Zum Hauptinhalt wechseln

Repair guides and support for blinds, window shades, and other window treatments

5 Fragen Alle anzeigen

Rollladen klemmt bei der Abwärtsbewegung

Hallo. Einer meiner Rollladen macht Probleme. Seit einem Jahr plage ich mich nun damit rum. Zwischenzeitlich habe ich den Rohrmotor gegen ein Modell getauscht, was die Einstellung konkreter Endpunkte zulässt. Jedoch ist dem Rollladen das egal, denn der klemmt in der Abwärtsbewegung 2-3 Mal, bleibt kurz stehen und rutscht dann nach; der Motor dreht sich ja weiter. Der Ergebnis ist, dass der Rollladen sich mit einem irren Lärm schließt. Oder schlichtweg klemmt und aufwändig wieder gelöst werden muss. Ich weiß nicht mehr weiter, da alles soweit makellos aussieht. Fachmänner sind nicht zu bekommen, die haben offensichtlich für sowas kleines keine Zeit. Ich versuche es seit Wochen! Daher nun ein Versuch, ob die Welt mir helfen kann. Ich will´s mal zunächst mit dem Rollladenkasten versuchen. Mich interessiert, ob euch hier etwas merkwürdig vorkommt.

Diese Frage beantworten Ich habe das gleiche Problem

Ist dies eine gute Frage?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen

3 Antworten

Ein Rollladen klemmt bei Abwärtsbewegung, wenn die Zugkraft durch das Gewicht des Rollladenpanzers kleiner ist als die Reibung in den Führungsschienen. Denn ein Rollladen soll immer unter Zug bewegt werden, nie geschoben. Lasse den Rollladen abwärts und ziehe dabei leicht von Hand an der untersten Lamelle. Geht der Rollladen dann ohne zu stoppen runter, dann ist der Panzer zu leicht. Als schnelle Lösung könnte da das Anbringen eines Gewichtes an der unteren Lamelle helfen, z. statt der 2 üblichen Stopper ein schweres Winkeleisen.

Hakt der Rollladen immer noch, schaue die Führungsschienen dort an, wo es hakt auf Höhe der untersten Lamelle. Sind da Beschädigungen oder Verunreinigungen. Eine zweite Ursache könnte sein, dass eine Lamelle, die gerade von der Rolle in die Führungsschiene eintritt leicht versetzt oder an der Kante beschädigt ist und deswegen am Eintritt der Führungsschiene hängt.

Der Rollladen sollte schön waagrecht und mit offenen Ritzen runter laufen, bis die unterste Lamelle unten angekommen ist. Beobachte das an der Oberkante des Fensters, während der Rollladen runter fährt. Bleibt zwischen 2 Lamellen die Ritze zu oder ist schräg ist die die Verbindung verklemmt oder angerissen.

Wenn die Führungsschiene Gummilippen hat, ist es gut, diese zu reinigen und ggf leicht zu fetten.

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen

Hallo und vielen Dank für die guten Lösungsansätze! Ich werde mir das alles ansehen. Allerdings muss ich auch eingestehen, dass ich all das bereits intuitiv schon oft ausprobiert habe. Leider ist das Ziehen an der untersten Lamelle kein Garant dafür, dass der Rollladen auch ohne zu hacken nach unten fährt. Ich vermute, dass man bei der Installation des Systems im Rollladenkasten etwas vergessen hat zu entfernen und möchte daher mal die folgenden Fotos zeigen. Meine Vermutung ist, dass der Rollladen bei der Abwärtsbewegung an den zwei oberen weißen Führungsschienen hängen bleibt. Aber das ist auch nur so ein Bauchgefühl. Denn die Führungsschienen sind völlig unauffällig.

Block Image

Block Image

Block Image

Block Image

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen

Verstanden, schauen wir auf die Bilder und gehen auf das nächste Level.

Ist durchaus eine Spur. Die oberen Führungsschienen gibt es in meinem System nicht und sie sehen auch als ob sie Abriebspuren hätten. Sie können aber nur von der allerletzten Lage des Rollladens touchiert werden. Also müsste der Rollladen, wenn er nur zu ca. 80 % hochgefahren wurde, sauber nach unten ablaufen. Generell kommt mir der Kasten klein und die Welle groß vor. Kann es sein, dass die Aufnahmekapazität des Kastens bis zum Maximum ausgereizt (überreizt) wurde. Bei Rollladen ganz oben sollen in jede Richtung mind. 1 cm Luft sein (Anleitung z.B. in https://img1.jalousiescout.de/konfis/anl...). Wenn bei der Auslegung mit einer 40er Welle gerechnet wurde und dann aber eine 60er genommen wurde, wäre dies erklärbar.

Auffällig ist auch, dass der Panzer auf der Motorseite an der Führungsschiene anliegt und beim Widerlager die ganze Toleranz (die Toleranz ist insgesamt eher am unteren Ende) im Spalt zu finden ist. Ideal hat er zu beiden Seiten hin etwa gleich viel Luft. Ursache kann eine Verkippung der Welle weg von exakt 90° zur Führungsschiene sein. Hier empfiehlt sich Schienen und Welle mit der Wasserwaage zu vermessen ob sie exakt waagerecht und senkrecht sind. Wenn bei der Montage die Bohrungen für die Führungsschienen weggelaufen sind und die einen Winkel zueinander haben, fördert das Verkantung. Da kann man als Diagnose (!) mal alle Schrauben bis auf die oberste raus nehmen und die obersten leicht lockern. dann schiebt sich der Rollladen die Schienen so hin, wie er er es braucht. Wenn es dann leichter geht, hilft eine passende Neujustage der Schienen. sturmfest.

Kunststoffrollläden haben auf einer Seite ganz kleine Metallstifte, die ein waagerechtes Verrutschen der Lamellen verhindern. Wenn einer fehlt kann es zum Verrutschen und der Bildung einer Stufe kommen.

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen

Antwort hinzufügen

Maximilian wird auf ewig dankbar sein.
Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 0

Letzten 7 Tage: 1

Letzten 30 Tage: 4

Insgesamt: 34