Vatertag: Von Spielzeugrettern und Hobbyschraubern
Repair Stories

Vatertag: Von Spielzeugrettern und Hobbyschraubern

Am 13. Mai ist Vatertag – oder wie wir es nennen: Vorbildertag! Zugegeben, da schwingt ein wenig Kitsch mit. Aber hat nicht jeder von uns mindestens eine Kindheitserinnerung daran, wie etwas kaputt war und Papa (bzw. Opa) das Problem mit dem richtigen Kniff, dem passenden Tool oder einer kreativen Idee – und damit in Kinderaugen superheldenhaft – gelöst hat? Bei meinem Vater denke ich gern daran, wie er alte Skistöcke einmal kurzerhand zur Pflanzenstütze umfunktionierte, um die Stachelbeerernte zu sichern. Oder wie er als Lehrer unermüdlich darin war, sich die Handlanger für seine Arbeit zu „erkämpfen“. Zum Beispiel den ersten Beamer an der Schule, um seinen Geschichtsunterricht durch Filmaufnahmen lebendig zu machen.

Und dann gibt es natürlich die Väter, die ganz klassisch anpacken und handwerklich begabt sind. Die immer irgendwo ein rettendes Werkzeug herzaubern für die Stellen, an denen kindlicher Leichtsinn Spuren hinterlässt. Der schönste Dank dafür? Es ihnen gleichzutun.

4 iFixit-Väter plaudern aus dem Näh- Werkzeugkästchen

Matthias Mayer, Managing Director bei iFixit Europe

„Ich erinnere mich noch gut daran, wie mein Vater mich in der 3. Klasse zum ersten Mal mit seiner neuen Vespa P200E abgeholt hat. Das war 1980 und ich war damals gerade 8 Jahre alt. Es war wahnsinnig aufregend für mich, sein Beifahrer auf diesem coolen Teil sein zu dürfen. Mit dem Fahrtwind um die Nase war ich der wahrscheinlich glücklichste Drittklässler weit und breit.

Vespa Repair
Vier Jahrzehnte später: Die Vespa steht noch, ist allerdings nicht mehr ganz fahrtüchtig.

40 Jahre danach, mitten im ersten Corona-Lockdown 2020, saß ich mit meiner Tochter Jule auf dem Sofa. Wir haben uns gerade eine Reportage über Custom Cars und Autobastler angesehen, da musste ich an die Vespa meines Vaters denken. Viele Jahre lang stand sie unbenutzt in seiner Garage, aber es gab sie noch!

Das war der Moment, in dem Jule und ich beschlossen: Die Vespa wird unser Bastelprojekt. Seitdem haben wir viel daran herumgeschraubt. Bis zum Sommer wollen wir sie vollständig restaurieren und die erste gemeinsame Spritztour starten.“

Brett Hartt, Lead Tool Designer bei iFixit

„Meine Kinder sind 4 und 2, deshalb mangelt es uns nie an reparaturbedürftigem Spielzeug. Darum kümmern sich beide gern; am liebsten schrauben sie Batteriefächer auf. Wenn es mal kein Spielzeug mit leerer Batterie zu retten gibt, dann geht es an ihre Bücher. Die lesen sie mit sehr viel Enthusiasmus, sprich: Irgendwo ist immer eine Buchbindung, die man mal wieder zusammenkleben könnte. Mein Sohn marschiert außerdem gern in die Garage, stellt sich dort auf seinen Tritthocker und klaut mir einen meiner Schraubendreher, um irgendwas im Haus zu reparieren, das „putt“ ist. Meistens erwischt er den falschen, aber mich freut es trotzdem.“

Matthias and his daughter fixing a Vespa
So sehen zufriedene Vespa-Bastler aus.

Marty's children fixing their Nintendo Wii
Defekt erkannt, Defekt gebannt! Dank Papas Toolkit läuft die Nintendo Wii wieder.

Marty Rippens, Technical Educator bei iFixit

„Einmal war die Wii meiner Kinder kaputt und sie wollten sie unbedingt selbst reparieren. Mein Pro Tech Toolkit lag herum, also haben sie es sich geschnappt. Meine Hilfe war gar nicht nötig – ich hab‘ sie angefeuert, mehr nicht. Zum Laufen haben sie die Wii allein wieder gebracht. Sie wissen, dass ich bei iFixit arbeite und das richtige Werkzeug für solche Projekte parat habe. Das spornt sie an; ich find’s klasse.“

Timo Gschwendtner, Head of E-Commerce bei iFixit Europe

„Repariert, restauriert und gebastelt hab‘ ich schon immer, auch vor meiner Zeit bei iFixit. Nur die Bandbreite hat sich erweitert. Inzwischen sind es nicht mehr nur ölverschmierte Oldtimer-Teile oder kaputte Haushaltsgegenstände, mit denen ich zu tun habe. Sondern auch Puppenwägen, bei denen die Räder einfach abfallen, oder Kaffeemaschinen aus Holz, die dem Spieltrieb meiner Tochter nicht standhalten. Kleben, schrauben, schneiden, schweißen – Papa kann alles!“

Tinkerer Timo and his daughter
Zwei, die sich ergänzen: Papa Timo hat das Werkzeug – und seine Tochter das kaputte Spielzeug.

Du bist nach diesem Artikel hochmotiviert selbst an etwas herumzuschrauben? Finde bei uns die richtige Anleitung für deine Reparatur oder teil deine Bastelprojekte mit uns auf Twitter und Instagram.