugehörigen Löcher ein.

    • Setze das schwarze Kabel in das Loch ganz rechts ein.

    • Setze das rote Kabel in das mittlere Loch ein.

    • Setze das weiße Kabel in das Loch ganz links ein.

    • Damit die Kabel nicht herausrutschen, kann es helfen, den isolierten Teil der Akkukabel erst in ihre endgültige Form zu biegen, bevor du die Drähte in die Löcher steckst.

  26. In diesem Schritt wirst du die Akkuanschlüsse in die Lötaugen auf dem Logic Board festlöten.
    • In diesem Schritt wirst du die Akkuanschlüsse in die Lötaugen auf dem Logic Board festlöten.

    • Zuviel Hitze beim Löten kann elektronische Bauteile auf dem Logic Board dauerhaft beschädigen. Halte die Lötspitze nur so lange auf die Lötstelle, bis das Lötzinn schmilzt und ziehe sie dann schnell weg.

    • Setze die Lötspitze kurz auf die Lötstelle und drücke das Lötzinn darauf (es schmilzt dann) und entferne dann schnell die Spitze und das Lötzinn von der Lötstelle. Das Lötzinn fließt dann um den neuen Akkuanschluss und verbindet die Lötstelle und das Kabel.

    • Löte die anderen zwei Leitungen in gleicher Weise fest, achte dabei darauf, dass du keine Lötbrücke zwischen ihnen herstellst.

Abschluss

Um dein Gerät wieder zusammenbauen, folge den Schritten in umgekehrter Reihenfolge.

88 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Diese Übersetzer helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

I have one suggestion about replacing the back cover after you are all done (If you did not purchase a new replacement cover). I noticed that in the process of removing the back cover, the metal clips get bent up. This causes the cover to be very loose when you replace it (this is the "considerable damage" I presume the article talks about. In order to get a tight fit, you must press down the clips very gently. One of the tack welds came off of mine, and I had to remove one of the metal tabs because it was useless, so be careful. Anyway, keep this in mind and you won't have to buy a new back cover. Thanks for the article, it really helped!

Mag748 - Antwort

definitely get the back cover

gdohmeier - Antwort

This is NO EASY TASK. Much HARDER than the steps shown here. There is no way in !@#$ the plastic tool will separate the case...but I am sure someone will say there is.

Not I though.

I will be purchasing the back case now since it is obvious to me after receiving the replacement battery in the mail that I am going to butcher this thing up and the clips.

Peace.

scederas - Antwort

I totally agree, the plastic tool broke the tangs right away. I had to use a small flat blade jewelers screwdriver to pry around. And yes, I bought a new cover

Bud -

This is a great guide, expertly written for anyone to follow

Must have a magnifying glass or microscopic vision to solder the leads

Difficulty: Very difficult I agree whole heartedly.

Bud - Antwort

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 30

Letzten 7 Tage: 176

Letzten 30 Tage: 855

Insgesamt: 217,253