Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Einleitung

Wusstest du, dass Bremsflüssigkeit hygroskopisch ist? Das bedeutet, dass sie das Wasser buchstäblich aus der Umgebung herauszieht. Wenn du die Bremsflüssigkeit zu lange im Bremssystem drin lässt, korrodiert es deswegen. Üblicherweise wechselt man die Flüssigkeit alle zwei Jahre. Die alte Flüssigkeit wird dazu durch die neue aus dem System herausgedrückt, danach ist nur noch die frische Flüssigkeit drin. Das Verfahren ist beim Entlüften grundsätzlich gleich. Du musst es durchführen, wenn du an den Bremsen repariert hast und Luft in die Leitungen gekommen ist, z.B. beim Austausch einer Bremsleitung. Für einen sicheren Betrieb darf keine Luft im System sein, du musst sie herausbringen. Denke dran, dass Bremsflüssigkeit schädlich für den Lack ist, vermeide es, sie auf den Lack zu bringen. Wenn doch etwas drauf kommt, dann reinige diese Stelle sofort. Viele der Flüssigkeiten in Autos sind schädlich oder giftig, schütze dich also mit Handschuhen und trage eine Schutzbrille. Fange die Flüssigkeiten in geeigneten Behältern auf und entsorge sie umweltgerecht.

  1. Fülle eine oder zwei Flaschen mit Bremsflüssigkeit in die Druckflasche hinein.
    • Fülle eine oder zwei Flaschen mit Bremsflüssigkeit in die Druckflasche hinein.

  2. Schließe die Druckflasche oben zu.
    • Schließe die Druckflasche oben zu.

    • Setze dann den Deckel am anderen Schlauchende auf die Öffnung des Bremsflüssigkeitsbehälters auf.

  3. Pumpe die Druckflasche auf. Es kann etwas dauern, besonders wenn du die Bremsflüssigkeit ganz abgelassen hast, z.B. um Leitungen zu ersetzen. Beobachte die Anzeige, der Druck muss nicht sehr hoch sein, etwa 0,7 bis 1,5 bar. Beobachte auch den Bremsflüssigkeitsbehälter auf undichte Stellen, während du Druck darauf gibst. Normalerweise steht er nicht unter Druck,  eventuelle Leckstellen zeigen sich jetzt. Besonders anfällig sind: Die Kappen an den Sensoren
    • Pumpe die Druckflasche auf. Es kann etwas dauern, besonders wenn du die Bremsflüssigkeit ganz abgelassen hast, z.B. um Leitungen zu ersetzen. Beobachte die Anzeige, der Druck muss nicht sehr hoch sein, etwa 0,7 bis 1,5 bar.

    • Beobachte auch den Bremsflüssigkeitsbehälter auf undichte Stellen, während du Druck darauf gibst. Normalerweise steht er nicht unter Druck, eventuelle Leckstellen zeigen sich jetzt. Besonders anfällig sind:

    • Die Kappen an den Sensoren

    • Die Dichtung zwischen Behälter und Hauptbremszylinder

    • Wenn dir ein Leck auffällt, musst du unterbrechen und erst den Fehler beseitigen. Du kannst auch mit einer anderen Methode ohne Druck entlüfteten. Das musst du aber erst mal rauskriegen.

  4. Finde die Entlüftungsschrauben und -stutzen am ersten Rad, das du entlüften möchtest. Die vorderen Schrauben sind hier rot markiert, die hinteren grün.
    • Finde die Entlüftungsschrauben und -stutzen am ersten Rad, das du entlüften möchtest.

    • Die vorderen Schrauben sind hier rot markiert, die hinteren grün.

    • Fange soweit wie möglich von vorne entfernt an. Die Reihenfolge sollte sein:

    • Beifahrerseite hinten

    • Fahrerseite hinten

    • Beifahrerseite vorn

    • Fahrerseite vorn

  5. Es ist zwar grundsätzlich möglich, das Bremssystem mit aufgesetzten Rädern zu entlüften, es geht aber viel leichter, wenn sie weg sind und es ist definitiv einfacher zu zeigen...
    • Es ist zwar grundsätzlich möglich, das Bremssystem mit aufgesetzten Rädern zu entlüften, es geht aber viel leichter, wenn sie weg sind und es ist definitiv einfacher zu zeigen...

    • Setze deinen 9 mm Schraubenschlüssel an der Schraube an.

    • Schiebe dann das Ende des Plastikschlauchs über den Stutzen. Das andere Ende kommt dann in den Auffangbehälter. Eine Flasche ist dafür gut geeignet.

  6. Öffne die Ablassschraube und beobachte, wie die Flüssigkeit herausfließt.
    • Öffne die Ablassschraube und beobachte, wie die Flüssigkeit herausfließt.

    • Wenn du die Bremsflüssigkeit auswechseln willst, dann lasse die Flüssigkeit so lange laufen, bis frische Flüssigkeit erscheint. Ein Tipp: verwende eine anders gefärbte als die vorhandene. So kannst du genau sehen, wenn die neue ankommt.

    • Wenn du das Bremssystem entlüften willst, musst du die Schraube so lange geöffnet halten, wie Luftblasen herauskommen.

    • Wiederhole die Schritte 5 und 6 in der in Schritt 4 angegebenen Reihenfolge. Zur Sicherheit solltest du das ganze Verfahren zweimal durchführen.

    • Beobachte während der ganzen Zeit die Druckflasche. Lasse den Druck nicht abfallen und lasse nicht die Flüssigkeit ausgehen. Wenn das passiert, kommt Luft in die Leitungen und du musst nochmals von ganz vorne anfangen.

  7. Wenn du mit dem Entlüften fertig bist, kannst du die Druckflasche entfernen. Passe auf, dass keine Flüssigkeit auf den Lack tropft. Jetzt ist zu viel Flüssigkeit im Vorratsbehälter.   Er kann sogar auslaufen, wenn du die Druckflasche entfernst. Wische sofort mit einem Lappen alles gut sauber.
    • Wenn du mit dem Entlüften fertig bist, kannst du die Druckflasche entfernen. Passe auf, dass keine Flüssigkeit auf den Lack tropft.

    • Jetzt ist zu viel Flüssigkeit im Vorratsbehälter. Er kann sogar auslaufen, wenn du die Druckflasche entfernst. Wische sofort mit einem Lappen alles gut sauber.

    • Nun musst du die überzählige Flüssigkeit absaugen. Benutze dazu eine große Spritze.

    • Bevor du sie in den Behälter einsetzen kannst, musst du erst den Filter im Stutzen des Bremsflüssigkeitsbehälters entfernen.

    • Ziehe soviel Flüssigkeit ab, bis ihr Spiegel an der "MAX" Marke steht.

  8. Setze den Deckel auf. Wische alles gründlich sauber. Überprüfe nochmals die Ablassschrauben auf Dichtigkeit und ziehe sie gegebenfalls nach.
    • Setze den Deckel auf. Wische alles gründlich sauber. Überprüfe nochmals die Ablassschrauben auf Dichtigkeit und ziehe sie gegebenfalls nach.

    • Unternimm eine Probefahrt. Fahre zuerst langsam. Wenn sich das Bremspedal weich anfühlt, oder die Bremsen nicht funktionieren, dann halte sofort an, fahre langsam wieder zurück und entlüfte nochmals.

    • Wenn die Probefahrt gut ausgegangen ist, dann überprüfe nochmals, ob alles dicht geblieben ist.

  9. Lasse die Flasche mit der aufgefangenen Flüssigkeit nicht zu lange rumstehen, sie sieht sehr wir ein Erfrischungsgetränk aus. Und ein bequemer Strohhalm ist auch noch dran...
    • Lasse die Flasche mit der aufgefangenen Flüssigkeit nicht zu lange rumstehen, sie sieht sehr wir ein Erfrischungsgetränk aus. Und ein bequemer Strohhalm ist auch noch dran...

Abschluss

Wenn du fertig bist, dann unternimm vorsichtig eine Probefahrt. Untersuche anschließend auf Undichtigkeiten.

10 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

VauWeh hilft uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Nicolas Siemsen

Mitglied seit: 06.12.2013

34.401 Reputation

79 Anleitungen geschrieben

Team

Master Techs Mitglied von Master Techs

Community

294 Mitglieder

961 Anleitungen geschrieben

Hello - I'm going to be flushing/bleeding the brakes on my W123 soon. What is the diameter of the plastic hose that's attached to the wine bottle? Does it have to be a specific diameter to fit over the bleed screws? Thanks!

Sinan - Antwort

Hi there, I used some spare vinyl hose I had on hand already and I don't quite remember what size it is. However, this type of hose is rather flexible so going for a smaller size rather than larger would be a good idea - it can stretch to fit over the bleed screw. If I had to guess, I'd say a 1/4 inch inner diameter hose would work OK. Also, you don't technically 'need' a hose on the bleed screw - you can instead just let the fluid drain in to a wide mouth container of some kind. The hose just makes it easier to see when all the bubbles are gone and the fluid is running clear. Good luck!

Nicolas Siemsen -

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 6

Letzten 7 Tage: 33

Letzten 30 Tage: 128

Insgesamt: 12,630