Zum Hauptinhalt wechseln

Das März 2015 Update von Apples 13" MacBook Pro Retina Display, Modell A1502, bietet fifth-generation Intel Core i5 und i7 Prozessoren der 5. Generation und führt den Force Touch Trackpad ein.

1185 Fragen Alle anzeigen

Warum Flackert mein Display in FARBEN unter bestimmten Umständen?

Liebe Community,

bitte helft mir, ich habe ein wirklich seltsames Problem mit meinem MacBook Pro A1502 (Anfang 2015 13"). Ich habe mir dieses MacBook gebraucht vor ein paar Monaten gekauft. Alles funktionierte einwandfrei, keine Probleme. Vor ein paar Tagen habe ich einen Song über iTunes hinzugefügt und plötzlich fing das Bild an zu flackern und hörte nicht mehr auf. Man sieht unten auf den Bildern wie sich das auf dem Bildschirm äussert. Es tritt ab dem Bootvorgang auf, ungefähr wenn der Ladebalken die Hälfte erreicht hat und das einzige was dann flackert, ist das Apple-Logo und der Ladebalken.

Das Flackern tritt nicht auf, wenn:

  1. Mein MacBook über HDMI oder Thunderbolt 2 mit einem externen Monitor verbunden ist (kein Flackern auf beiden Bildschirmen, alles funktioniert normal)
  2. Das MacBook im abgesicherten Modus gestartet wird
  3. Es kommt seltener vor, wenn CleanMyMac im Hintergrund läuft (ich habe das Programm installiert, nachdem der Bildschirm das erste Mal flackerte)
  4. Auch auf Screenshots oder Bildschirmaufnahmen ist es nicht zu sehen
  5. Sobald bewegte Bilder laufen (also Videos, aber auch zB der Kamera Frame einer Person bei Teams) flackert es 3-4 mal und dann hört es auf. Auch Mausbewegeung verringert es.
  6. Unter Windows10 tritt es ebenfalls nicht auf

Was ich bisher versucht habe:

  1. MacOS Montery 12.1. neu installiert
  2. MacOS Montery 12.1 Cleaninstall
  3. MacOS Mojave Cleaninstall
  4. Das LVDS-Kabel gewechselt
  5. PRAM, VRAM, SMC-Reset

Wenn ich nichts mache dann flackert es in unregelmäßigen Abständen, Dauer und in unterschiedlichen Mustern und Farben. Beim letzten meiner beigefügten Bilder ist zu sehen wie sich das Flackern im Vollbildmodus äußert. Sobald ich im Vollbildmodus bin, sind es meistens nur noch grau/weiße Quadrate.

Ich bin für jede Idee die ihr habt dankbar, weil ich habe keine mehr.

LG aus Österreich

Phillip

Block Image

Block Image

Block Image

Block Image

Block Image

Diese Frage beantworten Ich habe das gleiche Problem

Ist dies eine gute Frage?

Bewertung 1
Einen Kommentar hinzufügen

3 Antworten

Hilfreichste Antwort

Hallo Philipp,

auch wenn Dich das nicht glücklicher macht, vermute ich, dass das Display selbst defekt ist. Die GPU funktioniert, was Du durch einen Test mit externen Monitoren und Screenshots getestet hast. Da wird nur ein Wechsel des Displays helfen…

Gruß Ben

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 1

7 Kommentare:

Hallo Ben,

danke für deine Antwort!

Ich habe mittlerweile Windows 10 mit Bootcamp installiert. Dort tritt das Problem nicht auf. Schließt das nicht ein defektes Display eher aus?

Ich werde es in den nächsten Tagen auch noch mit linux testen.

lg

Phillip

von

Auch in Linux Ubuntu tritt das Problem nicht auf... ich verstehe es einfach nicht!

von

Ich habe das gleiche Problem.

Glaube nicht alleine zu sein?

Aber die Fachleute schweigen.

Wie finde ich heraus, warum das gleiche Display im abgesicherten Modus vollumfänglich funktioniert und im Normmodus nicht?

Wird über HDMI oder Thunderbolt ein Bildschirm angeschlossen, ist auch alles ok.

Was passiert da? Ist das ein Softwareproblem?

Wie packt man das an?

Grüße Konrad

von

@benz78 sounds to me like an issue with the dedicated GPU. In safe mode it is not used (simplified), or an issue with the VRAM (unlikely). Once it goes in normal mode and macOS takes over, it pushes the GPU to this failure.

von

Hallo und danke für eure Antworten! Leider habe ich mittlerweile viele viele Stunden damit verbracht das Problem zu lösen, jedoch ohne Erfolg. :-( Das Problem besteht prinzipiell weiterhin.

Ich habe so wie @BenZ78 meint, das Display-Kabel getauscht, jedoch ohne Erfolg. Ich habe jeden Pin am Motherboard der mit dem Displaykabel verbunden ist mit einem Multimeter im Diodenmodus gemessen und die Ergebnisse mit denen eines funktionierenden Motherboards verglichen. Unauffällig. Ich habe auch mithilfe vom Schaltplan des MacBooks Regionen die mit den Pins des Displays verbunden sind mit einem Digitalmikroskop kontrolliert und auch im Diodenmodus gemessen. Auch da habe ich nichts feststellen können.

Meine "Lösung" um das MacBook auch weiterhin mobil nutzen zu können war und ist letztendlich ein Screendummy (5€ auf Amazon) der dem MacBook vorgaukelt, dass ein externes Display angeschlossen ist... Problem "gelöst". ;-)

von

2 weitere Kommentare anzeigen

Einen Kommentar hinzufügen

Windows und Linux steuern das Display nicht unbedingt auf dieselbe Art und Weise an wie macOS. Es sind andere Treiber.

Ein Gerät im abgesicherten Modus wird immer mit abgespeckteren Einstellungen für die Grafikkarte geladen als im Normalmodus. Das ist also nachvollziehbar warum das Problem dort nicht besteht.

Es gibt nicht nur das Displaypanel selbst und die GPU. Es gibt auch Kabel, die beides miteinander verbinden und defekt sein können.

Es gibt hier leider niemanden mit einer Glaskugel, der aus der Ferne sagen kann was genau das Problem in Eurem jeweiligen Gerät ist.

@phillipstei7826 @konradscherer

Es hilft nur das Trial and Error Prinzip: vermutetes defektes Bauteil austauschen und schauen ob der Fehler weiterhin besteht. Wenn nicht weiter suchen. Defekte Geräte reparieren ist selten eine exakte Wissenschaft. Apple selbst würde für das Gerät vermutlich eine Reparatur ablehnen.

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 1
Einen Kommentar hinzufügen

Hallo Phillip

Eine Superlösung! Ja!

Hätte ich früher wissen müssen das mit dem Dummy.

Habe ein tolles MacBook aus Verzweiflung fast verschenkt. Mit dieser Lösung wäre das noch bei mir.

Grüße Konrad

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen

Antwort hinzufügen

Phillip Steinbach wird auf ewig dankbar sein.
Seitenaufrufe:

Letzte 24 Stunden: 2

Letzte 7 Tage: 3

Letzte 30 Tage: 19

Insgesamt: 480