Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Werkzeug & Ersatzteile

24" display; Built-in iSight Camera, Microphone, and Speakers; 1920x1200 resolution. Released October 2008, identified by model number A1267.

68 Fragen Alle anzeigen

Display erkannt aber kein Bild. Netzteil defekt?

Hallo

Meine Cinema Display 24 zoll zeigt leider kein dauerhaftes Bild an. Wenn ich das Macbook per Thunderbolt mit dem Display verbinde leuchtet dieses kurz auf (man kann den Hintergrund erkennen und die Farben sind soweit voll da) und wird danach sofort schwarz. Ich habe auch überprüft ob nur das Backlight defekt ist, dies kann ich aber nach einem test mit der Taschenlampe ausschließen.

Das Display wird aber weiterhin vom MacBook erkannt!

Meiner Meinung nach richt das Display verdächtig nach Elektronik weswegen ich vermutet hatte, dass etwas auf dem Logicboard oder Netzteil durchgebrannt ist. Das Netzteil, sowie Logicboard habe ich ausgebaut und begutachtet. Das Logicboard sieht absolut makellos aus. Nix verfärbt oder ähnliches. Währenddessen auf dem Netzteil die Lötpunkte und Umgebung von den Transistoren verdächtig braun sind( anscheinend extrem heiß geworden!) Die Elkos sehen soweit gut aus! Nix aufgeplatzt oder aufgebläht. Werde noch mal im Eingebauten zustand das Logicboard durchmessen. Gibt es dort irgendwas zu beachten?

Diese Frage beantworten Ich habe das gleiche Problem

Ist dies eine gute Frage?

Bewertung 1
Einen Kommentar hinzufügen

iPhone LCD Display Fix Kits

Die Budgetoption, abgedeckt durch unsere lebenslange Garantie.

Kits kaufen

iPhone LCD Display Fix Kits

Reduziere die Reparaturkosten, nicht die Qualität.

Kits kaufen

6 Antworten

Hilfreichste Antwort

Hallo Marvin,

das ist natürlich der Idealfall, wenn man ein zweites funktionstüchtiges Display zum Gegenchecken hat.

Ja ich weiß, das Zerlegen des LCD-Panels ist etwas hakelig und ich hatte auch andauernd die Angst, irgendetwas abzubrechen. Soweit ich mich erinnern kann, sind rundherum alle 5-10cm so kleine Schlitze entlang des Rahmens, wo ich mit einem Schraubendrehen vorsichtig etwas gehebelt habe. Bei mir ist das Panel aktuell gerade zerlegt, deshalb kann ich dir leider auch keine Fotos davon anhängen. Wenn du beide Rahmen (einer aus Kunststoff und einer aus Blech) entfernt hast, kannst du einzelnen Komponenten einfach herausheben. Beim Abnehmen der hauchdünnen LCD-Scheibe würde ich die Hilfe einer zweiten Person empfehlen, damit diese nicht zerbricht oder das TFT-Board (fix verbunden) nicht abreißt. Danach kommst du eigentlich ganz gut zum LED-Streifen. Dieser ist relativ oft verschraubt.

An die Idee einen 24” iMac von 2008 als Ersatzteilspender zu nehmen habe ich schon gedacht, da diese sehr günstig gebraucht zu bekommen sind. Jedoch hat der iMac das LG LM240WU2 und das Cinema Display das LG LM240WU6 Panel. Es ist wahrscheinlich relativ ähnlich, aber die Anschlüsse am Panel sind an einer anderen Stelle und das könnte dann beim Zusammenbauen Probleme machen.

Beste Grüße,

Stephan

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 1
Einen Kommentar hinzufügen

Hallo Marvin,

die verbauten LED’s sind LXML-PWN1-0120 von Lumiled. Die gibt’s bei DigiKey oder RS, sind aber mit um die 2,50€ pro Stück auch nicht gerade günstig. Wenn du daran denkst die auszutauschen, musst du aber fast alle austauschen, damit der Spannungsabfall wieder gleich ist. Ich habe kurz mal versucht eine zu wechseln. Das Problem ist aber, dass die Hitze, durch den Alu-Kühlkörper (LED-Streifen), nicht am Lötpad bleibt und somit ist das (Aus-) Löten nicht gerade einfach.

@ast64: Das Überbrücken des LED-Treibers ist eine Möglichkeit, aber ich würde es ehrlich gesagt nicht machen. Somit umgehst du nur die Schutzbeschaltung des Bausteins, welche eine zu falsche Stromaufnahme der LED’s detektieren soll. Im ersten Moment wird die Hintergrundbeleuchtung zwar wieder funktionieren, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis irgendein anderes Bauteil den Dienst quittiert oder einzelne LED’s ausfallen.

Beste Grüße,

Stephan

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 1
Einen Kommentar hinzufügen

Hallo Marvin,

ich habe vermutlich das gleiche Problem wie du und ich beschäftige mich schon seit zwei Wochen intensiv mit dem Thema. Ich weiß, mittlerweile sind seit deiner Fragestellung paar Monate vergangen, aber vielleicht ist das Thema ja doch noch aktuell bei dir.

Angefangen hat es bei mir so, dass die Hintergrundbeleuchtung sporadisch ausfiel. Meistens kam das Bild nicht mehr, wenn mein Mac aus dem Ruhezustand wieder aufwachen sollte. Ein Aus- und Einstecken des Cinema Display’s half meistens. Das Problem verschlimmerte sich aber, bis es zum Schluss dann gar nicht mehr ging. Das Cinema Display wird vom Mac erkannt und beim Anschließen ist für ca. 1 Sekunde ein Bild zu erkennen. Mit der Taschenlampe konnte ich im ersten Moment auch nichts erkennen. Erst als ich das Display zerlegt hatte, konnte ich sehen, dass doch ein Bild angezeigt wird.

Lange Rede kurzer Sinn, habe ich mal alle Spannungen am Logic-Board nach gemessen. Die 24,5V werden vom Netzteil fürs Logic Board bereitgestellt und auch das MacBook Pro lädt über den MagSafe-Anschluss problemlos. Somit konnte ich das Netzteil eigentlich schonmal ausschließen. Habe es zur Sicherheit trotzdem ausgebaut und begutachtet. Mir ist dabei nichts eigenartiges aufgefallen und auch die Kondensatoren (ELKO’s) waren nicht aufgebläht oder dergleichen. Im Anschluss habe ich mal die Spannungen des LED-Treibers nachgemessen. Die 24,5V und 1V DC lagen an. Soweit scheint das Logic-Board und der darauf verbaute LED-Treiber in Ordnung zu sein.

Somit musste das LG LCD-Panel in seine Bestandteile zerlegt werden. Als alles soweit zerlegt war, dass ich den LED-Streifen ausbauen konnte, habe ich die Stromaufnahme der einzelnen LED’s mit dem DMM nachgemessen. Die LED’s sollen laut Datenblatt bei einer Vorwärtsspannung von 3,0V einen Strom von 350mA ziehen. Das schaffte aber keine einzelne LED mehr. Die meisten waren so im Bereich um die 60mA. Da auf dem LED-Streifen vermutlich mehrere Kreise sind und somit mehrere LED’s in Serie geschalten sind, ist der Spannungsabfall an den LED’s auf Grund der unterschiedlichen Stromaufnahme nicht gleich. In Folge dessen merkt der LED-Treiber, dass irgendetwas nicht stimmt und schaltet sicherheitshalber ab.

Im Internet habe ich leider keinen Ersatz LED-Streifen für das 24" ACD gefunden. Die angebotenen auf AliExpress sind alle nur für das 27" ACD. Ich versuche gerade einen anderen LED-Streifen zu verbauen, aber da passt die Helligkeit und Farbtemperatur nicht wirklich.

Ich würde an deiner Stelle auch mal die Spannungen messen um einen defekt vom Netzteil oder Logic-Board ausschließen zu können. Ich vermute halt auch stark, dass der Übeltäter bei dir genauso der LED-Streifen sein wird. Ist leider kein Einzelfall!

Beste Grüße und ein schönes Weihnachtsfest!

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen

Hallo Stephan

Danke für die ausführliche Antwort! Ja das Problem ist noch aktuell bei mir. Hab das Board soweit durchgemessen und einen Defekt des Netzteils sowie Logicboard ausgeschlossen. Zu Test Zwecken habe ich ein baugleiches Cinema Display, bei dem alles funktioniert, auseinander gebaut und das Display eingesetzt und siehe da alles funktioniert einwandfrei. Denke also das ich das gleiche Problem habe.

Beim Versuch das defekte Display zu öffnen sind mir leider mehrer plastiktools zerbrochen weswegen ich das ganze erstmal auf Eis gelegt habe. Für einen Tipp wie du das Display in seine Bestandteile zerlegt hat wäre ich sehr dankbar!

Anscheinend wurde ein ähnliches Display im 24 Zoll imac aus dem selben Baujahr verbaut. Bin mir leider nicht mehr sicher was genau der Unterschied war aber man kann es zumindest nicht 1 zu 1 tauschen. Vielleicht kann man daraus teile recyceln.

Auch dir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen

Hallo Stephan,

die Displays haben beide den Anschluss an der selben stelle nur beim IMac ist eine Verlängerung angebaut die aber entfernt werden kann. ABER die Hintergrundbeleuchtung ist unterschiedlich, da beim IMac ein LCD und beim Cinema Display ein LED Display verbaut ist.

Deswegen macht es wahrscheinlich keinen Sinn das Imac LCD in das Cinema Display einzusetzen.

Hast du schon herausgefunden was für ein Typ LED verbaut ist? Somit kommt man vielleicht an ein paar neue LEDs über Aliexpress oder ähnliches.

Beste Grüße

Marvin

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen

Hallo, ich habe das “wahrscheinlich” gleiche Problem. Bin kein Elektroniker, aber habe dies dazu gefunden!

Vielleicht hilft es ja :-)

Der Microcontroller liefert keine anständiges Signal mehr. Sollte ein PWM Signal sein, welches ca. 3.3V liefert.

Dies kann man angeblich brücken.

…. :-) sehe gerade, dass es ein Beitrag von dieser Seite ist!

https://de.ifixit.com/Antworten/Ansehen/...


Vielleicht kann jemand bestätigen ob es das war und ob es funktioniert! ??


Gruß Andreas

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen

Antwort hinzufügen

Marvin Huneke wird auf ewig dankbar sein.
Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 0

Letzten 7 Tage: 6

Letzten 30 Tage: 32

Insgesamt: 181