Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Einen Knopf wieder anzunähen ist wohl eine der häufigsten Reparaturen an Kleidungsstücken. Zum Glück auch eine der einfachsten. In dieser Anleitung wird erklärt, wie man einen Standardknopf mit vier Löchern mit Nadel und Faden wieder annäht. In dieser Anleitung wird zur besseren Sichtbarkeit ein kontrastfarbenes Garn verwendet. Bitte wählen Sie für Ihr Nähprojekt ein Garn, das farblich zum Stoff passt.

Werkzeuge

Ersatzteile

  1. Die Stelle suchen, an der der Knopf fehlt.
    • Die Stelle suchen, an der der Knopf fehlt.

  2. Das Knopfloch über die Stelle legen, an der der Knopf sitzen sollte. Durch das Knopfloch hindurch die Stelle mit Schneiderkreide markieren. Das Knopfloch über die Stelle legen, an der der Knopf sitzen sollte. Durch das Knopfloch hindurch die Stelle mit Schneiderkreide markieren.
    • Das Knopfloch über die Stelle legen, an der der Knopf sitzen sollte. Durch das Knopfloch hindurch die Stelle mit Schneiderkreide markieren.

  3. Ein Stück Faden abschneiden – eine Armlänge ist ausreichend. Eine Nadel einfädeln.
    • Ein Stück Faden abschneiden – eine Armlänge ist ausreichend.

    • Eine Nadel einfädeln.

  4. Die Nadel den Faden hinabrutschen lassen, bis sie in der Mitte hängt. Nun sollte auf beiden Seiten der Nadel ein gleich langes Stück Faden sein. Die losen Enden verknoten. Die losen Enden verknoten.
    • Die Nadel den Faden hinabrutschen lassen, bis sie in der Mitte hängt. Nun sollte auf beiden Seiten der Nadel ein gleich langes Stück Faden sein.

    • Die losen Enden verknoten.

  5. Einen zweiten Knoten über dem ersten machen, damit der Knoten dicker wird. Sonst könnte es passieren, dass er durch den Stoff rutscht. Einen zweiten Knoten über dem ersten machen, damit der Knoten dicker wird. Sonst könnte es passieren, dass er durch den Stoff rutscht.
    • Einen zweiten Knoten über dem ersten machen, damit der Knoten dicker wird. Sonst könnte es passieren, dass er durch den Stoff rutscht.

  6. Die Nadel von unten durch den Stoff stechen, sodass sie an der Markierung heraus kommt. Den Faden straff ziehen, bis der Knoten an der Rückseite des Stoffes verfängt. Den Faden straff ziehen, bis der Knoten an der Rückseite des Stoffes verfängt.
    • Die Nadel von unten durch den Stoff stechen, sodass sie an der Markierung heraus kommt.

    • Den Faden straff ziehen, bis der Knoten an der Rückseite des Stoffes verfängt.

  7. Die Nadel durch ein Loch des Knopfes führen. Es ist egal, mit welchem Loch Sie beginnen. Den Knopf auf den Stoff hinunter rutschen lassen.
    • Die Nadel durch ein Loch des Knopfes führen. Es ist egal, mit welchem Loch Sie beginnen.

    • Den Knopf auf den Stoff hinunter rutschen lassen.

  8. Die Nadel durch das Loch des Knopfes führen, das dem vorigen Loch genau gegenüber liegt. Nur durch den Knopf stechen, nicht durch den Stoff. Nur durch den Knopf stechen, nicht durch den Stoff.
    • Die Nadel durch das Loch des Knopfes führen, das dem vorigen Loch genau gegenüber liegt.

    • Nur durch den Knopf stechen, nicht durch den Stoff.

  9. Die Nadel durch den Stoff zurückstechen, unmittelbar neben der Stelle, an der Sie die Nadel zuerst nach oben geführt haben. Den Faden straff ziehen, bis der Knopf flach auf dem Stoff aufliegt. Den Faden straff ziehen, bis der Knopf flach auf dem Stoff aufliegt.
    • Die Nadel durch den Stoff zurückstechen, unmittelbar neben der Stelle, an der Sie die Nadel zuerst nach oben geführt haben.

    • Den Faden straff ziehen, bis der Knopf flach auf dem Stoff aufliegt.

  10. Die Nadel wieder durch die Stoffrückseite stechen, direkt neben dem Knoten. Die Nadel durch eines der beiden Löcher des Knopfes stechen, in denen noch kein Faden ist. Den Faden straff ziehen.
    • Die Nadel wieder durch die Stoffrückseite stechen, direkt neben dem Knoten.

    • Die Nadel durch eines der beiden Löcher des Knopfes stechen, in denen noch kein Faden ist.

    • Den Faden straff ziehen.

  11. Durch das letzte leere Loch des Knopfes die Nadel zurückführen. Nur durch den Knopf stechen, nicht durch den Stoff. Zurück nach unten durch den Stoff stechen, möglichst nahe an den beiden anderen Fäden.
    • Durch das letzte leere Loch des Knopfes die Nadel zurückführen.

    • Nur durch den Knopf stechen, nicht durch den Stoff.

    • Zurück nach unten durch den Stoff stechen, möglichst nahe an den beiden anderen Fäden.

    • Den Faden straff ziehen.

  12. Die Nadel durch die Stoffunterseite und durch das erste durchfädelte Loch nach oben stechen. Den Faden straff ziehen. Den Faden straff ziehen.
    • Die Nadel durch die Stoffunterseite und durch das erste durchfädelte Loch nach oben stechen.

    • Den Faden straff ziehen.

  13. Durch das zweite Loch zurück, direkt gegenüber von dem Loch, aus dem die Nadel gerade herauskam. Straff ziehen.
    • Durch das zweite Loch zurück, direkt gegenüber von dem Loch, aus dem die Nadel gerade herauskam.

    • Straff ziehen.

  14. Die Nadel durch das dritte Loch nach oben führen und den Faden straff ziehen. Die Nadel durch das vierte Loch nach unten stechen und den Faden straff ziehen. Schritt 12 bis 14 noch einmal wiederholen, dann weiter mit Schritt 15.
    • Die Nadel durch das dritte Loch nach oben führen und den Faden straff ziehen.

    • Die Nadel durch das vierte Loch nach unten stechen und den Faden straff ziehen.

    • Schritt 12 bis 14 noch einmal wiederholen, dann weiter mit Schritt 15.

    • Schritt 12 bis 14 noch einmal wiederholen, dann weiter mit Schritt 15.

  15. Der Knopf ist jetzt festgenäht. Nun muss er mit einem Knoten fixiert werden. Die Nadel durch die Fadenschlingen auf der Unterseite des Stoffes stechen. Dabei darauf achten, nicht den Stoff zu durchstechen. Die Nadel durch die Fadenschlingen auf der Unterseite des Stoffes stechen. Dabei darauf achten, nicht den Stoff zu durchstechen.
    • Der Knopf ist jetzt festgenäht. Nun muss er mit einem Knoten fixiert werden.

    • Die Nadel durch die Fadenschlingen auf der Unterseite des Stoffes stechen. Dabei darauf achten, nicht den Stoff zu durchstechen.

  16. Den Faden etwas locker lassen und die Nadel durch die dadurch entstandene Fadenschlinge führen. Faden straff ziehen, sodass ein Knoten entsteht.
    • Den Faden etwas locker lassen und die Nadel durch die dadurch entstandene Fadenschlinge führen.

    • Faden straff ziehen, sodass ein Knoten entsteht.

    • Schritt 15 und 16 für einen weiteren Knoten wiederholen.

  17. Überstehenden Faden abschneiden. Prüfen, ob der Knopf fest sitzt.
    • Überstehenden Faden abschneiden.

    • Prüfen, ob der Knopf fest sitzt.

Ziellinie

42 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Maike hilft uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Brittany McCrigler

Mitglied seit: 05.03.2012

81.803 Reputation

132 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

100 Mitglieder

8.923 Anleitungen geschrieben

What helps after the last step 14 is to wrap the thread around and around a few times underneath the button itself (binding all the threads together) and making one last pass through the cloth before the final knot. This makes the repair much more durable.

mccreerydennis - Antwort

The wrapping below the button is not only more durable, but is actually frequently used when replacing buttons on blazers, sport coats, and the like as a protection from friction as the garment moves and shifts while being worn.

Matt - Antwort

Wrapping the threads underneath the button to create a shank is useful for coat buttons where the fabric is thick and you don’t want the fabric to pucker. As noted, it adds durability to the button attachment. On a shirt collar, as seen here, it would create too much bulk where you need the button to lie quite flat, so this method is quite sufficient.

Jonathan Wells - Antwort

Thanks Jonathan. Great insight.

Louie Leung - Antwort

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzte 24 Stunden: 1

Letzte 7 Tage: 12

Letzte 30 Tage: 75

Insgesamt: 9,608